spanisch_sprechen_peru_online_lernen_alltag_integrieren_espanol_su%cc%88damerika

Spanisch für Anfänger: 9 Tipps wie du Spanisch in deinen Alltag integrieren kannst

Du bist Spanisch Anfänger und dir fällt Spanisch lernen schwer?

 

Du reist bald nach Peru und denkst, die Zeit reicht eh nicht aus, um noch mit dem Spanisch-Lernen zu beginnen?

 

Dann lass mich dir eins sagen: Du liegst falsch. Muy falso.

 

Talent ist ein Mythos, genauso wie jahrelanges Pauken einer Sprache ein Mythos ist. Ich habe sieben Jahre Französisch in der Schule gelernt und festgestellt, dass ich heute überhaupt kein Französisch sprechen kann. Das wurde mir klar, als ich vor Kurzem bei meinen Freunden in Bordeaux war. Jahrelange Französisch-Quälerei waren quasi für die Katz.

 

Sicher geht es dir auch so mit Sprachen, die du während deiner Schulzeit gelernt hast. Die Art und Weise wie wir Sprachen lernen, ist einfach falsch. Die Schule legt wert auf Perfektion aber im echten Leben geht es darum, sich zu verständigen. Nada más.

 

Ich bin mir sicher, du kannst auch mit wenig Zeit, Spanisch sprechen lernen. Ich würde fast behaupten, hier liegt der Schlüssel zum Erfolg. Denn desto näher wir dem eigentlichen Ziel sind, desto dringlicher wird es doch, Spanisch zu lernen. Du bist schon in zwei Wochen in Peru? Na umso mehr Sinn macht es für dich und desto schneller lernst du noch heute.

 

Bei Spanisch sah das bei mir ganz anders aus. Ich habe gerade einmal ein paar Basics an der FH gelernt. Und dann habe ich mich schon ins kalte Wasser geschmissen. Ich war überrascht, dass ich mich bereits nach wenigen Tagen verständigen konnte und nach wenigen Wochen halbwegs fließend war. Das hatte aber wirklich nichts mit dem Sprachunterricht an der FH zu tun.

 

Wie ich das gemacht habe?

 

Ich denke, weil mir Spanisch sprechen wirklich etwas bedeutet hat und ich die Sprache vor und während meiner Reise intensiv gelebt habe.

 

In meinen Augen ist die wichtigste Regel:

 

Man muss Spanisch leben.

 

Spanisch muss dir wichtig sein.

 

Wenn du die spanische Sprache in dein Leben integrierst, wirst du sie auch schnell adaptieren. Solange du aber das Spanisch-Lernen von deinem Alltag trennst, wird es niemals real sein. Das wahre Leben ist aber real.

 

Deswegen gebe ich dir heut 9 Tipps, wie du Spanisch in dein Leben integrieren kannst, um es spielend und quasi „nebenbei“ zu lernen. Spanisch für Anfänger? Das wird dann Vergangenheit sein. Glaub mir.

 

Erschaffe deine eigene spanische Welt

 

Sauge alles an Spanisch auf, was überhaupt nur geht. Wenn du noch nicht auf Reisen bist und somit noch nicht unter spanisch sprechenden Menschen, musst du dir deine eigene spanische Welt erschaffen. Und das heißt nicht nur, das Haus mit bunten Zetteln zu bekleben, nein, es gibt viel mehr Möglichkeiten als du denkst:

 

