packliste_gepäck_liste_tipps_peru_backpack_erfahrungen_test_reis_südamerika_rucksack_packen_rundreise_brille_sonnenbrille_reiseführer
✓ Gratis Packliste als PDF

Lade dir meine Packliste als PDF herunter. Einfach E-Mail-Adresse eintragen, Anmeldung bestätigen und du wirst zum Download weitergeleitet.

Deine Peru Packliste

Die Glücksformel lautet für das Reisegepäck: „So viel wie nötig, so wenig wie möglich!“

 

Stelle dir immer die Frage: Was brauche ich wirklich in Peru? Auf was darf ich auch mal verzichten?

 

Daran solltest du stets denken, denn zu viel Gepäck kann auf Reisen echt lästig werden. Und – es gibt fast nichts, was du nicht auch in Peru kaufen könntest. Gut mitten im Dschungel oder auf deiner Trekking-Tour quer durch die Anden natürlich nicht aber dafür in allen größeren Städten.

 

Außerdem kannst du für sehr wenig Geld, deine Kleidung in lokalen Wäscherein waschen lassen – das ist Gold wert.

 

Vorbereitung – die schönste Zeit

Beginne mit dem gedanklichen Packen mindestens 2 Wochen im Voraus, damit du die Möglichkeit hast, fehlende Dinge noch zu kaufen oder dir online zu bestellen.

 

Die folgende Peru Packliste beruht auf meinen Erfahrungen. Ich bin viel durch Peru gereist und durch meinen Job bei lokalen Agenturen in Peru, habe ich schon viele Kunden bezüglich ihres Reisegepäcks beraten. Bedenke, dass du ggf. weiteres Reisegepäck benötigst, wenn du neben Peru noch andere Länder bereist. Und ich zähle hier auch keine persönlichen Gegenstände auf.

 

Das musst du wissen. Logisch :)

 

Überlege dir gut, mit welchem Gepäckstück du unterwegs sein willst und wie viel Kilo du insgesamt mitnehmen kannst. Erkundige dich bei deiner Fluggesellschaft, wie die Gepäckbestimmungen sind. Das heißt nicht nur, wie viele Kilo, sondern auch, wie viele Gepäckstücke du einchecken darfst. Mittlerweile ist es oft nur noch ein Reisegepäckstück!

 

Nun aber ans Pack-Werk :)

 

Deine Peru Packliste 

 

Aufbewahrung

Backpack als Hauptgepäck: Ich denke, der gute alte Backpack (60 – 80 Liter) ist einfach am praktischsten, weil du ja viel von A nach B reist.
Regenhülle für den Rucksack – Speziell für Regenzeit (November – April)
Rucksack Schutz (Schutz während des Flugs und vor allem auch bei Busfahrten)

 

Zweite leichte Reisetasche

Überlege dir, ob du ggf. eine zweite Reisetasche mitnimmst. Das könnten sein:
Kleine Reisetasche (bzw. Sporttasche)

 

Das hat folgenden Grund: Wenn du dein Hauptgepäck im Hotel/Hostel während eines Trekkings oder Mehrtagesausflugs nach Machu Picchu zwischenlagern musst, benötigst du ein zweites kleineres Gepäckstück. ***Beachte, dass du in den Zügen nach Machu Picchu ausschließlich 5 Kilo mitnehmen darfst. Du musst also zwangsläufig dein Hauptgepäck in Cusco lassen und brauchst ein zweites handliches Gepäckstück. Es gibt ebenfalls Gepäckbegrenzungen auf Trekkings und weiteren Reiseabschnitten.

 

Hier eine kleine Reisetasche, auch „duffle bag“ genannt, die wir unseren Kunden immer für die Trekkings gestellt haben. Du kannst dir vor Ort einen in Trekking-Läden leihen aber ich persönlich finde, einen eigenen dabei zu haben besser, da man nie weiß, ob die Taschen auch gut gewaschen wurden.

