Ají de Gallina (Rezept) – Hühnergeschnetzeltes in cremiger Ají Amarillo Soße!

Aji de Gallina ist der Star am peruanischen Küchenhimmel!

 

Woran das liegt, was man alles mit Ají de Gallina zaubern kann und wie du diese Art Hühnerfrikassee mit Ají-Soße zubereitest, erfährst du hier!

 


 

 

Der lebendige Beweis für das Verschmelzen der Kulturen

Für mich ist Ají de Gallina nicht einfach nur ein peruanisches Gericht, nein es ist das perfekte Beispiel, dass die peruanische Küche eine interessante Mischung aus verschiedenen Kulturen ist. Obendrein ist dieses Gericht super lecker und immer eine gute Wahl in peruanischen Restaurants!

 

 

Fusions-Küche

Die peruanische Chilli-Schote „Ají“ gab es schon seit der Zeit der Inka, ebenso die Kartoffeln, die als Beilage hinzugefügt werden. Das Hühnchen und den Reis brachten erst die Spanier mit nach Peru. Und der Parmesan-Käse – daran sind die Italiener nicht ganz unschuldig.

 

Mit Ají de Gallina wird dank der Fusions-Küche der Peruaner auch viel experimentiert. So werden mittlerweile auch Empanadas (gefüllte Teigtaschen) mit Ají de Gallina gefüllt. Der eine mag es, der andere nicht.

 

Ich persönlich finde alles extrem lecker, was mit dieser pikanten Hühnerspeise kombiniert wird.  So habe ich im Heiligen Tal der Inka in einem urigen Restaurant zum ersten Mal „Lasagne mit Ají de Gallina“ gegessen und es hat mich förmlich vom Hocker gehauen.

 

Lust auf die cremig-würzige Hühnchen-Speise?

 

Kein Problem, ich zeige dir, wie du Ají de Gallina zubereiten kannst! Als Alternative zur Ajì Amarillo, kannst du auch rote Chilli-Schoten verwenden. Ansonsten bekommst du die Ajì Amarillo Paste in Lateinamerikanischen Spezialläden oder online unter Latinito.

 

aji_de_gallina_zutaten_hühnerfrikassee_peru_peruanische_küche_aji_speisen_reis_hühnchen_essen_südamerika

 

Zutaten für 4 Personen

1 Kilo Brathähnchen (Hähnchen-Keulen)

2 Mohrrüben

1 Stauden-Sellerie

1 Lauch

3 rote Zwiebeln

4 Knoblauchzehen

2 EL Ají Amarillo Paste (Alternative Chilli-Schoten)

4 Wallnüsse

3 weiße Brötchen (oder 3 Stücken Baguette)

1 Tasse Milch

1/2 Tasse Kondensmilch oder Sahne

50 gr Parmesan

3 Kartoffeln

2 Eier

300 gr Reis

8 Oliven

Olivenöl

Salz, Pfeffer & Kreuzkümmel

 

Und los geht’s!

Schritt 1: Brathähnchen mit Stauden-Sellerie, in Streifen geschnittenen Mohrrüben, einer Zwiebel und Lauch in einem großen Topf kochen (Rund 50 Minuten). Währenddessen die Kartoffeln, den Reis und die Eier kochen.

 

aji_de_gallina_hühnerfrikassee_peru_kochen_peruanische_küche_aji_speisen_reis_hühnchen_essen_südamerika_kochen

 

Schritt 2: Brötchen in Milch und Kondensmilch einweichen.

 

aji_de_gallina_hühnerfrikassee_peru_kochen_peruanische_küche_aji_speisen_reis_hühnchen_essen_südamerika_weißbrot

 

Schritt 3: Hühnchenfleisch aus dem Topf nehmen und abkühlen lassen. Später das Hühnchenfleisch vom Knochen abziehen und in eine Schüssel legen.

 

aji_de_gallina_hühnerfrikassee_peru_kochen_peruanische_küche_aji_speisen_reis_hühnchen_essen_südamerika_huhn

 

Schritt 4: Knoblauch und Zwiebeln klein schneiden und anschließend in einer großen Pfanne mit Olivenöl anbraten. Die Wallnüsse und Ají Amarillo Paste (oder einen Ersatz dafür) hinzufügen und kräftig anbraten.

 

aji_de_gallina_hühnerfrikassee_peru_kochen_peruanische_küche_aji_speisen_reis_hühnchen_essen_südamerika_braten

 

Schritt 5: Masse in einen Mixer geben, die eingeweichten Brötchen hinzufügen und zu einer Creme pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Schritt 6: Das Hühnchenfleisch anbraten und im Anschluss die Creme zurück in die Pfanne geben und den Parmesan ergänzen.

 

aji_de_gallina_hühnerfrikassee_peru_kochen_peruanische_küche_aji_speisen_reis_hühnchen_essen_südamerika_scharfe_soße

 

Schritt 7: Auf einem Teller 2 Kartoffelscheiben mit einer Portion Reis und Hühnchen-Soße anrichten. Mit einer Scheibe Ei, 2 Oliven und etwas Petersilie garnieren.

 

aji_de_gallina_hühnerfrikassee_peru_kochen_peruanische_küche_aji_speisen_reis_hühnchen_essen_südamerika_gericht

 

Buen Provecho!

Buch zum Artikel

Das Peru Kochbuch: Die Bibel der peruanischen Küche

Von Gastón Acurio

Mehr Infos zum Kochbuch

Hola, ich bin’s Nora.
Reiseautorin & Fotografin
Mehr über mich

Dieser Reiseblog ist für dich. Du findest auf diesen Seiten landesweite Reiseberichte, Vorschläge für Reiserouten, Planungshilfen und eine Fülle an Tipps für alles, was das Reiseherz begehrt: Dazu gehören lokale Reiseagenturen, Unterkünfte, Packlisten, Infos zum Thema Geld, Restaurant-Tipps, usw.

 

Alles, ja wirklich ALLES, was ich jemals geschrieben habe, findest du in meinem Archiv.

 

Folge mir auf Facebook, Instagram & Pinterest.

 

Buen viaje!

Dieser Blog ist für alle, die eine Reise nach Peru planen, die sich inspirieren lassen möchten von der Vielfalt, die Peru zu bieten hat, die einfach nur neugierig sind, Reiseberichte lesen möchten, oder für alle, die selbst schon in Peru waren und sich zurück versetzen wollen in eine Zeit, die so lebendig, so bunt, so erfüllt und so reich an Erlebnissen war. ~ Nora

Was bewegt dich?

Kommentar senden