Geheimtipp – Regenzeit in Peru!

Für mich ist eine Reise nach Peru in der Regenzeit ein ganz klarer Geheimtipp und ich verrate dir warum!

 

Regenzeit? Nein danke.

Viele Reisende denken, eine Reise nach Peru oder zu einer anderen Region Südamerikas lohnt nicht während der Regenzeit und meiden daher diese Zeit. Verständlich – wenn man die Wahl hat und in den Monaten Mai bis Oktober in den Anden quasi eine Garantie auf Sonne hat – warum dann anders?

 

Nun, ein Grund könnte sein, dass du den großen Touristenmassen aus dem Wege gehen möchtest und die Vorzüge der Regenzeit zu schätzen weißt.

 

Regenzeit ist Sommerzeit

Die Regenzeit in Peru erstreckt sich im Zeitraum von November bis März/April eines jeden Jahres, in dieser Zeit ist Nebensaison in Peru. Es reisen aber viele Menschen aus Südamerika durch das Land, denn Regenzeit bedeutet Sommerzeit und ebenso Reisezeit.

 

Im Gegensatz zu einem ewigen Landregen in Deutschland, handelt es sich in den peruanischen Anden meist um recht starke Regenfälle von kurzer Zeit. Man könnte meinen, die schweren Wolken wollen sich lediglich entleeren und nach 1 – 3 Stunden ist der Regen dann auch wieder vorbei. Manchmal regnet es auch kräftig in Cusco und im Heiligen Tal der Inka ist schönster Sonnenschein.

 

Nach Regen folgt Sonne

Umso beeindruckender sind die Momente, wenn sich die Sonne durch die dunklen und vorbeiziehenden Wolken kämpft und die ersten Sonnenstrahlen einem ins Gesicht fallen. Die Nässe auf den Straßen und Gebäuden lässt alles in einem wunderbaren Glanz erstrahlen und wer mag bitte nicht die frische und gereinigte Luft nach einem schönen Schauer?

 

In Cusco lassen sich außerdem die schönsten Regenbogen beobachten!

 

Die grüne Regenzeit 

Die Vegetation ist während der Regenzeit üppig und schön grün. In Cusco und im Heiligen Tal blühen die Felder in gelb und violett. Die Felder wirken wie Flickenteppiche – eine wahre Augenweide für Fotografen, Künstler und jeden der die Farben grün, gelb und violett mag ;)

 

Zwei Jahre habe ich in Cusco gelebt und bis auf wenige Ausnahmen hat dort fast immer die Sonne geschienen – trotz manchmal sehr starker Regenfälle. Für mich die schönste Jahreszeit und statt sechs Decken braucht man nachts nur noch vier ;)

 

Aufgrund des Klimawandels verschieben sich mittlerweile sowieso typische Wettermuster und auch in der Trockenzeit kann es häufiger zu schweren Regenfällen kommen.

photos by Nora Teichert

Nora

Nora

Reiseautorin & Fotografin

 

Diesen Reiseblog schreibe ich für dich. Du findest auf diesen Seiten landesweite Reiseberichte, Vorschläge für Reiserouten, Planungshilfen und eine Fülle an Tipps für alles, was das Reiseherz begehrt: Dazu gehören lokale Reiseagenturen, Unterkünfte, Packlisten, Infos zum Thema Geld, Restaurant-Tipps, usw.

Neue Peru Poster!

Reise buchen mit Reiseagenturen meines Vertrauens:

Der beste Reiseführer für Peru:

Erinnere dich immer an Peru mit diesen Postern:

Peru Karte als A3 Poster

Für alle, die Peru lieben, ist dies das ideale Produkt. Lama, Panflöte, Mototaxi: Die Peru Karte vereint die schönsten Sehenswürdigkeiten und Eigenheiten des Andenlandes.

Machu Picchu als A3 Poster

Erinnerst du dich? Dieser Moment, als sich die Wolken lüfteten und Machu Picchu endlich vor deinen Augen auftauchte. Bilder sagen mehr als tausend Worte. Und deshalb habe ich diese Machu Picchu Grafik erstellt – damit die Erinnerung für immer bleibt.

Lama als A3 Poster

Lamas – wer liebt sie nicht? Das Lama erinnert uns an Peru und vor allem an die majestätischen Anden. Mit dieser Lama Grafik holst du dir ein Stück Peru nach Hause. Im Bild ist auch der Andenkondor zu sehen.

Dschungel als A3 Poster

Faultiere, Farne und tropische Vögel – der peruanische Dschungel ist ein faszinierender Lebensraum, den es zu entdecken gilt. Egal ob du schon dort warst oder deine Reise planst, mit dieser Illustration kannst du dich jederzeit in den Dschungel träumen.

Du planst deine Reise nach Peru?

Unser Peru Reiseführer QUER DURCH PERU ist der ideale Reisebegleiter, steckt voller Inspirationen und hilft dir, deine Peru Reise von A bis Z zu planen.

Lass dich inspirieren von unseren Routenvorschlägen, Geheimtipps peruanischer Locals und starte deine Reise in eines der faszinierendsten Länder Lateinamerikas!

Hinterlasse einen Kommentar!

2 Kommentare

  1. Meine Kollegen in Peru warnen vor Reisen in der Regezeiten mit dem Bus eben wegen der starken Erdrutsche, die der Regen verursachen kann. Oft übertreiben die Peruaner ja ein wenig mit der Sicherheit, daher – Wie ist da deine Einschätzung zu?

    Antworten
    • Hallo Katrin,
      vielen Dank für dein Kommentar. Inzwischen weise ich immer darauf hin, dass man Bus- und Combifahrten in der Regenzeit (Dezember bis März) auf kritischen Strecken (beispielsweise hinab in den Regenwald) vermeiden sollte. Es kommt immer zu Erdrutschen und versperrten Straßen. Leider ändert sich das Klima wie überall auf der Welt und es regnet auch häufiger in der Trockenzeit.
      LG,
      Nora

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teile diesen Beitrag: