highlights_peru_rundreise_peru_sehenswertes_touren_besten_orte_wanderung_ausangate_trekking

Noras Highlights im Süden von Peru

Viele meiner Leser fragen mich, was meine Highlights von Peru sind. Ich werde es dir verraten! :)

 

Irgendwie ist es wirklich schwierig, diese Frage zu beantworten, denn Peru ist so vielfältig und manchmal ist es nicht unbedingt eine Sehenswürdigkeit, die im Kopf hängen bleibt oder die ich als Highlight deklarieren würde. Manchmal sind es einfach nur Momente, Spaziergänge in Perus Seitenstraßen, Gespräche mit Einheimischen oder der Regenbogen nach dem Hagel (ok, vielleicht zu kitschig?) Wie auch immer – am Ende einer Rundreise durch Peru geht jeder sicher mit seiner eigenen „Must-Do“, „Must-See“, „Must-Whatever“ -Liste nach Hause.

 

Vielleicht kann ich dich inspirieren, Wege abseits der Touristenpfade zu gehen oder einfach in „nebensächlichen“ Dingen, die wahre Schönheit einer Reise zu sehen.

 

Hier kommen sie also, meine persönlichen Highlights von Südperu. Der Norden folgt in wenigen Wochen :)

 

Meine Top 10 Highlights von Südperu

 

1. Ceviche essen im Canta Rana in Lima

Noch nie in meinem Leben habe ich so gut Ceviche gegessen, wie im Canta Rana in Lima, Barranco. Ok gut, ich habe 22 Jahre meines Lebens gar kein Ceviche gegessen und frage mich manchmal, wie ich nur ohne konnte^^ Auf jeden Fall habe ich Ceviche in Peru lieben gelernt und natürlich isst man das beste Ceviche an der Küste von Peru. Das Canta Rana ist ein mega uriges, von Einheimischen aufgesuchtes Lokal und der Besitzer treibt auch gern nette Scherze mit einem … Absolutes Highlight – Numero Uno.

 

peruanisches_essen_lecker_kulinarik_speisen_peru_inka_anden_ceviche_trend_kulinarik_gastronomie

 

2. Die Salzterrassen von Maras

Es gibt keinen schöneren Ort fürs Auge und keinen besseren Ort, um Inne zu halten und den Moment zu genießen. Die Salzterrassen von Maras haben mich das erste Mal wirklich ohne Worte gelassen. Ein Ort der inspiriert. Ein Ort der begeistert und ein Ort für witzige Fotos ;) Du kannst Maras mit einer Tour erkunden, solo oder mit einer Mountainbike Tour. Ich war bisher immer auf eigene Faust dort oder per Mountainbike.

mountainbike maras moray

 

3. Die Umrundung des Ausangate

Diese Wanderung hat mein Leben verändert. Nun gut, eigentlich ging mein Leben danach ganz normal weiter aber ich habe auf diesem Trekking gelernt, niemals aufzugeben. Gefühlte 37 Mal wäre ich fast gestorben vor Anstrengung aber ganze 38 Mal habe ich mich wieder aufgerappelt und bin weitergegangen. Es waren die wohl schönsten fünf Tage meines Lebens. Umgeben von der schönsten Landschaft, die ich jemals gesehen habe. Ruhe. Freiheit und pure Energie. Blaust blaue Lagunen, saftig-grüne Wiese, weiße Pferde und Lamas wie Sand am Meer.

ausangate

 

4. Öffentliches Busfahren in Peru

Ich liebe es in Peru mit dem öffentlichen Bus zu fahren. An keinem Ort kann man besser in die peruanische Alltags-Kultur eintauchen wie hier. Ob mit Hühnern auf dem Dach, peruanischer Pan-Flöten-Musik, mit Popcorn-Verkäufern oder sonstigen lustigen Gestalten – das große Abenteuer bleibt auf einer Busfahrt durch Peru nie aus. Unbedingt einplanen.

bus cusco peru

 