 

packliste_gepäck_liste_tipps_peru_backpack_erfahrungen_test_reis_südamerika_rucksack_packen_rundreise_duffle_reisetasche_trekking

 

Tagesrucksack: wichtig für Tagestouren, um Wasser, Kamera, Regenjacke, Snacks etc. zu verstauen.
♦ Plastiktüten: ein paar Plastiktüten machen sich immer gut für Unterwäsche, nasse und schmutzige Kleidung, bzw. für dreckige Schuhe
Zipper Beutel: als Schutz für Dokumente oder für Hygieneprodukte
Kompressionstüte
Hänge-Kulturbeutel
Brustbeutel: für wichtige Dokumente und Bargeld

 


 

Die Nummer 1 für kostenloses Geld abheben in Peru und anderen Ländern:

DKB-Cash: Jetzt eröffnen!

 


 

Nun zum Werk der Schuhe:

♦ gut eingelaufene Wanderschuhe (ich bin Fan von Jack Wolfskin)
♦ Turnschuhe bzw. ein leichtes paar Schuhe
Flip-Flops (Havaianas)

 

packliste_gepäck_liste_tipps_peru_backpack_erfahrungen_test_reis_südamerika_rucksack_packen_rundreise_schuhe_wanderschuhe_hiking_sandalen_flip_flops

Kleidung im Zwiebelprinzip:

Ganz simpel und trotzdem Gold wert. Du wirst dich in den verschiedensten Klimazonen aufhalten. Da macht es Sinn, für alle Eventualitäten gerüstet zu sein. Sehr extreme Temperaturen in den Anden machen die Kleiderwahl manchmal zur großen Herausforderung und eigentlich kann man hier auch nur alles falsch machen ;) … Generell solltest du aber immer etwas wärmer angezogen sein als zu kalt. Die Temperaturstürze und die Höhe in den Anden machen es dem Körper schon schwer genug.

 

packliste_gepäck_liste_tipps_peru_backpack_erfahrungen_test_reis_südamerika_rucksack_packen_rundreise_klamotten_sachen_kleidung

 

♦ Jeans
regen- und windabweisende Wanderhose
♦ kurze Hose
regen- und windabweisende Regenjacke
♦ T-shirts
♦ Sweaters
♦ Fleecejacke
♦ warmer Pullover
evt. Abendgarderobe
♦ Pyjama
♦ Funktionsunterwäsche
♦ warme Socken
 Leichte Stoff-Mütze oder Hut
Badesachen
Microfaser Handtuch: trocknen super schnell

 

Hygiene und Sonnenschutz:

♦ Sonnencreme (mind. LSF 30)
♦ Kopfbedeckung als Sonnenschutz
♦ Sonnenbrille
♦ Lippenpflege
mit Lichtschutzfaktor
Kühlende Feuchttücher & Taschentücher
♦ Desinfektionsmittel
♦ Zahnbürste
& Zahnpasta
♦ Shampoo
♦ Duschgel
♦ Gesichtscreme
♦ Deo
♦ Wattestäbchen
♦ Tampons oder Menstruationstasse
♦ Pinzette

♦ Nagelschere
♦ Rasierer
mit extra Klingen
ggf. Augentropfen und Kontaktlinsen
und persönliches Klim-Bim

 

packliste_gepäck_liste_tipps_peru_backpack_erfahrungen_test_reis_südamerika_rucksack_packen_rundreise_hygiene_waschtasche

 

Reiseapotheke:

♦ Medikamente gegen Kopfschmerzen, Übelkeit und Durchfall, Erkältung, Kreislaufbeschwerden
♦ Persönliche Medikamente
(chronische Erkrankung, Pille, etc.)
♦ Creme bei Sonnenbrand
♦ Salbe bei Insektenstiche
(Tigerbalm, Antihistamine)
♦ Wund- und Heilsalbe (Bepanthen)
♦ Desinfektionsmittel
♦ Pflaster, Verbandsmaterial
und Blasenpflaster
♦ Fieberthermometer
evt. Malaria-Prophylaxe
Mückenspray
(bei Dschungelaufenthalt)

 

packliste_gepäck_liste_tipps_peru_backpack_erfahrungen_test_reis_südamerika_rucksack_packen_rundreise_medikamente_tabletten_reiseapotheke

 

Elektronik und Kameraausrüstung:

Kamera
Objektiv
♦ oder Kompaktkamera z.B. Samsung Galaxy
Für Aktive die GoPro Action-Cam
Kindle Lesegerät + Peru Lektüre oder Tablet
♦ Kameratasche (wasserabweisend)
♦ USB-Kabel
♦ Ersatz-Speicherkarte

Ersatzakku (lieber Original-Akkus vom selben Hersteller)

 

Mit der Canon EOS 1100D fotografiere ich nun schon seit Jahren und bin mega zufrieden. Alle Fotos die du bei Info-Peru siehst, wurden mit dieser Kamera und dem genialen Alleskönner Objektiv Sigma Zoom 18-250 mm  gemacht.