Tipp 1: Höre spanischsprachige Musik

Es beginnt mit spanischer Musik. Es gibt so viele tolle Bands, die darauf warten von dir entdeckt zu werden. Du musst am Anfang überhaupt nichts verstehen, es reicht, wenn du dich mit dem Klang der spanischen Sprache vertraut machst. Einige Wörter oder Ausdrücke werden sich wahrscheinlich wiederholen und dann kannst du auch mal das ein oder andere Wort nachschlagen. Oder du liest dir parallel die Song-Texte durch, das hilft dem Verständnis enorm. Hier gebe ich dir meine persönliche Auswahl an spanischer Musik: Laguna Pai (Peru), Kanaku y el Tigre (Peru), Mana, Marc Antoni, Manu Chao (Der Klassiker), Calle 13, Vetusta MorlaMango (Peru), Onda Vaga, Natalia DocoGipsy King, Los Hijos del Sol (Peru), Orquestra Candela (Peru), Café TacvbaLa Sarita (Peru), Liquits. Ich nutze außerdem www.8tracks.com um mir meine Lieblings-Genre und spanische Musik zusammenstellen zu lassen.

 

Diese Playlists sind von mir:

Mojitos Spanish Folk Breeze (Spanisch, Folk, Indie)
The spirit of Peru (Peru, Folklore, Spanisch)

 

Weitere Playlists:

Dulces
Melancolía nacional para días grises
Sunny Latin Day

 

Tipp 2: Koche auf Spanisch

Hungrig sein und etwas essen wollen, ist ein Urinstinkt des Menschen. Und gerade hier lernt man eine Sprache am effektivsten, weil wir sie wirklich brauchen, um das Rezept verstehen zu können. Und es geht vor allem darum, den Inhalt zu verstehen und wenn das klappt, ist die Belohnung umso größer! Auf Spanisch kochen ist es eine tolle Sprachübung und lässt sich ohne großen Aufwand in den Alltag integrieren. Im Internet gibt es hunderte von Seiten mit Rezepten, du kannst dir natürlich auch ein Kochbuch auf Spanisch kaufen. Probier doch mal das peruanische Rezept „Papa a la Huancaina“ auf Spanisch zu kochen. Auf der Seite von Cocina Casera findest du noch viele tolle Rezepte auf Spanisch.

 

Tipp 3: Gucke Filme, Serien und Nachrichten auf Spanisch

Eine sehr gute Möglichkeit Spanisch zu lernen, ist es, einen Film oder eine Serie auf Spanisch zu sehen. Achte darauf, dass die Geschichte nicht zu kompliziert ist. Serien versteht man als Spanisch Anfänger meist sehr gut, da es sich um Alltagsgespräche handelt und das ist gerade das, was man am Anfang lernen möchte. Ein guter Tipp ist es auch, Serien oder Filme zu gucken, die du bereits kennst. So fällt es weniger schwer die Handlung zu verstehen und du kannst dich auf die spanische Sprache konzentrieren. Mach dir keine Gedanken, wenn du am Anfang nicht viel verstehst. Wie bei der Musik geht es darum, sich an den Sprach-Klang zu gewöhnen. Stelle außerdem einen spanischen Untertitel ein. Das ist viel effektiver als einen deutschen Untertitel zu verwenden, da du dich nämlich auch an die spanische Schreibweise gewöhnen möchtest.

 

Bevor ich damals nach Peru gegangen bin, habe ich alle Folgen von Españoles en el mundo gesehen. Hier dreht sich alles um Spanier, die im Ausland leben. Ein interessanter Mix aus Reisebericht und Einblicken in die jeweilige Kultur.

 

Ebenfalls interessant könnten die Nachrichten auf Spanisch sein, die du auf der Seite von der Deutschen Welle abrufen kannst.

 

Tipp 4:  Stelle deine elektronischen Geräte auf Spanisch um

Wochentage und Uhrzeiten lassen sich hervorragend üben, indem du dein Smartphone und andere elektronische Geräte auf Spanisch stellst. Learning by Doing trifft nirgends so gut zu, wie hier. Das gleiche gilt auch für Facebook und andere Accounts. Stelle als einziges sicher, dass du weißt was „löschen“ heißt, nämlich „borrar“ :)

 

Tipp 5: Lese spanische Texte, die du spannend findest

In der Bibliothek von Veinte Mundos findest du zahlreiche spanische Texte, die sich alle um die südamerikanische Kultur drehen. Ob Spanisch für Anfänger oder Fortgeschrittene – für jeden ist etwas dabei. Das tolle ist, alle Texte verfügen über eine Audio-Datei, so kannst du den Text auf Spanisch hören und gleichzeitig mitlesen.