5. Planetarium von Cusco

Nun, ich liebe die Sterne. Und es gibt keinen besseren Ort für Sternbeobachtungen als die Anden in der Trockenzeit von Mai – Oktober. In Peru habe ich die Sterne gesehen, wie noch nie zuvor in meinem Leben. Nicht nur Sterne, sondern auch Sternschnuppen. Nicht nur eine, nein gleich 10 oder 12 oder 16 .. so viele, ich hab’s vergessen. Das Planetarium von Cusco befindet sich in der Nähe von Sacsayhuaman, etwas versteckt in einem kleinen Waldstück. Aber, das macht nichts, denn wenn du das Planetarium besuchst, bzw. eine Tour machst, dann wirst du im Stadtzentrum abgeholt. Die Besitzer sind leidenschaftliche Sternforscher und betreiben das Planetarium mit Herz und Seele. In einem zweistündigen Vortrag lernst du viel über die Inka-Kultur und wie sie die Sterne genutzt haben. Du lernst, warum das Heilige Tal das „Heilige Tal“ genannt wird, dir werden die Sternbilder der südlichen Hemisphäre erklärt und zum Schluss beobachten alle Teilnehmer die Sterne durch ein Teleskop. Absoluter Geheimtipp sogar :)

planetarium_cusco_peru_sternen_himmel_beobachten_astronomie_cruz_del_sur_inka_legende_sternzeichen_cusco_teleskop_alternative_tour

 

6. Kathedrale von Cusco

Ich glaube es schon ein paar Mal irgendwie geschrieben zu haben. Die Kathedrale von Cusco ist eine meiner Highlights, weil sie unglaublich viel Preis gibt über die peruanische Geschichte und man erfährt, wie Andenkosmos der Inka und die Weltanschauung der Spanier mit einander verschmolzen sind. In der Kathedrale siehst du auch das Abendmahl mit einem „Cuy“ Meerschwein auf dem Teller :) Es gibt außerdem einen Audio-Guide auf Deutsch, den ich dir wirklich empfehlen kann.

cusco_kathedrale_inka_kirche

 

 

7. Feste in Peru

Allein 10 verschiedene Feste könnte ich locker in diesem Artikel als Highlights betiteln :) Peru ist das Land der bunten Feste und das Schöne, jedes einzelne Fest ist so verschieden und hat einen anderen religiösen Hintergrund. Viele Feste haben ihre Traditionen in der Inka-Kultur, andere Feste basieren mehr auf dem Glauben der christlichen Welt und andere Feste in Peru sind eine interessante Mischung aus beiden Welten. Wie das Qoyllur R’iti zum Beispiel, welches ich schon drei Mal in meinem Leben besucht habe. Eigentlich war es eine Pilgerwanderung in den Bergen von Vilcanota, die schon die alten Anden-Völker unternommen hatten, um die Berggötter zu verehren und um heiliges Eis von den Gletschern abzutragen. Den Spaniern war diese Pilgerwanderung ein Dorn im Auge, doch ganz verbieten konnten sie es nie. So erfanden sie einfach ihre eigene religiöse Geschichte und behaupteten, dass am Fuße des Berges Qolquepunco einem Hirtenjungen die Gestalt von Jesus Christi erschien. Er ritzte den Jesus in einen Bergfels, der nun heute in der Wallfahrtskirche am Fuße des Gletschers zu sehen ist.

qoyllur_riti_vilcanota_peru_cusco_tinki_ausangate_schneesternfest_festival_glaube_religion_spiritualität_anden_völker_inka_kommunen_tänzer

 

8. Pachamanca

Ein sehr typisches Gericht in Peru ist die „Pachamanca“. Es wird zu besonderen Anlässen und meist für größere Gruppen zubereitet. Dabei handelt es sich um einen Erdofen, der mit Steinen erhitzt wird. Verschiedene Fleischsorten und Kartoffeln werden in Maisblätter eingewickelt und für einige Zeit unter den Steinen, bedeckt mit Stroh und Erde gekocht. Ein wirklich schönes Erlebnis, welches ich damals mit meinem Papa in einem Kommunal-Projekt miterleben durfte.

sozialprojekt_kommunaler_tourismus_andenhochland_peru_quechua_indianer_textilien_schafswolle_pachamancha_kartoffeln_fleisch_erdofen

 

9. Santa Katalina Kloster in Arequipa

Das Nonnen-Kloster steht in den meisten Reiseführern als beliebteste Sehenswürdigkeit in Arequipa und der Besuch und der Eintritt von 25 Soles lohnen sich wirklich. Das Kloster wurde im Kolonialstil erbaut, wirkt fast schon mediterran.

santa_catalina_kloster_in_arequipa_peru_anden_sonne_garantie

 

10. Wochenmarkt San Pedro in Cusco

Der Markt von San Pedro ist touristisch. Ich mag ihn trotzdem. Hier habe ich immer meinen Wocheneinkauf gemacht. Ich kenne teilweise sogar die Marktfrauen, habe dort immer den gleichen frischgepressten Saft bei der gleichen „Casera“ (Saftdame – eig. Hausfrau) getrunken: „Birne, Ingwer, Maracuja, Banane“ … habe mir Nüsse und getrocknete Früchte für mein Müsli gekauft. Habe verhandelt, habe dort gefrühstückt oder zu Mittag gegessen.

san pedro markt saft nora - Kopie

DAS PERU-E-Book!

