peru_rundreise_mit_bolivien_südamerika_reisen

3 Varianten für eine Peru Rundreise mit Bolivien!

Warum eine Reise nach Bolivien mit Peru verknüpfen?

Peru-Bolivien ist eine der beliebtesten Länderkombinationen. Der Grund dafür ist, dass Bolivien das direkte Nachbarland von Peru im Osten ist und man ab Puno am Titicaca See einen idealen Abstecher machen kann, der weder kompliziert noch zeitaufwendig ist. Ganz im Gegenteil, die Fahrt von Puno nach La Paz ist landschaftlich sehr reizvoll und die 7 – 8 Stunden im Bus vergehen (mit Ausstieg an der Grenze und einer Bootsfahrt) wie im Fluge.

 

Was kann ich in Bolivien erleben?

Ab La Paz gibt es zahlreiche Möglichkeiten Bolivien zu entdecken. Einige Reisende wollen vielleicht nur die Riesenstadt La Paz und die umliegenden Bergriesen kennen lernen, andere möchten eine mehrtägige Tour auf dem Salzsee Uyuni machen. Von La Paz gelangst du relativ schnell in die Bergregenwälder von Coroico und weiter in den Regenwald von Rurrenabaque. Eine größere Rundreise kannst du machen, indem du die Hauptstadt Sucre und die Bergbaustadt Potosi besuchst.

 

Wie viel Zeit brauche ich für beide Länder?

Das hängt natürlich absolut davon ab, wie viel du in Bolivien sehen möchtest. Wenn du das Land ähnlich ausgiebig erkunden möchtest wie Peru, brauchst du ebenfalls mehr als 10 Tage, bestenfalls zwei Wochen. Ein Abstecher nach La Paz und Uyuni schaffst du in 5 bis 6 Tagen. Für alle die mit dem Gedanken spielen in zwei Wochen Peru Bolivien reinzupressen, kann ich sagen: das wird nichts. Ist einfach zu wenig Zeit.

 

Brauche ich ein spezielles Visum für Bolivien?

Du brauchst für Bolivien kein spezielles Touristenvisum, sondern du bekommst ganz unkompliziert an der Grenze ein Touristenvisum.

 

Welche Reiseroute für Peru & Bolivien Rundreise?

Variante 1: Peru Rundreise mit Abstecher in Bolivien

Die erste Reiseroute durch Peru und Bolivien startet und endet in Lima. Das heißt in der Mitte deiner Reise machst du ab dem Titicaca See in Puno einen Abstecher nach Bolivien und kommst anschließend wieder zurück nach Peru. Du kannst auf dem Rückweg von La Paz nach Cusco entweder mit dem Bus fahren, was zwei Tage dauert (La Paz – Puno / Puno – Cusco) oder du fliegst mit der Airline Amaszonas von La Paz nach Cusco. Es gibt sogar Verbindungen ab Uyuni mit einem Zwischenstopp in La Paz. Das spart sehr viel Zeit, allerdings entgeht dir die landschaftlich reizvolle Fahrt von Puno nach Cusco.

 

(20 – 25 Tage)

Lima – Arequipa (oder mit Küste)

Arequipa – Chivay (Colca)

Chivay (Colca) – Puno

Puno – La Paz

La Paz – Uyuni

Uyuni – La Paz

La Paz – Cusco

Cusco – Lima

 

Reiseroute auf der Karte:

peru_reisen_südamerika_rundreisen_reiserouten_durch_das_land_cusco_lima_machu_picchu

 

Variante 2: Peru Reise mit Ende in La Paz (Landweg)

Die zweite Reiseroute durch Peru und Bolivien beginnt in Lima und endet in La Paz. Das heißt du brauchst einen Gabelflug oder einen Rückflug nach Lima am Ende deiner Reise. Die Besonderheit ist: Ab Chivay im Colca Canyon fährst du mit dem Bus oder Privattransfer nach Cusco. Der 4M-Express Bus fährt auf dieser Strecke, allerdings nicht täglich. Das heißt, diese Reiseroute sollte vorher gut geplant sein. Ansonsten kannst du natürlich auch normal von Chivay nach Puno fahren, von dort nach Cusco und wie in der Variante 3 nach La Paz fliegen oder mit dem Bus fahren.

