streetfood_peru_straßenessen_südamerika_peruanisches_essen_cusco_und_lima_food

STREETFOOD Peru: Von A wie Anticucho bis Z wie Zuckerwatte

„Streetfood gehört zur Straßenkultur der Peruaner.“ 

 

Von Obst über gegrilltem Fleisch, Backwaren, Eier, Popcorn, Chips und magischen Getränken. Welche Bedeutung das Streetfood in Peru hat, wurde mir zum Beispiel auf der gastronomischen Messe, der Mistura in Lima bewusst. Denn hier werden sogar die populärsten Straßenstände Perus präsentiert. Die sogenannten „Carritos“ (kleine fahrbare Stände) gehören zum Leben der Peruaner wie die fröhliche Musik im Alltag!

 

Welches berühmte peruanische Streetfood es gibt, erfährst du hier!

So verlockend Straßenessen auch ist, sei trotzdem vorsichtig damit und höre auf dein Bauchgefühl. In den ersten Tagen in der Höhe oder vor einem Trekking solltest du deinen Magen lieber schonen und auf fettiges von Straßenständen verzichten. Es ist immer ein gutes Zeichen, wenn sich viele Einheimische bei einem Straßenstand tummeln, dann bedeutet das: hier geht es sauber zu.

 

A wie Anticucho!!

Anticucho

Unter den Klassikern der peruanischen Gastronomie befindet sich das Anticucho ganz weit oben auf der Liste. Das ursprüngliche Essen der afrikanischen Sklaven, die es deftig und würzig mochten, hat es auf die Teller der angesagten Spitzenrestaurants geschafft. Überhaupt findest du Anticuchos in fast allen Restaurants. Es ist der Star des Abends, doch vorrangig auf den Straßen – denn hier schmeckt Anticucho immer noch am authentischsten. Rinderherzen, Fleisch oder Hühnerstückchen werden im Eiltempo von den Anticucheras zubereitet. Um den großen Grill tummeln sich stets ein Dutzend Peruaner, die auf ihr heißbegehrtes Anticuchito warten. Egal ob man von der Arbeit kommt, gerade auf dem Weg zu einem Freund ist – für ein Anticucho ist immer Zeit!

 

anticucho_straßenstand_peru_kulinarik_essen_straße_fleisch_cusco_reise_kartoffel_speisen_gerichte

 

Hier die Variante aus dem Regenwald mit Bananen auf dem Grill:

 

anticuchos_regenwald_peru_rinderherzen_fleisch_streetfood_kulinarische_highlights_gastronomische_spezialitäten

 

C wie Choclo con queso, Caldo, Chicha Morada, Churros, Chifles & Chanchita

Choclo con queso

Die Peruaner lieben ihren Mais mit Käse – sprich „Choclo con queso„. Am Straßenrand siehst du oft die Mamitas, die aus einem großen Sack dampfende, gerade erst heiß gekochte Maiskolben hervorzaubern. Dazu gibt es ein Stück Käse und verschiedene würzige Soßen. Meistens vertreten – Salsa de Ají.

 

 

Caldo

Ich kenne nicht wenige Peruaner, dessen Lieblingsspeise nicht Caldo wäre. Caldo ist eine klare Suppe, meist mit Huhn (Gallina) oder Hühnchen (Pollo) und es gibt sie sowohl als Straßenessen, wie auch in einem Sterne-Restaurant.

 

straßen_stände_peru_suppen_küche_lima_markt_streetfood_kulinarik_speisen_rundreise_tour

 

Chicha Morada

Das traditionelle Erfrischungsgetränk Chicha Morada wird aus dunkelroten Maiskolben zubereitet. Dazu wird dieser dunkelrote Mais mit Limetten, Nelken und Zucker gekocht. Die rote Farbe löst sich vom Mais und wenn sich das Gebräu abgekühlt, schmeckt es süß und sehr erfrischend. Chicha Morada findest du an Straßenständen, von Einzelverkäufern und in jedem Restaurant.