 

Sehr gut geeignet sind vor allem Geschichten aus Kinderbüchern. Sprachen-Lernen hat sehr viel mit Kombinieren zu tun und da Kinderbücher meist sehr schön illustriert sind, fällt es einem einfacher den Zusammenhang und einzelne Wörter zu verstehen. Das Spanisch Vokabular ist in Kinderbüchern meist sehr einfach gehalten und so lernst du eben wie ein Kind, ganz einfach die spanische Sprache. Schau mal bei Amazon, dort findest du zahlreiche Kinderbücher auf Spanisch.

 

Tipp 6: Klebe Zettel an alles, was nicht Niet und Nadelfest ist

Wer kennt nicht diese Methode, wenn er zum ersten Mal eine Sprache lernt. Post-Its gehören einfach in das Repertoire von Spanisch Anfängern. Dabei werden bunte Zettel an verschiedene Gegenstände im Haus geklebt und mit der jeweiligen Vokabel beschriftet. Versuche dich im ersten Schritt auf rund zehn Wörter zu beschränken. Erst wenn diese zehn Wörter sitzen, kannst du neue Zettel verteilen. Vielleicht denkst du, dass es gar nicht so viele Möglichkeiten gibt aber falsch gelegen, mit etwas Kreativität kannst du dein Spanisch Vokabular enorm verbessern. Das Wort grün „verde“ kannst du zum Beispiel an eine Pflanze kleben. So kannst du sämtliche Farben üben. Du kannst aber auch kurze Sätze oder Redewendungen lernen, indem du an deinen Zahnputz-Becher einen Zettel klebst, auf dem steht: „lavarse los dientes“ (sich die Zähne putzen).

 

Tipp 7: Finde einen Sprach-Tandem

Was nützt es viele Vokabeln und Redewendungen zu üben, wenn wir Spanisch nicht anwenden können. Gerade wer sich Spanisch selbst beibringt, braucht irgendwann den direkten Austausch mit einem Muttersprachler. Und da gibt es keine bessere Möglichkeit als sich einen Spanisch-Tandem zu suchen. Dank der sozialen Netzwerke ist das heutzutage überhaupt kein Problem mehr. Auf Facebook kannst du in der Gruppe Tandem Spanisch Deutsch Weltweit einen Tandem-Partner finden. Das schöne ist, du kannst erst einmal sehen, ob die Chemie stimmt. Wenn du mit deinem Tandem-Partner ein paar mal gechattet hast, könnt ihr auch mal skypen. Und wenn ihr euch richtig sympathisch seid, könnt ihr euch vielleicht sogar mal auf einen Café treffen.

 

Tipp 8: Spiele Scrabble auf Spanisch

Eine Sprache lernen hat viel zu tun mit kreativen Querdenken. Dafür gibt es wohl kein besseres Spiel als Scrabble. Und warum Scrabble nicht einfach mal auf Spanisch spielen? Wenn du dir bereits ein kleines Spanisch Vokabular angeeignet hast, kannst du es mit Scrabble abrufen und vertiefen. So lernst du außerdem auf eine korrekte Schreibweise zu achten. Wenn du mit jemanden spielst, der kein Spanisch lernt oder der bereits fließend Spanisch spricht, kannst du die Spielregeln verändern. Zum Beispiel kannst du ein bis zwei mehr Buchstaben bekommen oder du darfst ein spanisches Wörterbuch benutzen. Es ist eine Herausforderung aber macht garantiert viel Spaß!