 

(22 – 25 Tage)

Lima – Arequipa (oder mit Küste)

Arequipa – Chivay (Colca)

Chivay (Colca) – Cusco

Cusco – Puno

Puno – La Paz

La Paz – Uyuni

Uyuni – La Paz

 

Reiseroute auf der Karte:

peru_rundreise_mit_bolivien_la_paz_südameriks

 

Variante 3: Peru Rundreise mit Ende in La Paz (Flug)

Die dritte Reiseroute durch Peru und Bolivien startet ebenfalls in Lima und endet in La Paz. Die Peru Rundreise endet wie die meisten klassischen Rundreisen in Cusco, von wo aus du mit der Airline Amaszonas fliegst oder alternativ via Landweg nach La Paz fährst.

 

(18 – 25 Tage)

Lima – Arequipa (oder mit Küste)

Arequipa – Chivay (Colca)

Chivay (Colca) – Puno

Puno – Cusco

Cusco – La Paz (Flug)

 

Reiseroute auf der Karte:

peru_rundreise_mit_bolivien_reise_südamerika

 


 

Welche Rundreise durch Peru und Bolivien wählst du?

Bei Fragen zur Reiseplanung, schreib einfach einen Kommentar!

DAS PERU-E-Book!

Du möchtest quer durch Peru reisen? Hol dir unseren digitalen Peru Reiseführer QUER DURCH PERU! Der 370 Seiten Reise-Guide im PDF-Format beinhaltet unser Wissen aus 5 Jahren Leben, Arbeiten und Reisen in Peru. Es ist eine Fundgrube voller persönlicher Erfahrungen und Insidertipps von Locals und Expats, gehüllt in einem tollen Design und bestückt mit vielen Farbfotos, die zum „sich mal eben wegträumen“ einladen. Hol dir das E-Book auf www.querdurchperu.de

ebook_peru_vorschau
IMG_2600
nora

Hola! Ich bin’s die Nora, das Gesicht hinter Info-Peru.

Ich habe über zwei Jahre bei lokalen Reiseagenturen in Cusco gearbeitet und bin schon viel durch Peru gereist. Für mich bedeutet dieses Land „Vielfalt“. Vielleicht ist es die peruanische Höhenluft, die mich zum Schreiben inspiriert – auf jeden Fall könnte ich mir nichts schöneres vorstellen.

 

Was glaubst du, wie sehr dich eine Reise nach Peru inspirieren kann?

Folge mir auf Facebook, Instagram und Twitter!

Hast du deine Reisekosten im Blick?
Hol dir meine kostenlose Excel-Reisekosten-Planung zum Download in dein Postfach PLUS eine 3-teilige E-Mail-Serie mit hilfreichen Tipps zur Reiseplanung!
Kein Spam. Pure Planungshilfen.

3 Kommentare
  • Sascha

    2. November 2016 at 11:09 Antworten

    Hi Nora,
    ich habe dein Ebook jetzt bereits mehrfach von vorn nach hinten durchflogen und mir Gedanken über unsere Routenplanung gemacht. Wir haben ca. 3,5 Wochen Zeit (Ende Mai bis Mitte Juni). Wir wollen viele Eindrücke gewinnen, nicht stundenlang im Bus sitzen, uns viel selbst bewegen und mögen die Berge / Hochebenen eigentlich mehr als die Küste….

    Daher ist im groben die folgende Route entstanden:

    Der Hinflug gleich von Lima weiter nach Arequipa (spart viel Zeit und die Berichte von Lima haben uns jetzt nicht wirklich gepackt). Das als erste Station für ca. 4 Tage zur entspannten Akklimatisierung und zum Besuch des Colca Canyons….

    Eine FRAGE: Kommt von von Chivay auch weiter nach Cusco oder wirklich nur nach Puno??? Den Titicacasee und Puno wollen wir aussparen….

    Danach dann einige Tage in Cusco und Umgebung. Wir wollen den Salcantay Trek nach Macchu Picchu machen und evtl. noch den Ausangate Trek. Dieser hört sich auch gut an, ich bin mir nur nicht sicher, ob man zwei lange Treks in der selben Umgebung machen sollte…..

