Salsa Criolla: Super leckerer Zwiebelsalat aus Peru

Heute möchte ich dir zeigen, wie man „Salsa Criolla“, sprich kreolischen Salat aus Peru zubereitet.

 

Zwiebelsalat aus Peru

Jetzt denkst du dir vielleicht, was ist an einem Zwiebelsalat so besonders?

 

Ganz einfach: der peruanische Zwiebelsalat Salsa Criolla ist das i-Tüpfelchen bei sehr vielen Speisen. Allein, wenn ich den frischen Geruch von Salsa Criolla rieche, denke ich sofort an Peru und seine Küche!

 

Salsa Criolla schmeckt so, aufs Brot, als Beilage für Kartoffelgerichte, beim sommerlichen Grillen oder als  Topping für Fischgerichte. Zum Beispiel spielt der Zwiebelsalat bei Ceviche eine wichtige Rolle.

 

Rezept für Salsa Criolla 

Die Zubereitung ist denkbar unkompliziert.

 

Du brauchst:

2 rote Zwiebeln
2 Limetten
3 – 4 Tomaten
Frischen Koriander (oder Petersilie)
Scharfe Soße nach Wahl (ich nehme meine Ají Amarillo Paste)
2 EL Olivenöl
Salz & Pfeffer

 

Die Zwiebeln musst du hauchdünn in Scheiben schneiden. Das ist sehr wichtig, damit sie ihren süßlichen Geschmack entfalten kann. Die Zwiebeln legst du in eine Schüssel, bestreust sie mit Salz und wächst die Zwiebeln dann in kaltem Wasser gründlich durch. So sorgst du dafür, dass die Schärfe verloren geht, dann ist der Salat auch sehr gut bekömmlich.

 

salsa_criolla_aus_peru_peruanisch_kochen_ziebelsalat_südamerika_lecker_cebolla

 

Als nächstes drückst du die Limetten aus und gibst sie zum Salat. Tomaten kleinschneiden und hinzufügen. Wenn du es etwas scharf magst, gibst du eine scharfe Paste hinzu (ich nehme am liebsten meine Ajì Amarillo Paste, das ist noch mehr Peru) oder du fügst noch kleingehackte Chilli dazu.

 

salsa_criolla_aus_peru_peruanisch_kochen_ziebelsalat_südamerika_lecker_essen

 

Im Anschluss Olivenöl, Salz, Pfeffer sowie den kleingeschnittenen Koriander hinzufügen und umrühren.

 

Fertig ist der simple Zwiebelsalat a la Perú :)

 

salsa_criolla_aus_peru_peruanisch_kochen_ziebelsalat_südamerika_lecker_essen_schüssel

 

Buen Provecho!

Buch zum Artikel

Das Peru Kochbuch: Die Bibel der peruanischen Küche

Von Gastón Acurio

Mehr Infos zum Kochbuch

Hola, ich bin’s Nora.
Reiseautorin & Fotografin
Mehr über mich

Dieser Reiseblog ist für dich. Du findest auf diesen Seiten landesweite Reiseberichte, Vorschläge für Reiserouten, Planungshilfen und eine Fülle an Tipps für alles, was das Reiseherz begehrt: Dazu gehören lokale Reiseagenturen, Unterkünfte, Packlisten, Infos zum Thema Geld, Restaurant-Tipps, usw.

 

Alles, ja wirklich ALLES, was ich jemals geschrieben habe, findest du in meinem Archiv.

 

Folge mir auf Facebook, Instagram & Pinterest.

 

Buen viaje!

Dieser Blog ist für alle, die eine Reise nach Peru planen, die sich inspirieren lassen möchten von der Vielfalt, die Peru zu bieten hat, die einfach nur neugierig sind, Reiseberichte lesen möchten, oder für alle, die selbst schon in Peru waren und sich zurück versetzen wollen in eine Zeit, die so lebendig, so bunt, so erfüllt und so reich an Erlebnissen war. ~ Nora

1 Kommentar
  • Sonja

    16. Februar 2017 at 8:19 Antworten

    Buen provecho :) So einfach und so lecker. Irgendwas fehlt, wenn die Salsa Criolla nicht mit auf dem Tisch steht.
    Danke fürs Rezept!
    LG Sonja

Kommentar senden