15 Gründe, warum kein Weg an Lima vorbei führt!

Du glaubst, Lima lohnt sich nicht? Ok, die Hauptstadt Perus hat nicht den besten Ruf. Immer grau, hektisch und gefährlich soll sie sein. Doch Lima ist Peru. Knapp ein Drittel der Peruaner lebt in dieser Stadt. Sie ist ein Schmelztiegel der Kulturen und ein Konstrukt peruanischer Realität. Ich nenne dir 15 Gründe, warum du Lima nicht verpassen solltest:

 

So hässlich Lima ist, so schön ist Lima auch. Lima gibt uns einen ersten Eindruck von Peru, ob wir wollen oder nicht. Als Stadt mit dem einzigen internationalen Flughafen führt der Weg nur selten an ihr vorbei. Als Reisender „erbarmt“ man sich also für einen Besuch, dabei ist Lima wirklich sehenswert.

 

Überfordert von Lima? Buche eine Tagestour mit Get Your Guide* und verpasse nicht die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Lima. Auf dieser Tour besuchst du Miraflores, das Zentrum sowie das beeindruckende Larco Museum.

 

15 Gründe warum sich Lima lohnt:

 

1. Kulinarische Höhenflüge

Küstennebel hin oder her – Lima ist die kulinarische Hauptstadt Südamerikas. Nirgendwo sonst ist man so gut wie in Lima! Wer sich für Peru als gastronomische Destination begeistern kann, der sollte im September auf gar keinen Fall die Food-Messe MISTURA verpassen!

 

lima_kulinarisch_gastronomie_peru

 

2. Oh du hübsches Miraflores

Miraflores ist eines der sichersten Stadtviertel von Lima und liegt direkt an der Steilküste, wo du auch den Malecón, Unterkünfte und das Shopping-Center Larcomar findest. Die Seitenstraßen von Miraflores laden zum Flanieren ein, moderne Gebäude und charmante alte Wohnhäusern mit hübschen Gärten wollen entdeckt werden!

 

lima_peru_hauptstadt_sonnenuntergang_pazifik_reisen_rundreise_durch_peru_start_in_lima_küste_miraflores_viertel

 

3. Ceviche – We Love You.

Wer auch immer auf die Idee kam, frischen Fisch mit Limettensaft zu mischen: es sei ihm gedankt! Ceviche ist der ganze Stolz der Peruaner. In sogenannten „Cevicherias“ findest du das exotische Fischgericht, welches gerade dabei ist, im Alleingang die Welt zu erobern! Ceviche sollte auf jeder „To-Do-Liste“ für Lima gaaanz oben stehen!

 

lima_peru_hauptstadt_peruanische_küche_cevicheria_ceviche_reisen_rundreise_durch_peru_start_in_lima

 

4. Streetfood in Lima

Man könnte meinen, das Leben der Peruaner spielt sich auf der Straße ab und so ist es auch beim Essen. Gerade in der Nähe vom „Mercado Central“ im Zentrum von Lima findest du zahlreiche Streetfood-Stände, die mit landestypischen und teils exotischen Speisen auf dich warten!

 

lima_peru_hauptstadt_sonnenuntergang_pazifik_reisen_rundreise_durch_peru_start_in_lima_streetfood_essen

 

5. Farbenfrohe Märkte

Wer einmal auf einem peruanischen Markt einkaufen war, der möchte nie wieder einen deutschen Supermarkt betreten. Das ist nämlich laangweilig! :) Auf peruanischen Märkten gibt es alles! In allen Formen, Farben, Gerüchen und Geschmackssorten. Nimm dir einen Guide oder peruanischen Freund mit, der dich in die Geheimnisse der Produkt-Vielfalt einweiht! Ein beliebter Markt ist der „Mercado Surquillo“ nicht unweit von Miraflores.

 

lima_peru_hauptstadt_sonnenuntergang_pazifik_reisen_rundreise_durch_peru_start_in_lima_märkte

 

6. Koloniales Stadtzentrum

Lima ist eine Kolonialstadt und am besten erlebt man diese im historischen Stadtzentrum, welches aufgrund der beeindruckenden Kolonialarchitektur zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt wurde. An der Plaza Mayor (Hauptplatz) findest du die große Kathedrale, das Regierungsgebäude und das Rathaus. Es lohnt sich der Besuch der Kirche San Francisco, dort findest du eine große Bibliothek und unterirdische Katakomben!

