wie_komme_ich_nach_machu_picchu_reisen_zug_cusco_tour_aguas_calientes

Wie du nach Machu Picchu kommst – Alles was du jemals wissen musst!

In diesem Artikel erkläre ich dir ausführlich, was du für deinen Besuch in Machu Picchu brauchst. Alles rund um die Themen Zugfahrt, Eintritt Machu Picchu, Busse, Zeiten, Machu Picchu Stempel, Übernachtung in Aguas Calientes usw. 


 

Du hast noch Fragen bezüglich deiner Machu Picchu Reise? Wenn dir irgend etwas unklar ist, dann schreibe einen Kommentar und ich werde dir helfen :)

 

Wenn du deinen Machu Picchu Trip gern über eine Reiseagentur buchen möchtest, kann ich dir Evaneos empfehlen! Hier wirst du an eine vertrauenswürdige lokale Agentur aus Peru vermittelt, die dir bei der Planung deiner Machu Picchu Reise helfen wird.

DAS PERU-E-Book!

Du möchtest quer durch Peru reisen? Hol dir unseren digitalen Peru Reiseführer QUER DURCH PERU! Der 370 Seiten Reise-Guide im PDF-Format beinhaltet unser Wissen aus 5 Jahren Leben, Arbeiten und Reisen in Peru. Es ist eine Fundgrube voller persönlicher Erfahrungen und Insidertipps von Locals und Expats, gehüllt in einem tollen Design und bestückt mit vielen Farbfotos, die zum „sich mal eben wegträumen“ einladen. Hol dir das E-Book auf www.querdurchperu.de

ebook_peru_vorschau
IMG_2600

Mit dem Zug nach Machu Picchu – eine teure Angelegenheit.

Als erstes wirst du sicher festgestellt haben, dass eine Zugfahrt nach Machu Picchu nicht ganz günstig ist, im Vergleich zum super gut ausgebauten Busnetz innerhalb Perus. Das liegt zum einen daran, dass der Erhalt der Züge und Bahngleise in Peru sehr kostspielig ist und nicht viel darin investiert wird. So kommt es, dass auch die einheimische Bevölkerung die günstigen und oftmals auch viel schnelleren Busse vorzieht.

 

Machu Picchu, als heißbegehrte Sehenswürdigkeit in Südamerika, liegt nun aber so verschlungen inmitten des peruanischen Nebenwaldes, dass die Bahnstrecke von Cusco über das Heilige Tal bis nach Machu Picchu das einzige Verkehrsmittel ist und sicher auch noch lange Zeit bleiben wird.

 

Die Bahngleise verlaufen parallel zum Urubamba Fluss und am Fuße der hohen Berge links und rechts. Eine Straße wäre hier undenkbar. Hinzu kommt, dass die Regenzeit regelmäßig die Bahngleise nach Machu Picchu wegspült und Touristen dann mehr oder weniger in Machu Picchu „gefangen“ sind ;)

 

Wenn ich von Machu Picchu spreche, dann meine ich auch das Dorf unterhalb der Ruinen Machu Picchu, dieses heißt nämlich Aguas Calientes und ist der Touri-Hot-Spot Nummer 1 in Peru. Aufgrund des hohen Besucheraufkommens ist dieses Dorf in dem letzten Jahrzehnt praktisch explodiert. Ständig werden neue Unterkünfte und Restaurants eröffnet, fragt sich immer bloß wo eigentlich? Denn es herrscht absoluter Platzmangel in dem kleinen Dorf.

 

Wie du siehst, der logistische Aufwand dich nach Machu Picchu zu bringen, ist nicht ganz ohne und kann in der Regenzeit, bei Streiks der Bauern oder sonstigen mittelschweren Naturkatastrophen wie Erdrutsche schon mal zum Mammutsprojekt werden. Aber keine Angst, hört sich alles schlimmer an, als es ist ;)

 

 

Wie komme ich nach Machu Picchu?