 

Churros (das „r“ schön rollen)

Das ist eine leckere Süßspeise aus frittiertem Teig, der anschließend in Zucker gedreht wird. Es gibt die einfachen Churros als lange, zackenförmige Streifen und es gibt Churros, die mit Manjar gefühlt sind (Mein Favorit!!!). Manjar, auch genannt „Dulce de leche“ ist eine karamellartige Creme, die sehr süß schmeckt und in vielen Süßspeisen verwendet wird. Sehr lecker auch mit Soda-Keksen oder im leckersten Keks der Welt – Alfajores!

 

Chifles & Chanchita

Chifles findest du an jeder Ecke. Ob an kleinen Verkaufsständen an der Straße oder von Personen, die ausschließlich „Chifles, Chifles“ verkaufen. Bananen-Chips sind immer ein guter Snack für zwischendurch. Die kleinen Tütchen kommen meist mit „Chachita“ – ein paar gerösteten Maiskernen.

 

cancha_bananen_chips_peru_mais_vorspeise_ceviche_peruanisch_essen

 

E wie El Emoliente und Empenadas

El Emoliente

Mein Herz schlägt höher, wenn ich an El Emoliente denken. Nicht nur weil es so lecker schmeckt, sondern weil es 100% PERU ist. Ja dieses leckere Getränk, welches es nur abends an Straßenständen gibt, ist extrem beliebt bei den Peruanern und ein großes Rätsel für mich als Ausländerin. Erstaunlich wie so ein kleiner Wagen so viele Menschen anziehen kann. Unterschiedlich gefüllte Flaschen sind zu sehen und ein großer Topf, aus dem es ordentlich dampft. Die Verkäuferin gibt ein paar Tropfen aus jeder Flasche in einen Plastikbecher, aus einem anderen Behälter kippt sie etwas schleimiges, fast schon geleeartiges hinzu. Dann kommt das heiße Zitronenwasser aus dem Topf. Danach vermischt sie das Getränk kräftig mit einem Mixstab. Beim El Emoliente handelt es sich um eine Art medizinische Getränk, welches vor allem auf der Grundlage von Gerstenwasser, Kräutern und Heilpflanzen zubereitet wird. Hinzu kommen Zitronen- bzw. Limettensaft, Honig, Leinsamen-Extrakte, Eukalyptus und Chia-Samen.

el_moliente_barrano_lima_peru_getränke_medizin_gesundheit_straßenstand_streetfood_spezialität

 

Empenadas 

Wenn du mittags in Peru unterwegs bist und nicht weißt, was du essen sollst, dann sind Empenadas, gefüllte Teigtaschen garantiert die beste Wahl. Sie sind günstig, sehr lecker und du kannst sie überall essen ohne Besteck. Empenadas sind meistens gefüllt mit Hackfleisch, Schinken/Käse oder nur Käse. Manchmal gibt es aber auch Emenadas mit Aji de Gallina und diese sind besonders lecker :)

 

G wie Gelantina

Gelantina

Auf deutsch: Wackelpudding. Diese glibberige Süßspeise kommt bei den Peruanern richtig gut an und soll angeblich gegen Magenprobleme helfen. Es gibt sie auf Märkten in Gläsern in den verschiedensten Farben und auf der Straße. Hier werden sie dann, ganz typisch peruanisch, in Plastikbecher verkauft.

 

wachelpudding_peru_essen_magen_süßspeise

 

I wie Inca-Kola

Inca-Kola

Wenn du durch Peru reist, wirst du sie schnell entdecken – die Werbeplakate von Inca-Kola. Es ist der ganze Stolz einer Nation, wobei Inca-Kola mittlerweile auch vom Coca-Cola Konzern aufgekauft wurde. Inca-Kola ist ein gelbes Sprudelgetränk, welches sehr süß und lustigerweise nach Kaugummi riecht und schmeckt. Du findest Inca-Kola in allen kleinen Läden und Straßenständen.

 

 

J wie Juane

Juane

Juane ist ein typisches Gericht aus dem Regenwald. In Iquitos zum Beispiel findest du es am Abend an Straßenständen. Das perfekte Essen-to-go… In großen Bananen-Blättern werden Reis (oder Maismasse) mit Hühnchen, Fleisch oder Fisch gekocht. Hinzu gesellen sich ein gekochtes Ei und Olive.