 

packliste_gepäck_liste_tipps_peru_backpack_erfahrungen_test_reis_südamerika_rucksack_packen_rundreise_kamera_equipment_objektiv_fotografieren

 

USB-Stick
externe Speicherplatte

MP3-Player
ggf. Reisefön (abends ist es sehr kalt in den Anden. Ich z.B. werde schnell krank, wenn ich mit nassen Haaren schlafen gehe)
♦ Adapter (aber nicht immer notwendig)
Smartphone

 

packliste_gepäck_liste_tipps_peru_backpack_erfahrungen_test_reis_südamerika_rucksack_packen_rundreise_elektronik_handy_smartphone_speicherplatte

Sonstiges (wichtige Dokumente):

Dokumententasche
ggf. Plastikbeutel als Schutz
Gültiger Reisepass
♦ Flugtickets

Kreditkarten (DKB-Card)
Bargeld
♦ ISIC (internationaler Stundenausweis)
kleiner Geldbeutel für Kleingeld
Impfpass
♦ Versicherungsunterlagen
♦ Kopien aller wichtigen Reisedokumente

***Hier eignet sich auch die Dropbox, um alle wichtigen Dokumente online abzulegen – oder sich selbst per Mail schicken.
♦ Notfallnummern und wichtige Adressen
♦ mind. 2 Passbilde
r (im Falle von Dokumentenverlust)
♦ Brille & Ersatzbrille für Brillenträger
Notizbuch:
Ich liebe die Notizbücher von Moleskine
♦ Kugelschreiber
Reiseführer (QUER DURCH PERU)

♦ Reiselektüre über Peru (77 Gründe, nach Peru zu reisen)
Kleines Vorhängeschloss: am besten Zahlenschloss
♦ Gummibärchen, Schokolade etc.  :)

 

packliste_gepäck_liste_tipps_peru_backpack_erfahrungen_test_reis_südamerika_rucksack_packen_rundreise_dokumente_pass_unterlagen

packliste_gepäck_liste_tipps_peru_backpack_erfahrungen_test_reis_südamerika_rucksack_packen_rundreise_brille_sonnenbrille_reiseführer

 

Ausrüstung für eine Trekking-Tour

Und nun noch ganz wichtig, solltest du eine Trekking-Tour durch die Anden machen, dann denke noch an folgende Gegenstände:

 

Sporttasche bzw. kleine Reisetasche (die auch dreckig werden kann)
♦ Isomatte und Schlafsack: bis mind. -10 °C (kannst du aber auch vor Ort mieten – pro Tag ca. 5 USD)
Innenschlafsack: (Eignet sich bestens, wenn du nicht deinen eigenen Schlafsack mitbringst und nur vor Ort einen mietest)
Wanderstöcke: zur Entlastung der Knie bei steilen Abstiegen (Achtung: Das Benutzen von Teleskopstöcken auf dem Inka Trail ist nur unter
Verwendung von Gummipuffer auf den Spitzen gestattet.)
Chlor-/Silberionentabletten (zur Wasserdesinfektion)
Ev. Ohrenstöpsel
♦ Taschenlampe
und Ersatzbatterie
♦ Toilettenpapier
(musst du nicht aus Deutschland mitnehmen ;))

 

ENDE :)

 

Fällt dir noch etwas ein, was fehlt oder noch super praktisch auf Reisen wäre?
Dann lass es mich und den Rest da draußen wissen :)

 

*** In dieser Packliste befinden sich Affiliate-Links (Empfehlungen). Das heißt, wenn du etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision ohne dass es für dich teurer wird. Ich empfehle nur Produkte, die ich selbst benutze. Damit hilfst du meine Seite am Leben zu erhalten! Dank dir! ;)

✓ Gratis Packliste als PDF

Lade dir meine Packliste als PDF herunter. Einfach E-Mail-Adresse eintragen, Anmeldung bestätigen und du wirst zum Download weitergeleitet.

Du nutzt Pinterest? Pinne dieses Foto auf deiner Pinnwand!

