Warum du in Cusco eine Mountainbike Tour machen solltest!

Statt Touristenbus, rauf auf den Fahrradsattel – eine Mountainbike Tour im Heiligen Tal von Cusco.

Du bist also in Cusco? Muy bien!

Deine Sauerstoffreserven sind noch nicht aufgebraucht?
Dein Magen hat die bisherige Reise gut überstanden?

Dann wäre eine Mountainbike Tour im Heiligen Tal etwas für dich!

Lust auf eine kulinarische Mountainbike Tour?
Dann schau hier vorbei!

Doch die Tour ist nichts für Prinzessinnen. Du solltest mittelschwere Anstrengungen in der Höhe wegstecken können. Dann wirst du den Spaß deines Lebens haben, versprochen! Landschaftlich wirst du mit gewaltigen Bilderbuchlandschaften belohnt. Das Schöne ist, du bist mittendrin in der Natur, blickst über weite Felder und ein Bergpanorama vom Feinsten. Du steckst nicht fest in irgendeinem Touristenbus, an der Fensterscheibe klebend – nein! Jeder 0/8/15 Tourist wird dich um deine Freiheit beneiden.

cusco mountain bike tour
Also los geht es. In Cusco gibt es zahlreiche Agenturen, die Fahrradausflüge anbieten. Allerdings solltest bei deiner Auswahl aufpassen, dass Sicherheit eine große Rolle spielt und du mit guter Ausrüstung wie Helm, Hand– und Knieschutz versorgt wirst. Leider unterbieten sich viele Anbieter in Cusco mit zweifelhaften Billigpreisen … Gerade bei einer Aktivität wie dem Mountainbiking in sehr schwierigen Terrain solltest du vorsichtig sein.

Eine beliebte Tour ist die Mountainbike Tour Maras & Moray. Ihr kommt nicht nur in den Genuss von atemberaubenden Landschaftskulissen, sondern ihr besucht auf dem Weg gleich zwei sehr imposante und unterschiedliche Inka-Stätten im Heiligen Tal. Hierbei handelt es sich um einen Ganztagesausflug. Meist wird ein Lunchpaket angeboten aber du solltest dir auch etwas Essen und viel Wasser mitnehmen.

Mountainbike tour cusco
Die Tour startet früh morgens in Cusco. Entweder du wirst in deiner Unterkunft abgeholt oder du triffst dich mit der Gruppe an einem zentralen Punkt in der Stadt. Nun geht es zunächst zu dem Ort, wo der Tourveranstalter seine Fahrräder aufbewahrt. Fahrradcheck und wenn alles passt, geht es entweder im privaten Fahrzeug oder mit dem öffentlichen Bus ins Heilige Tal. Wir sind damals mit dem öffentlichen Bus gefahren. Das war die günstigste Option und der Transport unserer Fahrräder auf dem Dach war gleichzeitig ein Erlebnis an sich.

Bus_mountainbike_Cusco
Kurze Entspannung für 45 Minuten. Im Bus kannst du schon einmal eine dicke Schicht Sonnencreme auftragen, denn die Höhensonne ist nicht zu unterschätzen. Hinter der Ortschaft Chinchero hält dann der Bus und es heißt Aussteigen und Fahrräder verladen.

Mountainbike tour cusco peru

Eh du dich versiehst, radelst du schon auf 3.700 Meter über dem Meeresspiegel quer durch die Anden. Du passierst blaue Lagunen, idyllische Andendörfer und bunte Felder. Schafsherden versperren dir vielleicht den Weg.

cusco heiliges tal mountainbike

Der Großteil der Strecke geht bergab über Schotterpisten und Wanderpfade. Ein gutes Gleichgewicht und Achtsamkeit ist gefragt. Ein paar Anstiege sind natürlich auch dabei und hier wirst du definitiv an deine Grenzen kommen. Die Höhe macht jede Bewegung zum Kraftakt. Doch – du hast Zeit und im schlimmsten Fall schiebst du kurzzeitig das Mountainbike.

mountainbike heiiges tal
Erster Stopp wird in Moray gemacht. Moray ist eine kreisförmige Terrassenanlage aus der Zeit der Inka. Sie diente als Versuchungsanstalt für den Anbau landwirtschaftlicher Produkte wie Getreide, Kartoffeln und Mais. Jede Stufe weist ein unterschiedliches Mikroklima auf und eignet sich somit für den Anbau einer spezifischen Pflanze. Du hast Zeit die Terrassen ausgiebig zu erkunden und bis zum untersten Kreis zu laufen. Ganz schön heiß da unten, nicht wahr?