    Danach dann mit dem Flieger nach Puerto Maldonado und dort 3-4 Tage in den Regenwald. Zurück nach Cusco und dann entweder:

    A) Direkt über LIMA zurück nach Berlin (wenn wir den Salcantay und den Ausangate Trek machen)

    B) Von Lima mit den Nachbus nach Huaraz und dort die Lagune 69 und den „Santa Cruz Trek“, danach zurück nach Lima und Rückflug (=> insgesamt wird man für diesen Abstecher wohl eine Woche brauchen)…..

    C) Von Cusco nach La Paz fliegen, dort evtl. den Huayana Potosi besteigen oder weiter nach Uyuni und eine 3-tägige Tour über den Salzsee, Rückflug nach Berlin dann von LA PAZ.

    Was denkst Du, welche Tour würdest Du persönlich beim ersten Besuch in Peru bevorzugen. Trekking habe ich schon eine Menge gemacht (Island, Schottland, Alpentreks – bisher aber nicht in der Höhe)…..

    Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen, auch wenn ich die Entscheidung natürlich selbst treffen muss….

    LG

    Sascha

    P.S. Die Flüge von Berlin bis Arequipa und Cusco bis Berlin liegen bei rund 850 EUR – bei den sonstigen Preisen von Inlandsflügen mit LATAM recht gut, oder??? Deshalb überlege ich auch, diese Route zu buchen…..

    • Nora

      5. November 2016 at 19:09 Antworten

      Hi Sascha,

      Das sind wirklich gute Flugpreise, da solltet ihr zuschlagen!

      Ihr könnt von Chivay mit dem Bus 4M-Express direkt nach Cusco fahren. Dieser Bus fährt allerdings nicht täglich. Am besten mal auf der Internetseite Abfahrtstage checken. Ansonsten könntet ihr auch von Chivay nach Puno fahren und am nächsten Tag direkt weiter nach Copacabana (+ Besuch der Sonneninsel) oder direkt weiter nach La Paz. Die Salzwüste von Uyuni ist landschaftlich sehr reizvoll, wobei man bei der Jeeptour 3 Tage nur im Fahrzeug sitzt und sich wenig bewegt.

      Ich persönlich fand den Ausangate-Trek sehr beeindruckend und das Schönste: Wir waren dort alleine unterwegs, keine weiteren Touristen. Allerdings sind zwei Trekkings in der Region Cusco ggf. zu viel. Ihr könntet auch den Ausangate-Trek machen und nach Machu Picchu mit dem Bus und Zug fahren.

      Huaraz ist ebenfalls eine Option, um nochmal eine neue Region von Peru kennen zu lernen.

      Im Prinzip ist alles machbar, was ihr sagt, nun müsst ihr euch nur noch entscheiden :)

      Liebe Grüße aus Chachapoyas,

      Nora

  • Robert

    8. November 2016 at 0:20 Antworten

    Ein-/Mehr Tagesausflug nach Bolivien von Puno

    Abfahrt 7/8 Uhr
    Minibus nach Desaguadero (10 Soles). Der Minibusbahnhof ist 3-4 Blocks östlich vom zentralen Busbahnhof.
    Zur Grenze laufen. Hier kann man gut Geld wechseln in Bolivianos.
    Stempel an der peruanischen Grenze holen (Touristkarte nicht vergessen. Ne neue kostet ca. 20 Soles)
    Stempel in Bolivien holen.
    Wartezeit kalkulieren. Ich stand ca. 2-3 Std.
    Taxi/Minibus zur Road junction bei Tiahuanaco (kennt jeder Fahrer. An der Kreuzung stehen drei Säulen mit großen aufgehängten Steinen) ca. 5-15 Boliviano.
    ca. 15-20 min laufen, oder nochmal Taxi (5 Boliviano. Vorher Preis und Währung festlegen!)
    100 Boliviano

    Abends gegen 16 Uhr die Rückreise. Wieder zur Main junction laufen oder fahren und dann ein Minibus heranwinken, der Desguadero im Fenster hat (wild fuchteln, damit die einen auch sehen). Ca. alle 15-20min kommt ein neuer Van.
    2x Stempel holen und Minibus zurück nach Puno (10 Soles)

    Alternativ kann man von der Main junction auch weiter Richtung La Paz fahren, oder in Richtung Copacabana.

    Viel Spaß.

Kommentar senden

*

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Newsletter
Facebook
Instagram
Pinterest
Twitter