Wenn du nun deine Tour nach Machu Picchu planen möchtest, dann solltest du dir ein paar Fragen stellen und folgendes beachten:

 

1. Mit welchem Zug kann ich nach Machu Picchu fahren?
Es gibt zwei verschiedene Züge, mit denen du deine Tour nach Machu Picchu buchen kannst. Das wären PeruRail und IncaRail. Das wesentliche Detail bei den zwei Zügen ist, dass ausschließlich PeruRail ab Cusco (Poroy) nach Machu Picchu fährt. IncaRail startet erst ab Ollantaytambo im Heiligen Tal, sprich ab der Hälfte der gesamten Strecke. PeruRail hält aber ebenfalls in Ollantaytambo.

 

2. Wie teuer ist eine Bahnfahrt nach Machu Picchu?

PeruRail hat drei verschiedene Zugklassen. Das wären:
Expedition (Backpacker): günstig 50 – 80 USD pro Strecke
Vistadome: etwas teurer  70 – 100 USD pro Strecke
Hiram Bingham: Luxuszug, rund 400 USD pro Strecke

 

Ich bin sowohl mit dem Expedition wie auch mit dem Vistadome gefahren und habe keinen sehr großen Unterschied bemerkt. Der Vistadome hat etwas größere Fenster. Er wird als Panoramazug beschrieben, weil er auch an der Decke große Fenster hat.

 

IncaRail hat zwei verschiedene Züge
Machu Picchu Train (Backpackers): günstig 50 – 90 USD pro Strecke
Inca Train (3 verschiedene Klassen): teurere Variante

 

Mit dem Bus nach Machu Picchu: Als Alternative kannst du auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln von Cusco über Santa Maria und Santa Teresa bis nach Hidroelectrica fahren. Von dort wandert man dann noch drei Stunden entlang der Bahngleise bis nach Aguas Calientes. In diesem Artikel beschreibe ich ausführlich, wie du das machst.

 

3. Wo kann ich Tickets nach Machu Picchu kaufen?

Du kannst die Zugtickets nach Machu Picchu entweder online buchen oder vor Ort in folgenden Büros:

 

PERU RAIL

Cusco (Hauptplatz)
Portal de Carnes 214, Plaza de Armas
Lima (Larcomar Shopping Center)
Malecón de la Reserva 610 Plaza Centro, Miraflores
Call-Center
Tel.: +51- 84-581414
E-Mail: reservas@perurail.com

 

INCA RAIL

Cusco (Hauptplatz)
Portal de Panes St. 105, Plaza de Armas
Tel.: +51-84-581860
E-Mail: consultas@incarail.com.pe

 

Bedenke, dass du deine Tickets einige Wochen im Voraus buchen solltest, weil die Tickets kurzfristig teurer sein könnten. In der Hochsaison oder über Feiertage können die Züge sogar Tage im Voraus komplett ausgebucht sein!

 

4. Von Cusco oder von Ollantaytambo nach Machu Picchu fahren?
Es gibt die Möglichkeit von Cusco (Poroy) aus direkt nach Machu Picchu zu fahren. Davon würde ich aber lieber abraten. Warum?

 

Weil die Zugfahrt 4 Stunden dauert, teurer ist und es täglich nur eine frühe Abfahrt ab Cusco (Poroy) gibt. Es gibt auch Leute, die machen einen Ganztagesausflug von Cusco nach Machu Picchu und kommen sehr spät am Abend zurück. Davon ist aber sehr anstrengend. (Aufstehen gegen 5 Uhr und Rückkehr gegen 20 – 21 Uhr in Cusco)

 

Meine Empfehlung ist, ab Ollantaytambo nach Machu Picchu zu fahren. Die Fahrtzeit von hier aus beträgt nur noch knapp zwei Stunden und es ist auch der landschaftlich reizvollere Teil der Reise. Ab Ollantaytambo kannst du zwischen den Zügen von PeruRail und IncaRail wählen und das ist bei den recht hohen Preisen auch gut so.

 

5. Wie komme ich nach Ollantaytambo?
Möglichkeit Nummer 1: mit einer gebuchten Tagestour ins Heilige Tal und am Abend übernachtest du in einem schnuckligen Hostal in Urubamba oder Ollantaytambo. Von Urubamba nimmst du dann am nächsten Tag ein Taxi nach Ollantaytambo (15 Minuten) // ca. 10 – 15 Soles. Von Ollantaytambo selbst, bist du schnell zu Fuß an der Bahnstation.

