Geheimtipp – Regenzeit in Peru!

Für mich ist eine Reise nach Peru in der Regenzeit ein ganz klarer Geheimtipp und ich verrate dir warum!

 


 

Regenzeit? Nein danke.

Viele Reisende denken, eine Reise nach Peru oder zu einer anderen Region Südamerikas lohnt nicht während der Regenzeit und meiden daher diese Zeit. Verständlich – wenn man die Wahl hat und in den Monaten Mai bis Oktober in den Anden quasi eine Garantie auf Sonne hat – warum dann anders?

 

Nun, ein Grund könnte sein, dass du den großen Touristenmassen aus dem Wege gehen möchtest und die Vorzüge der Regenzeit zu schätzen weißt.

 

Regenzeit ist Sommerzeit

Die Regenzeit in Peru erstreckt sich im Zeitraum von November bis März/April eines jeden Jahres, in dieser Zeit ist Nebensaison in Peru. Es reisen aber viele Menschen aus Südamerika durch das Land, denn Regenzeit bedeutet Sommerzeit und ebenso Reisezeit.

 

Im Gegensatz zu einem ewigen Landregen in Deutschland, handelt es sich in den peruanischen Anden meist um recht starke Regenfälle von kurzer Zeit. Man könnte meinen, die schweren Wolken wollen sich lediglich entleeren und nach 1 – 3 Stunden ist der Regen dann auch wieder vorbei. Manchmal regnet es auch kräftig in Cusco und im Heiligen Tal der Inka ist schönster Sonnenschein.

 

Nach Regen folgt Sonne

Umso beeindruckender sind die Momente, wenn sich die Sonne durch die dunklen und vorbeiziehenden Wolken kämpft und die ersten Sonnenstrahlen einem ins Gesicht fallen. Die Nässe auf den Straßen und Gebäuden lässt alles in einem wunderbaren Glanz erstrahlen und wer mag bitte nicht die frische und gereinigte Luft nach einem schönen Schauer?

 

In Cusco lassen sich außerdem die schönsten Regenbogen beobachten!

 

Die grüne Regenzeit 

Die Vegetation ist während der Regenzeit üppig und schön grün. In Cusco und im Heiligen Tal blühen die Felder in gelb und violett. Die Felder wirken wie Flickenteppiche – eine wahre Augenweide für Fotografen, Künstler und jeden der die Farben grün, gelb und violett mag ;)

 

Zwei Jahre habe ich in Cusco gelebt und bis auf wenige Ausnahmen hat dort fast immer die Sonne geschienen – trotz manchmal sehr starker Regenfälle. Für mich die schönste Jahreszeit und statt sechs Decken braucht man nachts nur noch vier ;)

 

Aufgrund des Klimawandels verschieben sich mittlerweile sowieso typische Wettermuster und auch in der Trockenzeit kann es häufiger zu schweren Regenfällen kommen.

photos by Nora Teichert

nora

Folge mir auf Facebook, Instagram und Twitter!

Hola, que tal?

Ich bin’s die Nora, das Gesicht hinter Info-Peru. Ich blogge über Peru und das Reisen in Peru. Warum? Weil ichs liebe und für dich. Ich möchte, dass deine Reise nach Peru einmalig wird! Ich habe viele spannende Projekte für die Zukunft in meinem Kopf! Bleib dabei und kommentiere fleißig ;)

Hast du deine Reisekosten im Blick?
Hol dir meine kostenlose Excel-Reisekosten-Planung zum Download in dein Postfach PLUS eine 3-teilige E-Mail-Serie mit hilfreichen Tipps zur Reiseplanung!
Kein Spam. Pure Planungshilfen.

Was bewegt dich?

Kommentar senden

*

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Newsletter
Facebook
Instagram
Pinterest
Twitter