Packliste_peru

DAS PERU-E-Book!

Du möchtest quer durch Peru reisen? Hol dir unseren digitalen Peru Reiseführer QUER DURCH PERU! Der 370 Seiten Reise-Guide im PDF-Format beinhaltet unser Wissen aus 5 Jahren Leben, Arbeiten und Reisen in Peru. Es ist eine Fundgrube voller persönlicher Erfahrungen und Insidertipps von Locals und Expats, gehüllt in einem tollen Design und bestückt mit vielen Farbfotos, die zum „sich mal eben wegträumen“ einladen. Hol dir das E-Book auf www.querdurchperu.de

ebook_peru_vorschau
IMG_2600
nora

Hola! Ich bin’s die Nora, das Gesicht hinter Info-Peru.

Ich habe über zwei Jahre bei lokalen Reiseagenturen in Cusco gearbeitet und bin schon viel durch Peru gereist. Für mich bedeutet dieses Land „Vielfalt“. Vielleicht ist es die peruanische Höhenluft, die mich zum Schreiben inspiriert – auf jeden Fall könnte ich mir nichts schöneres vorstellen.

 

Was glaubst du, wie sehr dich eine Reise nach Peru inspirieren kann?

Folge mir auf Facebook, Instagram und Twitter!

38 Kommentare
  • Frederike Endejan

    15. Juni 2015 at 22:53 Antworten

    Ganz wichtig für Studenten: ein gültiger ISIC-Ausweis! Damit spart ihr insb. in Cusco & Machu Picchu! ;)

    • Nora

      16. Juni 2015 at 8:14 Antworten

      Stimmt!!! :)

    • Caro

      11. April 2016 at 15:42 Antworten

      Hallo ihr Lieben, vielleicht etwas kurzfristig, weil es bei mir schon in 2 Wochen los geht… aber stellt die Uni diesen Ausweis aus? Ist der anders als der normale Studentenausweis?

      • Nora

        11. April 2016 at 15:55 Antworten

        Hi Caro,

        manche Unis stellen diesen Ausweis sicher aus. Unkompliziert geht es auch online und innerhalb von 2 Wochen wirst du ihn noch bekommen. http://www.isic.de/ … Ausweise von deutschen Unis werden meist im Ausland nicht anerkannt. In Peru sind die sehr genau.

        Liebe Grüße :)

        Nora

  • Larissa

    23. Juni 2015 at 9:13 Antworten

    Super Liste, Nora! Ich verfolge deinen Blog schon länger und bin begeistert. Mach weiter so und lass dich nicht aufhalten:)

    • Nora

      23. Juni 2015 at 11:16 Antworten

      Hey Larissa!
      Que bueno :)
      Freut mich, dass sie dir gefällt!
      Wenn was fehlen sollte, dann sag bescheid.
      Saludos & Un buen viaje

  • Mari

    30. Juli 2015 at 10:06 Antworten

    Richtig gut gemacht!!!!!! :)

    Mein Freund und ich sind im Dezember/Januar auf eine Rundreise zwischen Peru, Bolivien und Chile.
    Wir freuen uns extrem drauf!!!!

    • Nora

      30. Juli 2015 at 12:22 Antworten

      Hi Mari,

      Lieben Dank, euch viel Spaß auf Reisen ;)

      Saludos & Buen Viaje,

      Nora

  • Robert

    25. Januar 2016 at 18:01 Antworten

    Hallo Nora,

    vielen Dank für Deine wertvollen Pack-Tipps! Für mich geht es am Sonntag los für 3 Wochen Lima und Cusco, und ich studiere seit einigen Wochen Deinen Blog. Die Packliste enthält für mich die wertvollsten Informationen (neben all den anderen wertvollen Informationen in Deinem Blog :).

    Vielen Dank & ¡muchos saludos!

    Robert

    • Nora

      25. Januar 2016 at 18:10 Antworten

      Hallo Robert,

      freut mich zu hören, dass dir meine Infos weiterhelfen und wertvoll erscheinen ;)
      Ich hoffe, du hast eine schöne Reise durch Peru!

      Liebe Grüße & eine gute Reise,

      Nora

  • Christiane

    7. Februar 2016 at 19:44 Antworten

    Danke für diese super Packliste!!!