 

Es gibt so viel zu erleben im Heiligen Tal der Inka, ein Tag reicht da gar nicht aus! Du kannst aber ebenfalls auf eigene Faust das Heilige Tal erkunden, indem du ab Cusco mit einem Collectivo oder einem öffentlichen Bus ab „Puente Grau“ (Calle Grau) fährst // ca. 3 – 8 Soles.

 

6. Kann ich mein Gepäck mit nach Machu Picchu nehmen?
Bedenke, dass du dein Gepäck für den mehrtägigen Trip nach Machu Picchu in deiner Unterkunft in Cusco lassen solltest. Es ist echt nervig mit so viel Zeugs zu reisen und außerdem lassen die Züge nach Machu Picchu auch nur 5 Kilo zu. So wirklich kontrolliert das keiner aber in Vergangenheit wurden schon oft die Notausgänge versperrt und das muss ja nicht sein.

 

Starte deine Tour in das Heilige Tal mit einem leichten Reisegepäck von ca. 5 Kilo und lasse den ganzen Ballast zurück in Cusco. Dein Hostal-Personal wird sich rührend darum kümmern und es sicher wegschließen. Beachte aber, dass du unbedingt deinen Reisepass mitnehmen musst und zwar im Original, ansonsten wird man dir den Eintritt nach Machu Picchu verwehren. Noch ein Tipp: Beim Machu Picchu Eingang gibt es einen Stand, wo du dir einen Machu Picchu Stempel in deinen Reisepass machen lassen kannst.

 

7. Welche Uhrzeit wähle ich am besten?

Von Ollantaytambo kannst du dann am frühen Morgen (ab 5 Uhr) oder im Laufe des Tages eine Zugfahrt nach Machu Picchu (Aguas Calientes) wählen.

 

8. Tagestrip oder Übernachtung in Aguas Calientes?
Du möchtest nach Machu Picchu fahren und am Abend wieder zurück? Dann buch den allerersten Zug ab Ollantaytambo. Wenn du gleich um 05 Uhr morgens mit dem Zug nach Machu Picchu fährst, dann ist das so, als hättest du dort übernachtet!


Und du hast du die Chance, den Huayna Picchu zu besteigen (am besten Gruppe 2 wählen, wenn du von Ollanta kommst)  – den berühmten Postkarten-Berg im Hintergrund von Machu Picchu. Allerdings musst du diesen Berg schon rechtzeitig im Voraus mit deinem Eintritt nach Machu Picchu gebucht haben. Nachträglich buchen geht nicht, dann musst du deinen Eintritt nach Machu Picchu nochmal komplett neu buchen.

 

9. Wo buche ich meinen Eintritt nach Machu Picchu & Huayna Picchu?

Hier kannst du dein Machu Picchu Ticket online buchen. Du hast mehrere Auswahlmöglichkeiten:

Nur Machu Picchu
Machu Picchu + Huayna Picchu (1. Gruppe 07:00 – 08:00 Uhr Einlass)
Machu Picchu + Huayna Picchu (2. Gruppe 10:00 – 11:00 Uhr Einlass)
Machu Picchu + Montaña (1. Gruppe 07:00 – 08:00 Uhr Einlass)
Machu Picchu + Montaña (2. Gruppe 09:00 – 10:00 Uhr Einlass)
Machu Picchu + Museum

 

NEU_machu_picchu_eintritt_zu_den_ruinen_online_buchen_reservierung_peru_rundreise NEU_eintritt_nach_machu_picchu_huayna_picchu_online_buchen_peru_reisen

 

Nach der Reservierung musst du dein Ticket innerhalb von 6 Stunden bezahlt haben, ansonsten verfällt die Reservierung. Online bekommst du leider nicht den Studenten-Rabatt, d.h. dann müsstest du dich an eine Agentur in Cusco wenden, die können eine Kopie von deinem ISIC beim INC vorlegen.

 

Eine genaue Anleitung zur Online-Buchung findest du in diesem Artikel.

 

In Cusco kannst du dein Machu Picchu Ticket auch im Büro der INC kaufen in der Calle Garcilaso. (Nun nicht mehr Av. de la Cultura 238).

 

tickets_machu_picchu_matchu_pitchu_peru_reisen_eintritt_zu_den_ruinen_cusco_büro_inc_kaufen_buchen_reservieren

 

Dein Eintritt nach Machu Picchu kannst du wenige Tage vor deiner Tour buchen, allerdings bekommst du so kurzfristig den Eintritt zum Huayna Picchu nicht mehr. Du bist noch Student? Dann halte deinen ISIC bereit und erhalte 50% Rabatt auf dein Machu Picchu Eintritt!