Du möchtest quer durch Peru reisen? Hol dir unseren digitalen Peru Reiseführer QUER DURCH PERU! Der 370 Seiten Reise-Guide im PDF-Format beinhaltet unser Wissen aus 5 Jahren Leben, Arbeiten und Reisen in Peru. Es ist eine Fundgrube voller persönlicher Erfahrungen und Insidertipps von Locals und Expats, gehüllt in einem tollen Design und bestückt mit vielen Farbfotos, die zum „sich mal eben wegträumen“ einladen. Hol dir das E-Book auf www.querdurchperu.de

ebook_peru_vorschau
IMG_2600
nora

Hola! Ich bin’s die Nora, das Gesicht hinter Info-Peru.

Ich habe über zwei Jahre bei lokalen Reiseagenturen in Cusco gearbeitet und bin schon viel durch Peru gereist. Für mich bedeutet dieses Land „Vielfalt“. Vielleicht ist es die peruanische Höhenluft, die mich zum Schreiben inspiriert – auf jeden Fall könnte ich mir nichts schöneres vorstellen.

 

Was glaubst du, wie sehr dich eine Reise nach Peru inspirieren kann?

Folge mir auf Facebook, Instagram und Twitter!

Hast du deine Reisekosten im Blick?
Hol dir meine kostenlose Excel-Reisekosten-Planung zum Download in dein Postfach PLUS eine 3-teilige E-Mail-Serie mit hilfreichen Tipps zur Reiseplanung!
Kein Spam. Pure Planungshilfen.

4 Kommentare
  • Klaus Rebmann

    25. Februar 2016 at 12:40 Antworten

    Hi Nora,
    wir finden das was du über Peru-Reisen an Ratschlägen gibst super cool! Wir sind zwar schon 65 + und werden manch bequemeren Weg vevorzugen aber die praktischen Tipps und dein Engagement finden wir einzigartik!
    Unsere Fragen an dich:
    wir machen eine Weltreise von Mitte September bis Weihnachten 2016. U.a. haben wir auch Lima, Cusco und das Heilige Tal auf unserer wishlist. Wir wollen alles sorgfältig planen und beabsichtigen bereits jetzt im Februar, z.B. die Tickets für die Peru/Inka Rail zu kaufen sowie für Macchu Picchu/Inca Bridge etc zu buchen. Was schlägst du uns hierfür vor? Die Touristen-Boletos können wir dafür wohl nicht einsetzen?
    Hinweis: Cusco haben wir vom 08. bis 15.10. ausgesucht. Flüge von Lima nach Cusco und zurück sind schon gebucht.
    Alles Gute dir!
    Grüsse aus dem Schwabenland
    Klaus & Brigitte

    • Nora

      25. Februar 2016 at 20:20 Antworten

      Hallo Klaus & Brigitte,

      Eure Nachricht ist so toll! Mein Papa, auch 65+ war mich vor 4 Jahren besuchen und plant eine weitere Reise nächstes Jahr, also ich weiß auch um die Wünsche älterer Herrschaften ;)

      Wenn ihr Machu Picchu + Co. schon im Voraus buchen möchtet, könnt ihr das A selbst machen oder B über eine lokale Reiseagentur. A ist ggf. etwas aufwendiger aber möglich. Bei B kann ich euch http://www.kichwaperu.pe empfehlen, eine lokale Reiseagentur (Lima und Cusco), für die ich das Online-Marketing machen und wo ich damals in Cusco auch gearbeitet habe. In Lima haben wir eine deutschsprachige Mitarbeiterin und die könnten das für euch schnüren..

      Was genau meint ihr mit Inca Bridge?

      Das Boleto Turistico ist nur für heilige Stätten in Cusco und Heilige Tal, nicht aber für Mapi.

      Helfe euch gern weiter,

      Saludos ;)

      Nora

  • Lea

    28. September 2016 at 13:31 Antworten

    liebe Nora

    Ich fliege am Sonntag nach Lima um in 3 Monate ein bisschen Südamerikaluft zu schnuppern. Deine Seite ist der hammer! Mega spannende Berichte, tolle Fotos, super Tipps – Dankeschön!

    Ich habe mir bereits den einen oder anderen Link rauskopiert und werde bestimmt wieder auf die Seite zurück kommen. :)

    Grüessli
    Lea

    • Nora

      30. September 2016 at 10:27 Antworten

      Hi Lea, das freut mich, muy bien :) Saludos & viel Spaß!

Kommentar senden

*

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Newsletter
Facebook
Instagram
Pinterest
Twitter