 

Tipp 9: Schau dir Tutorials auf Spanisch an

Bist du auch einer solcher Menschen, die sich ständig mit Youtube weiterhelfen oder weiterbilden? Ich benutze Youtube mittlerweile für fast alles, so gruselig das auch sein mag. Ich habe mir mit Youtube das Guitarre-Spielen beigebracht, das Bloggen, Online-Marketing, Kochen und Malen. Wenn ich ein Problem habe mit Photoshop, dann frage ich Youtube. Das mache ich ständig und meistens schaue ich mir unbewusst die Tutorials auf Englisch an. Ohne überhaupt darüber nachzudenken, muss sich mein Englisch-Wortschatz und Hörverständnis in den letzten Monaten extrem verbessert haben. Warum dann also nicht auch Tutorials auf Spanisch gucken? Spanisch ist eine der meist gesprochenen Sprachen der Welt und dementsprechend viele Youtube-Videos gibt es auch auf Spanisch. Go for it!

 

Mein Fazit: Es gibt viele Möglichkeiten Spanisch für Anfänger in den Alltag zu integrieren. Fast keine der Tipps setzt einen wirklichen Aufwand voraus. Es sind Aktivitäten, die du so oder so im Alltag machst oder erledigst. So kannst du zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Das heißt auf Spanisch übrigens: „matar dos pájaros de un tiro“ (Zwei Vögel mit einem Wurf töten).

DAS PERU-E-Book!

Du möchtest quer durch Peru reisen? Hol dir unseren digitalen Peru Reiseführer QUER DURCH PERU! Der 370 Seiten Reise-Guide im PDF-Format beinhaltet unser Wissen aus 5 Jahren Leben, Arbeiten und Reisen in Peru. Es ist eine Fundgrube voller persönlicher Erfahrungen und Insidertipps von Locals und Expats, gehüllt in einem tollen Design und bestückt mit vielen Farbfotos, die zum „sich mal eben wegträumen“ einladen. Hol dir das E-Book auf www.querdurchperu.de

ebook_peru_vorschau
IMG_2600
nora

Hola! Ich bin’s die Nora, das Gesicht hinter Info-Peru.

Ich habe über zwei Jahre bei lokalen Reiseagenturen in Cusco gearbeitet und bin schon viel durch Peru gereist. Für mich bedeutet dieses Land „Vielfalt“. Vielleicht ist es die peruanische Höhenluft, die mich zum Schreiben inspiriert – auf jeden Fall könnte ich mir nichts schöneres vorstellen.

 

Was glaubst du, wie sehr dich eine Reise nach Peru inspirieren kann?

Folge mir auf Facebook, Instagram und Pinterest!

Hast du deine Reisekosten im Blick?
Hol dir meine kostenlose Excel-Reisekosten-Planung zum Download in dein Postfach PLUS eine 3-teilige E-Mail-Serie mit hilfreichen Tipps zur Reiseplanung!
Kein Spam. Pure Planungshilfen.

1 Kommentar
  • Robert

    8. November 2016 at 0:35 Antworten

    Ohne Spanisch nach Peru?

    Es geht und ich hatte weniger Probleme als erwartet. Man muss aber gut im Pantomime sein, den englisch ist wirklich nicht weit verbreitet. Auch nicht zwingend in Hotels/Hostels.
    Zumindest die grundlegensten Begriffe sollte man kennen (Hallo, Verzeihung, können Sie mir helfen?, Wo ist?, Was kostet?, Die Rechnung bitte! und die Zahlen von 1-20 und die wichtigsten Begriffe zum Lesen von Speisekarten)

    Kommt man nicht weiter, dann sprecht junge Leute an. Mit etwas Glück haben diese Englisch in der Schule und verstehen einen. Man kann auch andere Touristen fragen. Oder ein Übersetzungshelfer auf dem Smartphone.

    Ansonsten: Nehmt euch die Zeit und lernt spanisch. So lernt man die Peruaner noch besser kennen. Wobei meine Gestiken und Pantomimeeinlagen sicherlich dem ein oder anderen lange in Erinnerung bleiben werden.

Kommentar senden

*

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Newsletter
Facebook
Instagram
Pinterest
Twitter