 

Es gibt zwei Uhrzeiten, wann du zum Huayna Picchu hoch wandern kannst. Um 07 und 10 Uhr vormittags. Sich für eine Uhrzeit zu entscheiden ist gar nicht so leicht, denn um 07 Uhr morgens könnte es noch regnen und später strahlt die Sonne. Andererseits sind die Lichtverhältnisse am Morgen schöner und danach kannst du ausgiebig die Ruinen besichtigen. Viele Leute schwärmen aber auch vom Berg Montaña. Der Aufstieg ist etwas schwieriger aber die Sicht soll wohl noch schöner sein. Den Zulass zum Berg Montaña muss ebenfalls im Voraus gebucht werden!

 

Hier ein Artikel, der dir die Entscheidung erleichtern soll.

 

Wenn du am Abend zurückfährst nach Cusco, dann wählst du eine Rückfahrt am besten zwischen 16 und 18 Uhr. Jetzt kannst du nach Ollantaytambo fahren und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zurück nach Cusco oder du gibst 20 USD mehr aus für eine Zugfahrt direkt bis nach Cusco.

 

10. Ich möchte in Aguas Calientes übernachten. Was nun?
Wenn du in Aguas Calientes übernachten möchtest, dann kannst du im Laufe des Tages von Ollantaytambo nach Machu Picchu fahren und dann erst einmal gemütlich in deine Unterkunft einchecken. Es gibt viele Unterkünfte in Aguas Calientes, allerdings sind die Übernachtungspreise sehr hoch und aufgrund der steigende Nachfrage bleibt der Service unzureichend.

 

Aguas Calientes ist zwangsweise ein Dorf der Frühaufsteher, denn wirklich alle haben nur ein Ziel und das gegen 4 Uhr morgens: Machu Picchu!

 

11. Wie komme ich hoch auf den Berg Machu Picchu?
Mit dem Bus oder zu Fuß. Aufgrund der Zunahme von Touristen wird die Warteschlange an den Bussen früh morgens immer länger. Um einer der ersten Passagiere zu sein (05:30 Uhr fahren die ersten Busse ab), sollte man sich bereits ab 04 Uhr anstellen! Oder man entschließt sich, den Weg nach Machu Picchu zu laufen (dauert rund eine Stunde und geht viele Stufen hinauf). Die Tore zum Wanderweg öffnen um 05 Uhr.

 

Der Bus kostet dich 24 USD (Hoch und runter) und er fährt im 10-Minuten-Takt ab Aguas Calientes und zurück. Die Fahrtzeit mit den Bussen von CONSETUR dauert 25 Minuten. Das Busticket kannst du direkt vor Ort in Aguas Calientes kaufen. Das ist definitiv das unkomplizierteste. Wenn du auf Nummer Sicher gehen möchtest, dann gehst du in Cusco in der Av. del Sol zur INTERBANK, zahlst am Schalter 24 USD ein – sprich du machst ein „deposito de 24 dolares“ und erhältst dann vorn am Eingang von der netten CONSETUR-Dame deine Bus-Tickets.

 

Die Busse bringen dich auf einem Schlängelweg hoch nach Machu Picchu.
Solltest du keine Unterkunft in Aguas Calientes gebucht haben, dann musst du dein Gepäck am Bahnhof abgeben, aber keine Angst, es wird sicher aufbewahrt und du bekommst ein Gepäckticket. Wenn du in Aguas Calientes übernachtet hast, dann wird oftmals das Gepäck durch das Hotelpersonal am Nachmittag zur Zugstation gebracht.

 

So und das war’s :) Vergess nicht, dir einen Stempel von Machu Picchu in den Reisepass stempeln zu lassen!

 

Wenn du deinen Machu Picchu Trip gern über eine Reiseagentur buchen möchtest, kann ich dir Evaneos empfehlen! Hier wirst du an eine vertrauenswürdige lokale Agentur aus Peru vermittelt, die dir bei der Planung deiner Machu Picchu Reise helfen wird.

 


 

Du hast Fragen? Irgendwas ist dir noch unklar?