    Braucht man denn wirklich einen Internationalen Studentenausweis oder hast du schon Erfahrungen mit dem Normalen Studentenausweis gemacht?

    Liebe Grüße,
    Christiane :)

    • Nora

      7. Februar 2016 at 19:48 Antworten

      Hey Christiane,

      wird in den seltesten Fällen akzeptiert.

      Hängt dann natürlich von der Person ab, die dir Tickets verkauft und wenn man gut Spanisch spricht, drücken die Leute vielleicht ein Auge zu aber zu 95% wird dir ein normaler Ausweis nichts nützen .. Die Kosten für den ISIC hast du aber definitiv wieder rein und kannst viel sparen!

      LG

      Nora

  • Bettina

    16. Februar 2016 at 21:08 Antworten

    Hej Nora, bin zufällig gerade über Deine Seite gestolpert. Großartig! Ich werde im September diesen Jahres in Peru sein und habe jetzt einige Links, um meine individuelle Reise zusammenzustellen. Danke!

    • Nora

      17. Februar 2016 at 9:23 Antworten

      Toll, das freut mich! So soll’s sein ;)

  • Nico

    23. Februar 2016 at 20:27 Antworten

    Hallo Nora,

    du schreibst von einer Diebstahlversicherung. Kennst du da zufällig eine gute? Beziehungsweise muss man auf seine Wertsachen immer extrem aufpassen? Was sind da so deine Erfahrungen? Meine Freundin und ich haben auch überlegt auf unsere Eos 700D zu verzichten, wäre vlt schade wenn die weg wäre.
    Die vom Reisebüro hat uns gleich am Anfang darauf hingewiesen, dass Peru ja nicht so sicher sei…haben aber gestern trotzdem die Flüge gebucht und wollen 1 Monat das Land erkunden.

    Freue mich auf deine Antwort.

    Viele Grüße
    Nico

    • Nora

      25. Februar 2016 at 20:33 Antworten

      Hi Nico,

      um ehrlich zu sein, habe ich keine Diebstahlversicherung, außer für meinen Computer, diese habe ich nämlich direkt beim Kauf hinzugefügt. Sowas geht ja manchmal und das fühlt sich natürlich besser an. Was die Kamera anbelangt: ich habe ja selbst eine Canon 1100D und (Hut ab) ist in drei Jahren zum Glück nie etwas passiert (und bin sehr viel alleine gereist), ich habe aber immer extrem gut drauf aufgepasst, dann geht das schon! Schließlich hat man ja so eine gute Kamera, um damit zu fotografieren und ihr würdet es sicher bereuen, wenn ihr sie nicht mitnehmt. In Unterkünften die Kamera entweder gut wegschließen oder im Zweifelsfall auch mal mit ins Bett nehmen :) Während des Fotografierens gut um den Hals hängen, auf die Fototasche gut aufpassen (nicht in den Rucksack wo man sie nicht sieht) und mit in den Bus reinnehmen.

      Was sind denn eure Reiseziele in Peru?

      Liebe Grüße

      Nora

  • Luisa

    14. März 2016 at 21:49 Antworten

    Hallo Nora!
    Erstmal vielen Dank für deine tollen Infos, deine Seite hat mir bei der Reiseplanung wirklich enorm geholfen! Bei mir geht es in zwei Wochen los und bei meiner Packliste bin ich mir nur noch unschlüssig, ob ich für die Manu-Nationalpark-Tour einen Schlafsack mitnehmen oder mieten soll oder ob für die eine Nacht auf der Beobachtungsplattform (ansonsten Lodges – soweit ich weiß mit Bettwäsche), vielleicht auch nur das Schlafsack-Inlet tut, das ich sicher dabei habe? Hast du Erfahrungen mit den nächtlichen Temperaturen um diese Zeit im Manu oder mit der Sauberkeit von Miet-Schlafsäcken? :)
    Vielen Dank & liebe Grüße
    Luisa

    • Nora

      15. März 2016 at 9:11 Antworten

      Hallo Luisa!

      Liebsten Dank für dein Kommentar!