 

iquitos_juanes_peru_speisen_regenwald_traditionell_essen

 

M wie Mazamorra Morada

Mazamorra Morada

Bei dieser peruanischen Spezialität handelt es sich um einen fruchtigen Pudding, der auf der Grundlage von dunkelrotem Mais zubereitet wird. und ähnlich schmeckt wie das Getränk Chicha Morada. Mazamorra Morada wird gern mit Milchreis gegessen. Aus großen Töpfen schöpfen die Verkäuferinnen die dunkelviolette Süßspeise. Unbedingt probieren!

 

 

 

P wie Popcorn, Papa con huevo und Picarones  

Popcorn

Was wäre die Menschheit eigentlich ohne Popcorn? In vielerlei Hinsicht hat Peru die Welt bereichert. Kartoffeln, Tomaten und Mais kommen ursprünglich aus Peru und was würden wir heute ohne diese Produkte machen? Eigentlich eine Ironie, dass der leckere Snack aus Mais auch in Peru Popcorn heißt. Du findest Popcorn an vielen Straßenständen, ein guter Snack für zwischendurch.

 

popcorn_peru_mais_aus_anden_inka_nahrung_ernährung

popcorn_peru_lima_essen_lebensmittel_nahrung_mais_produkte_aus_südamerika

 

Papa con huevo

Ich erinnere mich, wie meine ehemalige Mitarbeiterin jeden morgen laut rief: „Chicas, papa con huevo, quien quiere?“ (Mädels, Kartoffel mit Ei, wer möchte?). Der Grund, die „Papa con huevo-Dame“ hatte an unsere Bürotür geklopft, um uns Kartoffeln mit einem gekochten Ei zu verkaufen. Was so simpel klingt, war tatsächlich so gut. Ich wurde irgendwann sogar süchtig danach und war richtig traurig, wenn die Kartoffel-Frau mal nicht kam. Ich habe es geliebt wegen der würzig-scharfen Ají-Soße und außerdem kostete mich mein Frühstück jeden Tag nur 1 Sol :)

straßen_essen_peru_gastronomie_streetfood_kulinarik_lima_papa_huevo_reisen

 

Picarones

Süß, fettig und klebrig. So mögen es die Peruaner und auch nicht wenige Touristen können peruanischen Picarones widerstehen. Dabei handelt es sich um Teigringe, die frittiert werden und anschließend mit einem Sirup übergossen werden. Die Hauptzutaten Süßkartoffel und Kürbis machen diesen Donut wirklich lecker!

picarones_peru_lima_süßspeise_donuts_südamerika

 

S wie Salteñas

Salteñas

Ich liebe bolivianische Salteñas, die du an Straßenständen oder kleinen Läden (oftmals Saftläden) kaufen kannst. Es gibt eine lustige Geschichte zu den saftigen Teigtaschen. Im Gegenteil zu den Empanadas sind die bolivianischen Salteñas flüssiger, also mehr Bratensoße. Wer es schafft eine Salteña zu essen ohne zu kleckern, der soll ein guter Küsser sein :) Und wer seinen Teller mit Bratensoße bekleckert, naja… du weißt schon! :)

 

saltenas_empanadas_peru_bolivien_essen_straßen_food_leckeres_essen_in_peru_restaurants

 

T wie Tamales und Turron de Doña Pepa

Tamales 

Bei Tamales handelt es sich um eine typisch peruanische Speise, welche schon die Inka zubereitet haben sollen. Ein Tamal besteht aus einer Maismasse, die in Maisblättern umhüllt wird und anschließend gedämpft wird. Du findest Tamales an vielen Straßenständen. Ein Tamale kann süß oder herzhaft schmecken und wird oft als Beilage von Hauptgängen gegessen.

 

humita_tamales_peru_mais_gebäck_streetfood_straßen_essen_kulinarik_speisen_gastronomie

 

Turron de Doña Pepa

Turron de Doña Pepa ist eine Süßspeise, welche vor allem während der Festlichkeiten des „Señor de los Milagros“ in Lima gegessen wird. Du erkennst es sehr schnell an seiner bunten Dekoration. Es sieht aus wie ein kleiner fester Kuchen aus mehreren Schichten, welcher oben mit bunten Kügelchen verziert sind.