Dann hinterlasse ein Kommentar und ich kümmere mich darum :)

DAS PERU-E-Book!

Du möchtest quer durch Peru reisen? Hol dir unseren digitalen Peru Reiseführer QUER DURCH PERU! Der 370 Seiten Reise-Guide im PDF-Format beinhaltet unser Wissen aus 5 Jahren Leben, Arbeiten und Reisen in Peru. Es ist eine Fundgrube voller persönlicher Erfahrungen und Insidertipps von Locals und Expats, gehüllt in einem tollen Design und bestückt mit vielen Farbfotos, die zum „sich mal eben wegträumen“ einladen. Hol dir das E-Book auf www.querdurchperu.de

ebook_peru_vorschau
IMG_2600
nora

Hola! Ich bin’s die Nora, das Gesicht hinter Info-Peru.

Ich habe über zwei Jahre bei lokalen Reiseagenturen in Cusco gearbeitet und bin schon viel durch Peru gereist. Für mich bedeutet dieses Land „Vielfalt“. Vielleicht ist es die peruanische Höhenluft, die mich zum Schreiben inspiriert – auf jeden Fall könnte ich mir nichts schöneres vorstellen.

 

Was glaubst du, wie sehr dich eine Reise nach Peru inspirieren kann?

Folge mir auf Facebook, Instagram und Twitter!

Hast du deine Reisekosten im Blick?
Hol dir meine kostenlose Excel-Reisekosten-Planung zum Download in dein Postfach PLUS eine 3-teilige E-Mail-Serie mit hilfreichen Tipps zur Reiseplanung!
Kein Spam. Pure Planungshilfen.

93 Kommentare
  • Bey

    8. November 2015 at 11:37 Antworten

    Hi Nora,
    welche Kleidung/Schuhe sollte man im Dez für MP tragen? Werde keine Trekking Tour machen. Lediglich die Stufen hoch und runter laufen. Danke.

    • Nora

      8. November 2015 at 13:06 Antworten

      Hey Bey ;)

      Am besten festes Schuhwerk, Wanderschuhe mit einem guten Profil!
      Es können auch gute Sportschuhe sein, wenn diese wasserfest sind.

      Liebe Grüße!

      Nora

  • David Schö

    29. November 2015 at 17:47 Antworten

    Hi Nora,

    möchte über Weihnachten nach Machu Picchu.
    Leider ist beim 2tägigen Incatrial nichts mehr frei sodass ich einen Tagestrip plane.

    Gibt es Feiertage an denne die Ruinen geschlossen haben?

    Ich lese immer wieder, dass man früh (05:30) zu den Ruinen soll.
    Wie geht das wenn das Ticket erst ab 07:00 gültig ist?

    Kannst du die Buchung über http://www.machupicchu.gob.pe/ empfehlen?

    Gruß
    David

    • Nora

      29. November 2015 at 21:26 Antworten

      Hallo David!
      Die Ruinen sind an Feiertagen nicht geschlossen, also kein Problem.
      Der Einlass nach Machu Picchu beginnt um 06:00 Uhr. Wenn man einer der ersten Besucher sein möchte, dann sollte man sich bereits gegen 05:00 Uhr morgens für den Shuttlebus anstellen, denn die Schlange ist meist sehr lang.
      Eventuell meinst du mit 07:00 Uhr den Einlass zum Huayna Picchu Berg.
      http://www.machupicchu.gob.pe ist die offizielle Buchungsseite, worüber auch Agenturen die Eintritte buchen. Von dieser Einrichtung, dem sogenannten INC kannst du die Eintritte auch in Cusco im Büro kaufen. Allerdings muss der Huayna Picchu ca. einen Monat im Voraus gebucht werden! Rabatte, wie einen Studentenrabatt gibt es online auch nicht, nur in Person, im Büro der INC in Cusco.
      Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen,
      LG & Viel Spaß,
      Nora

  • Kim

    14. Februar 2016 at 3:52 Antworten

    Hi Nora, erstmal Danke für diese tollen Infos! Habe jedoch noch eine Frage an dich. Wenn wir um 14:50 Uhr in Aguas Calientes ankommen, würde die Zeit für die Ruinen ausreichen ohne zu hetzen um die Rückfahrt um 18:10 Uhr zu nehmen. Und komme ich um 19:50 noch zurück nach Cuzco? Vielen Lieben Dank ! Grüße Kim