      Du kannst vor Ort auf alle Fälle einen Schlafsack mieten, bzw. du bekommst evt. einen von der Lodge gestellt. Wo hast du diese Tour gebucht? Es kann im Regenwald aufgrund der Feuchtigkeit nachts auch recht kühl werden. Ein Schlafsack-Inlett lohnt sich, wenn du auch sonst in einfachen Hostels übernachten wirst und das Inlett öfter gebrauchst als nur einmal. Irgendwie hat man dann doch ein besseres Gefühl :)

      Liebe Grüße,

      Nora

  • Luisa

    15. März 2016 at 19:45 Antworten

    Hallo Nora!
    Vielen Dank für deine schnelle Antwort und deinen Rat! Ich habe bei Amazonwildlifeperu gebucht (gehört wohl zu Bonanzatours). Dann werde ich mir dort einen leihen und das Inlet auf jeden Fall mitnehmen :)
    Liebe Grüße
    Luisa

    • Nora

      16. März 2016 at 20:10 Antworten

      Muy bien :)

  • Paul

    2. April 2016 at 13:44 Antworten

    Ersatz-Apeicherkarte <– Speicherkarte

    • Nora

      2. April 2016 at 19:25 Antworten

      Oh Danke! :)

  • Tanja Wessendorf

    18. April 2016 at 20:15 Antworten

    Hi Nora, ich finde deinen Blog auch total klasse! Ich bin ab Anfang Juni für 3 Wochen in Peru und freue mich schon riesig. :-)
    Ich habe eine Frage zu dem duffle bag, welchen du als zusätzlich Gepäckstück für z.B. den Salkantay Trek erwähnst. Welche Größe würdest du dafür empfehlen? Hast du einige konkrete Produkte, du dafür gut geeignet sind?
    Ich habe z.B. diesen hier gefunden: Salewa Duffle Bag UL 28 l.

    Danke dir und liebe Grüße,
    Tanja

    • Nora

      19. April 2016 at 11:17 Antworten

      Hi Tanja, danke für dein Feedback :)

      Es sollte zur Hälfte ein Schlafsack reinpassen und rund 5 Kilo fassen.
      Der Schlafsack muss aber nicht zwingend in die Reisetasche, meistens kommt der beim Trekking extra.
      Die Tasche die du geschickt hast, sieht so aus wie unsere Duffle Bags, die unsere Kunden damals bekommen haben. Außerdem schreiben die Leute in den Bewertungen, dass die Tasche sehr leicht ist, das heißt super zum transportieren, wenn du sie grad nicht brauchst.
      Sicher auch gut, um Souvenirs und Alpaka-Pullis nach Deutschland zu nehmen ;)

      LG

      Nora

  • Matt

    10. Mai 2016 at 17:51 Antworten

    Hi Nora!

    Erst einmal, danke für den sehr guten Blog und die Packliste ist hilfreich!

    Da es bei mir schon in 2 Wochen von San Diego aus nach Peru geht und ich unbedingt auch in die Berge möchte, optimalerweise auf den Inka Trail (ich hab das mit den 6 Monaten im Voraus gelesen), möchte ich dich fragen, ob du eine Adresse kennst wo man sich ggf. noch spontan einen Platz für den Inka Trail reservieren kann.

    Darüber hinaus möchte ich dich fragen, ob man individuelle Trekking Trips (max. 4 Tage bis 5.500m) oder auch mit Gruppen spontan in Lima oder Cusco vor Ort buchen kann?

    Danke schon einmal vorab!

    Beste Grüße
    Matt

  • vhanne@gmx.de

    21. Juni 2016 at 22:56 Antworten

    Liebe Nora,

    hier ein neuer Versuch meine Frage abzusetzen … irgendwie streikt das peruanische Internet ;-)

    Mitte Juli wollen wir die Sandwüsten in Huacachina besuchen. Hast du zufällig einen Übernachtungstipp in Ica oder Huacachina und einen Tipp für ne Wüstentour dort?

    Und dann wollen wir weiter zu den Colca-Canyons – weißt du ob ein Tag hier für einen Überblick ausreicht und ob es schlauer ist eine Tour zu buchen oder man gut auf eigene Faust den Canyon durchwandern kann.

    Herzlichen Dank und lieben Gruß aus Urubamba,
    Hanne

    …übrigens … sehr hilfreiche Internetseite

    • Nora

      23. Juni 2016 at 8:40 Antworten

      Hi Hanne,

      danke für dein Kommentar :)

      Also, Touren kannst du ohne Probleme vor Ort in Huacachina buchen. Am besten direkt über die Unterkunft. Je nachdem welches Budget du hast, kann ich empfehlen, Ica’s Desert House (etwas außerhalb) oder Bananas Adventures (direkt in Huacachina).