 

lima_peru_hauptstadt_reisen_rundreise_durch_peru_start_in_lima_koloniales_zentrum_unesco_architektur

 

7. Streetart in Limas Straßen

Nicht nur Bogota in Kolumbien hat tolle Graffitis und Streetart zu bieten, sondern auch Lima. Auf einem Streifzug durch Limas Viertel findest du Kunstwerke an Häuserwänden und Mauern. Speziell Barranco ist ein gutes Viertel für Streetart aber auch das Zentrum von Lima. Am sichersten ist es, wenn du dir einen lokalen Guide für eine Graffiti-Tour suchst!

 

lima_peru_hauptstadt_kunst_straßen_reisen_rundreise_durch_peru_start_in_lima_streetart

 

8. Dear Malecón

Ob für Limeños oder Reisende, der Malecón ist wohl der schönste Ort in Lima, um einen freien Vor- oder Nachmittag zu verbringen. Dieser Flanierstreifen an der Steilküste verbindet die Stadtteile San Isidro, Miraflores, Barranco und Chorrillos. Unterwegs setzt man sich am besten auf eine der Bänke oder in die Parks, um den Ozean und die vorbeiziehenden Sportler zu beobachten.

 

lima_peru_hauptstadt_miraflores_malecon_costa_verde_pazifik_reisen_rundreise_durch_peru_start_in_lima_küste

 

9. Sonnenuntergänge für Genießer

Mit Blick auf den Ozean erlebst du in Miraflores oder Barranco wunderschöne Sonnenuntergänge! Besonders schön, wenn sich die Sonne durch den Küstennebel gräbt, um sich doch noch einmal kurz blicken zu lassen!

 

lima_peru_hauptstadt_sonnenuntergang_pazifik_reisen_rundreise_durch_peru_start_in_lima_küste

 

10. Über den Dächern von Miraflores

Lust auf Abenteuer? Das findest du auch in Lima! Am Malecón kannst du einen 15-minütigen Flug über die Dächer von Miraflores und die Steilküste machen und die Großstadt Lima aus der Perspektive eines Vogels erkunden!

 

paragliding_lima_hauptstadt_peru_fliegen_malecon

 

11. Hello Barranco!

Alte Villen, koloniale Gebäude, urige Restaurants, Engelstrompeten, Graffitis, ein lebendiges Nachtleben und eine Fußgängerbrücke für Verliebte – das ist Barranco, das Künstlerviertel von Lima. Ein Besuch lohnt sich!

 

barranco_lima_künstlerviertel_südamerika_rundreise_durch_peru

 

12. Auf Zeitreise in den besten Museen

In Lima findest du du zahlreiche Museen, die Aufschluss über die facettenreiche Kulturgeschichte von Peru geben. Gute Beispiele dafür sind das Archäologische Museum, das Larco Museum, das Goldmuseum und das Museum der Nation.

 

lima_peru_hauptstadt_archäologisches_museum_pazifik_reisen_rundreise_durch_peru_start_in_lima_museen_inka_kultur

 

13. Wasserpark Parque de la Reserva: Es lebe das Kind in dir!

Manch ein Reisender hat sich abends schon zu Tode gelangweilt. Nicht aber so in Lima: hier findest du den Wasserpark „Magic water circuit“ im Parque de la Reserva. Bunt bestrahlte Wasserfontänen sind tolle Foto-Motive und laden an warmen Sommerabende auch zur Abkühlung ein!

 

lima_peru_hauptstadt_wasserpark_parque_de_la_reserva_exposicion_reisen_rundreise_durch_peru_start_in_lima_küste_miraflores_parks

 

14. Selbst Surfen oder Surfer beobachten

An der Küste von Lima gibt es zahlreiche guter Surfspots. Ob Anfänger oder Fortgeschrittener, hier findest du garantiert deine Welle :)

 

lima_peru_hauptstadt_sport_pazifik_reisen_rundreise_durch_peru_start_in_lima_küste_surfen_board

 

15. „Que viva la musica criolla“

Was wäre Lima ohne die kreolische Musik? Selbst Marca Peru benutzt in einer Werbekampagne die lebendigen Töne mit afrikanischen Einflüssen, um das gemeinsame Lebensgefühl der Limeños zu bestärken!