 

Wie wie Wachteleier

Wachteleier

Wachteleier sind eines der wenigen Dinge, die ich noch nie probiert habe. Es gilt als Delikatesse und du findest es vor allem in der Nähe von Märkten.

 

wachteleier_peru_streetfood_ei_straßenstand_wagen_lima

 

Z wie Zuckerwatte

Zuckerwatte

Zu guter Letzt die Zuckerwatte. Nicht nur weil dieser Straßen-Snack mit Z endet (sofern man dazu Snack sagen kann) aber es verdeutlicht noch einmal die Vorlieben der Peruaner. Denn die mögen es vor allem süß und klebrig. Egal auf welcher Großveranstaltung du unterwegs bist. Egal ob religiöses Fest, Weihnachtsmarkt oder Fußballspiel. Schon von weitem siehst du die Zuckerwatte-Verkäufer aus der Masse hervorstechen.

 

zuckerwatte_peru_anden_süßspeise_zucker

zuckerwatte_peru_lima_zucker_süßigkeiten_süßspeisen_que_rico zuckerwatte_peru_lima_zucker_süßigkeiten_süßspeisen_que_rico_straßenessen_streetfood

zuckerwatte_peru_streetfood_süßspeisen_cusco

streetfood_peru_zuckerwatte_zucker_süßes_paucartambo

DAS PERU-E-Book!

Du möchtest quer durch Peru reisen? Hol dir unseren digitalen Peru Reiseführer QUER DURCH PERU! Der 370 Seiten Reise-Guide im PDF-Format beinhaltet unser Wissen aus 5 Jahren Leben, Arbeiten und Reisen in Peru. Es ist eine Fundgrube voller persönlicher Erfahrungen und Insidertipps von Locals und Expats, gehüllt in einem tollen Design und bestückt mit vielen Farbfotos, die zum „sich mal eben wegträumen“ einladen. Hol dir das E-Book auf www.querdurchperu.de

ebook_peru_vorschau
IMG_2600
nora

Hola! Ich bin’s die Nora, das Gesicht hinter Info-Peru.

Ich habe über zwei Jahre bei lokalen Reiseagenturen in Cusco gearbeitet und bin schon viel durch Peru gereist. Für mich bedeutet dieses Land „Vielfalt“. Vielleicht ist es die peruanische Höhenluft, die mich zum Schreiben inspiriert – auf jeden Fall könnte ich mir nichts schöneres vorstellen.

 

Was glaubst du, wie sehr dich eine Reise nach Peru inspirieren kann?

Folge mir auf Facebook, Instagram und Twitter!

Hast du deine Reisekosten im Blick?
Hol dir meine kostenlose Excel-Reisekosten-Planung zum Download in dein Postfach PLUS eine 3-teilige E-Mail-Serie mit hilfreichen Tipps zur Reiseplanung!
Kein Spam. Pure Planungshilfen.

4 Kommentare
  • Nord-Peru Reisen

    17. Dezember 2015 at 14:50 Antworten

    Bei uns wird auch noch Leche de Tigre auf der Strasse verkauft. Der Mann läuft durch alle Strassen und Gassen und man hört ihn schon von weitem. Tamales, Juanes oder Humitas werden regelmässig an der Haustür angeboten. Eine leckere Alternative zum Kochen (oder falls es mal wieder kein Wasser gibt).

    • Nora

      20. Dezember 2015 at 15:03 Antworten

      Leche de Tigre als Streetfood? Wow :)
      Klingt traumhaft aber gleichzeitig etwas gefährlich.
      LG :)

  • Candy

    22. September 2016 at 14:13 Antworten

    Hi Nora,

    richtig gute Zusammenstellung!!! Lieben Dank dafür.
    Ich esse immer gerne die großen frittierten Kartoffel, entweder mit Salat und Soße oben drauf. Manchmal mit Gemüse gefüllt oder Hähnchen. Weißt du, wie die heißen? :)

    Liebe Grüße
    Candy

    • Nora

      22. September 2016 at 14:15 Antworten

      Papas rellenas? ;)
      Ich glaube du meinst die… manchmal auch mit einem Ei oder Hockfleisch gefüllt, sehr lecker :)

Kommentar senden

*

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Newsletter
Facebook
Instagram
Pinterest
Twitter