      Ich finde einen Tag für den Colca Canyon zu wenig. Am besten eine Übernachtung dort in Yanque, Chivay, Corporaque oder Cabanaconde einplanen. Man kann dort auch auf eigene Faust hin, dann muss man sich mit den spärlich fahrenden Combis arrangieren. Mit einer Tour ist das etwas unkomplizierter aber dann nicht so „authentisch“ ;)

      Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß in Peru,

      Saludos

      Nora

  • Hanne

    27. Juni 2016 at 17:52 Antworten

    1000 Dank, Nora :-)

    • Nora

      28. Juni 2016 at 16:23 Antworten

      Gerne ;)

  • Tina

    4. Juli 2016 at 20:24 Antworten

    Hallo Nora,
    wir sind schon lange aus dem „Studentenalter“ heraus. Dein toller Blog hilft aber auch uns Üfü´s bei der Planung. Deine Packliste habe ich als Grundlage genommen und hoffe, dass wir so mit weniger Ballast unterwegs sein werden.
    Danke für den Hinweis mit dem Inlet und den Schlafsäcken, auch wir machen unsere Manu Tour mit Amazonas Wildlife und ich hoffe Luisa hatte Spaß an der Tour. Da werden wir auch einen Schlafsack für die Nacht im freien mieten.
    Nächste Woche geht´s los, für 3 Wochen, mit Linienbus und ein paar organisierten Touren.

    Danke und viel Spaß euch allen

    Tina

    • Nora

      4. Juli 2016 at 20:28 Antworten

      Hallo Tina,

      ja ich bin auch schon aus dem Studentenalter raus ;)

      Ich freue mich sehr über euer Feedback. Danke!

      Mein Blog ist für alle, die Feuer und Flamme für Peru sind!

      LG und viiiiel Spaß in Peru,

      Nora

  • Anna

    20. September 2016 at 12:34 Antworten

    Liebe Nora,

    ich lese schon seit einiger Zeit mit großer Begeisterung deinen Blog! Übermorgen geht es für mich nach Peru, wo ich in Cusco einen Sprachkurs machen werde. Touren sind natürlich auch geplant :-)

    Ich möchte mir eine peruanische SIM-Karte fürs Handy kaufen, mit der ich auch Internet nutzen kann. Sofern möglich, möchte ich sie auch in Chile weiternutzen. Meine Frage an dich: Hast du einen Anbieter- bzw. Tarif-Tipp?

    Danke vorab und liebe Grüße aus Berlin
    Anna

  • Melanie

    25. September 2016 at 8:16 Antworten

    Hallo Nora
    Vielen Dank für deine Packliste! Sehr hilfreich!!!!
    Wir fliegen in 4 Wochen los und sind Anfang/Mitte November auf dem Salkantay trek.
    Würdest du da zusätzlich ne dicke Jacke empfehlen? Kunstfaser ?
    Oder reicht fleece und regenjacke?
    Wir können schwer abschätzen, wie die Temperaturen da fallen bzw wieder steigen.
    Liebe Grüße
    Melanie

    • Nora

      30. September 2016 at 10:29 Antworten

      Hi Melanie,
      ich würde immer eine Fleecejacke mitnehmen und dazu eine gute Regenjacke.
      Solltet ihr Frostbeulen sein, könntet ihr zusätzlich noch einen Alpakapullover mitnehmen, gerade die ersten Nächte wird es richtig kalt, weit unter Null Grad.
      Liebe Grüße :)
      Nora

  • Ralph

    1. Dezember 2016 at 22:19 Antworten

    Hilfreich für meist fußkalte Unterkünfte, wenn man dort nicht in Trecking Boots rumlaufen will:
    „Hüttenschuh“: Dicke Wollsockenform mit noch versträrkterer, ggf. leicht gummierter Unterseite. Halten warm und sparen, da leicht zusammenknüll- und verstaubar – ein zusätzliches Paar Schuhe.

    • Nora

      4. Dezember 2016 at 16:41 Antworten

      super danke! :)

Kommentar senden

*

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Newsletter
Facebook
Instagram
Pinterest
Twitter