Moray Heiliges Tal Peru
Die Stufen, die von oben betrachtet recht klein aussehen, sind in Wirklichkeit Meter hoch und nur über extra Steinstufen zu betreten. Nach einem Picknick geht es weiter zur zweiten Sehenswürdigkeit – zu den Salzterrassen von Maras. Diese Strecke führt über einen ziemlich steilen Bergpfad. Schwindelfreiheit ist gefragt.

Heilige Tal Urubamba Peru
Angekommen in Maras wirst du erst einmal sprachlos sein. Es ist einfach ein Meisterwerk, hunderte Salzbecken eingebettet in einen Canyon und dort liegen sie nun schon friedlich seit Jahrhunderten. Hier wird seit der Zeit der Inka auf traditionelle Art und Weise Salz gewonnen. Das Salz ist als das „Gold der Anden“ und diente zu Inka-Zeiten als wertvollstes Tauschmittel.

maras heiliges tal nora mountainbike maras moray

Du durchquerst mit deiner Gruppe die Anlage der Salzterrassen und fährst erneut einen Wanderpfad in Richtung Tal hinunter. Am Fluss Urubamba angekommen, ist es nicht mehr weit bis zur Straße nach Urubamba. Es sind die letzten Meter.

Und immer noch fit?

Da bin ich mal gespannt …

In Urubamba angekommen, geht es zurück mit dem Bus nach Cusco.

 

Hast du deine Reisekosten im Blick?
Hol dir meine kostenlose Excel-Reisekosten-Planung zum Download in dein Postfach PLUS eine 3-teilige E-Mail-Serie mit hilfreichen Tipps zur Reiseplanung!
Kein Spam. Pure Planungshilfen.

6 Kommentare
  • Florian

    20. Juli 2015 at 17:04 Antworten

    Habe ich schon gemacht – einen ganzen Tag lang. War auf jeden Fall ein einmaliges Erlebnis! Wir sind auf knapp 4000 m Höhe gestartet und dann mit dem Bike Kurve für Kurve nach unten gefahren.

    Würde ich jederzeit wieder machen.

    Auch wenn ich zwischendurch mal ein paar Probleme mit dem Fahrrad hatte. Ein Mal einen Platten und diverse Male die Kette unten. Aber war auch ein Teil des Abenteuers ;)

    • Nora

      20. Juli 2015 at 20:22 Antworten

      Cool, hört sich super an. Wo genau seid ihr lang gefahren? Auch Heiliges Tal? :)
      Saludos!

  • Fabian Ermen

    11. Februar 2016 at 1:59 Antworten

    Das klingt mega gut! Könnt ihr eine Agentur empfehlen bei der Preis und Leistung stimmen?

    • Nora

      11. Februar 2016 at 19:45 Antworten

      Hey Fabian,

      probier es entweder bei Loreto Tours: http://www.loretotours.com/ oder bei: http://www.tastingtheroad.com/ .. Letztere kenne ich persönlich. Der Inhaber Steffen Kiesling ist Deutscher und legt mit seiner Frau Maria sehr viel Wert auf Sicherheit und Qualität bei den Touren. Außerdem verbinden sie die Bikingtouren mit kulinarischen Höhepunkten.

      LG

      Nora

      • Fabian Ermen

        11. Februar 2016 at 19:53 Antworten

        Vielen Dank für die Antwort. Saß die letze halbe Nacht vor deinem Blog und habe gelesen, gelesen und gelesen, weil der Blog einfach so viel hergibt. Dabei bin ich auch dann noch auf die beiden Anbieter gestoßen, schauen richtig gut aus :)

        • Nora

          11. Februar 2016 at 20:55 Antworten

          Das freut mich!
          Viel Spaß beim Radeln ;)

Kommentar senden

*

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Newsletter
Facebook
Instagram
Pinterest
Twitter