3 Orte die du im Heiligen Tal der Inka gesehen haben solltest!

Außerhalb von Cusco befindet sich das Heilige Tal der Inka; auf Spanisch heißt es: „Valle Sagrado“. Durch dieses heilige Tal zieht sich der Fluss Urubamba, welcher zahlreiche Ortschaften wie Urcos, Pisac, Calca, Ollantaytambo und Aguas Calientes bei Machu Picchu vereint. Es ist eine landschaftlich reizvolle Gegend, die Flussufer strahlen grün und du findest hier zahlreiche Ruinenstätten der Inka. Bis heute lebt das Tal von seinen urigen Andendörfern, dessen Bewohner von der Landwirtschaft leben, Kartoffeln, Quinoa, Mais und Gemüse anbauen oder Lama- und Alpakaherden durch die hohen Berge schicken. Im Heiligen Tal lässt sich viel entdecken, wie Märkte, archäologische Stätten und wunderschöne Aussichten. Das beste: in den Ortschaften Pisac, Urubamba und Ollantaytambo gibt es idyllische Landhäuser, die mit ihrem milden Klima zum Verweilen einladen. Vom Heiligen Tal kommst du ganz einfach weiter nach Machu Picchu, immer entlang des Urubamba Flusses!Weiterlesen

15 Gründe, warum kein Weg an Lima vorbei führt!

Du glaubst, Lima lohnt sich nicht? Ok, die Hauptstadt Perus hat nicht den besten Ruf. Immer grau, hektisch und gefährlich soll sie sein. Doch Lima ist Peru. Knapp ein Drittel der Peruaner lebt in dieser Stadt. Sie ist ein Schmelztiegel der Kulturen und ein Konstrukt peruanischer Realität. Ich nenne dir 15 Gründe, warum du Lima nicht verpassen solltest:

Weiterlesen

3 Varianten für eine Peru Rundreise mit Bolivien!

Warum eine Reise nach Bolivien mit Peru verknüpfen?

Peru-Bolivien ist eine der beliebtesten Länderkombinationen. Der Grund dafür ist, dass Bolivien das direkte Nachbarland von Peru im Osten ist und man ab Puno am Titicaca See einen idealen Abstecher machen kann, der weder kompliziert noch zeitaufwendig ist. Ganz im Gegenteil, die Fahrt von Puno nach La Paz ist landschaftlich sehr reizvoll und die 7 – 8 Stunden im Bus vergehen (mit Ausstieg an der Grenze und einer Bootsfahrt) wie im Fluge.Weiterlesen

Besuch der Cerveceria del Valle (Brauerei) und der Ñaupa Iglesia bei Pachar

Wusstest du, dass es neben Machu Picchu noch so viele weitere Inka-Stätten zu entdecken gibt? Im Heiligen Tal der Inka gibt es einige archäologische Stätten, die kaum jemand besucht. Dazu gehört beispielsweise die Ñaupa Iglesia, die ich mit ein paar Freunden, darunter der Fotograf Diego Nishiyama Villasante, besucht habe. Der Tempel befindet sich nicht unweit der Zugstation Pachar, zwischen Urubamba und Ollantaytambo. Nicht viele Touristen kommen hier her, denn kaum jemand weiß von diesem mystischen Ort, versteckt tief in den Bergen der Anden. Verbinden kannst du deinen Besuch mit der Bier-Brauerei „Cerveceria del Valle“.Weiterlesen

12 Tipps für eine umwelt- und sozialverträgliche Reise durch Peru

Weißt du, was mich traurig macht?

 

Wenn ich sehe, wie in Peru Regenwald abgeholzt wird.

 

Wenn ich sehe, wie Verkäuferinnen in peruanischen Supermärkten den Kunden Plastiktüten förmlich nachwerfen.

 

Wenn man mich im Bus bittet, die Fensterscheibe zu öffnen, damit mein Sitznachbar seinen Abfall zum Fenster rauswerfen kann.

 

Wenn ich durch Perus schönste Landschaften fahre und der Müll in den Büschen hängt.

 

Wenn Straßenhunde über Abfall herfallen.

 

Wenn mir auf dem Titicaca See Plastikflaschen entgegen schwimmen. Und auf dem Amazonas. Und auf alle den anderen Gewässern.

 

Wenn aus der goldenen Wüste Icas eine Müllhalde wird.

 

Das alles macht mich unendlich traurig. Und wütend. Weiterlesen