Du nutzt Pinterest? Pinne dieses Foto auf deine Pinnwand!

DER PERU REISEFÜHRER

NORA TEICHERT & ANNE PRINZ DE SERVÁN

Jetzt erhältlich als E-Book und Taschenbuch

www.querdurchperu.de

Du planst deine Reise nach Peru? Hol dir unseren individuellen Peru Reiseführer QUER DURCH PERU und plane deine Reise noch heute von A bis Z. QUER DURCH PERU ist der ideale Reisebegleiter, steckt voller Inspirationen und hilft dir bei der individuellen Reiseplanung. Lass dich begeistern von unseren Routenvorschlägen, Geheimtipps peruanischer Locals und starte deine Reise in eines der faszinierendsten Länder Lateinamerikas!

Hola, ich bin’s Nora.
Reiseautorin & Fotografin
Mehr über mich

Dieser Reiseblog ist für dich. Du findest auf diesen Seiten landesweite Reiseberichte, Vorschläge für Reiserouten, Planungshilfen und eine Fülle an Tipps für alles, was das Reiseherz begehrt: Dazu gehören lokale Reiseagenturen, Unterkünfte, Packlisten, Infos zum Thema Geld, Restaurant-Tipps, usw.

 

Alles, ja wirklich ALLES, was ich jemals geschrieben habe, findest du in meinem Archiv.

 

Folge mir auf Facebook, Instagram & Pinterest.

 

Buen viaje!

Dieser Blog ist für alle, die eine Reise nach Peru planen, die sich inspirieren lassen möchten von der Vielfalt, die Peru zu bieten hat, die einfach nur neugierig sind, Reiseberichte lesen möchten, oder für alle, die selbst schon in Peru waren und sich zurück versetzen wollen in eine Zeit, die so lebendig, so bunt, so erfüllt und so reich an Erlebnissen war. ~ Nora

6 Kommentare
  • Nord-Peru Reisen

    22. April 2016 at 15:03 Antworten

    Ein toller Artikel. Den Wasserpark kenne ich noch nicht, aber vielleicht wird’s bei unserem nächsten Lima-Besuch was ? Ich mag Lima sehr gerne. Es ist einfach eine Gross-Stadt, mit allem, was dazu gehört :)

  • Jonas

    3. September 2016 at 23:10 Antworten

    Super Artikel!
    Habe aber auf der ganzen Seite nichts bezüglich Übernachtungsmöglichkeiten gefunden..
    Was gibt es so für intressante Unterkünfte/Hostels in Lima?
    Bin in 3 Wochen dirt und da ich spät Abends ankomme, wäre es praktisch schon eine Bleibe zu haben
    Lg :)

    • Nora

      4. September 2016 at 7:38 Antworten

      Hi Jonas,

      ich habe eine Liste mit Übernachtungs-Tipps, schau mal hier: https://info-peru.de/liste-mit-unterkuenften/
      Für wenig Geld kann ich dir das Mana Hostel von Freunden in Lima empfehlen.

      Viel Spaß!

      Nora

      • Jonas

        4. September 2016 at 22:11 Antworten

        Hi Nora…
        Mana klingt interessant, ich werde da gleich mal für eine Buchung anfragen.
        Vielen Dank! :)

  • Nora

    6. September 2016 at 17:10 Antworten

    Hallo Nora!
    Ich bleibe bei meiner Flugverbindung eine Nacht in Lima. Es gibt verschiedene Hostels in der Nähe, u.a. auch eines fußläufig: Mundo Albergue Aeropuerto. Kannst du mir zu etwas zu- oder abraten?
    Dank dir! Nora ;-)

    • Nora

      8. September 2016 at 8:03 Antworten

      Hi Nora ;)

      Ich kenne mich mit Unterkünften beim Flughafen leider nicht aus. Ich kenne nur das Flughafen-integrierte Costa del Sol Ramada, das ist aber sehr teuer. Generell ist der Stadtteil Callao, in dem der Flughafen liegt, auch nicht so sicher, weshalb es dort keine guten Unterkünfte geben wird. Jedenfalls nicht das ich wüsste. Die meisten Touristen, die nur in Lima übernachten (ohne sich die Stadt anzusehen) fahren nach Miraflores, Barranco oder San Isidro.

      Liebe Grüße,

      Nora

Kommentar senden