    • Kim

      14. Februar 2016 at 4:00 Antworten

      Hatte vergessen zu erwähnen von wo nach Cuzco. Wir fahren zurück nach Ollantaytambo und kommen um 19:50Uhr dort an und würden gerne zurück nach Cuzco……

    • Nora

      14. Februar 2016 at 10:11 Antworten

      Hi Kim,

      das wird ganz schön knapp mit der Zeit. Wenn du in Aguas Calientes ankommst um 14:50Uhr dann dauert es noch knapp 40 Minuten eh du oben bei den Ruinen bist. Wenn der Zug um 18:10 Uhr fährt, solltet ihr gegen 17:00Uhr wieder runter nach Aguas Calientes fahren. Die Anlage von Machu Picchu ist sehr groß und man braucht einiges an Zeit. Ich würde dir empfehlen eine Nacht in AC zu übernachten, Machu Picchu nächsten Tag zu besuchen und am späten Nachmittag mit dem Zug zurück zu fahren.

      LG & viel Spaß,

      Nora

  • Felix Mollenhauer

    7. März 2016 at 22:29 Antworten

    Hey Nora! Danke für deine ausführlichen Berichte.

    Eine Frage habe ich noch:

    Wenn ich den Zug um 5 Uhr morgens von Ollantaytambo nach Machu Picchu nehme, komme ich rechtzeitig an, um an: Machu Picchu + Huayna Picchu (1. Gruppe 07:00 – 08:00 Uhr Einlass) teilzunehmen?

    Ich muss ja noch ca eine Stunde zum Eingang hinaufgehen und der Zug könnte sich verspäten (normale Ankunftszeit ist 6:35). Würdest du die spätere Tour in diesem Fall empfehlen?

    Saludos Felix

    • Nora

      8. März 2016 at 10:44 Antworten

      Hi Felix,

      wenn alles super glatt läuft, dann würdest du es vor um 8Uhr schaffen aber eben sehr knapp. Wenn viel los ist in Aguas Calientes, dann kann es sein, dass du auch am Bus warten musst und ebenso beim Eingang von Machu Picchu könnte es eine Schlange geben. Außerdem, wie du schon sagst, musst du die ganze Anlage durchqueren, um zum Eingang vom Huayna Picchu zu kommen, deswegen empfehle ich dir den Eingang ab 10:00Uhr.

      Welchen Monat planst du Mapi?

      Saludos!

      Nora

      • Felix

        15. März 2016 at 0:27 Antworten

        Danke für die schnelle Antwort :) Das Thema hat sich aber bereits erledigt. Es gab keine Tickets mehr für den Huayna. Ich fliege schon in 4 Tagen und am 22. März werde ich dann Machu Picchu „nur“ besichtigen. Ist alles kurzfristig gewesen, weil die Flüge von Cancun aus so günstig waren.
        Dein Tipp von Cusco nach Ollantaytambo mit Colectivos oder Bussen werde ich auf jeden fall wahrnehmen. Vielen Dank dafür :)
        Von Lima nach Cusco habe ich für 21€ ein Busticket bereits gekauft (Cruz del Sur), von Ollantaytambo Hin und Zurück nach Aguas Calientes habe ich für 110-120€ mit Perurail gebucht und der Rückflug von Cusco nach Lima kostete mich 66€.
        Hätte ich mir Zeit gehabt wäre folgender Plan auch sehr interessant gewesen: http://bitacorasdeviaje.com/peru/tips-peru/camino-alternativo-a-machu-picchu-paso-a-paso

        Que tengas un buen día
        Fellix

        • Nora

          15. März 2016 at 9:16 Antworten

          Hi Felix,

          das hört sich doch alles super an! Du findest innerhalb von Machu Picchu einige gute Spots für tolle Aussichten! Hast du mal geguckt, ob es den Berg Montaña noch gibt? Der soll von seiner Sicht noch spektakulärer sein wie der Huayna Picchu aber ist wahrscheinlich auch schon ausgebucht…
          Die Fahrt nach AC mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist auch möglich aber recht umständlich, ich werde demnächst mal einen Artikel darüber schreiben :)

          Dir liebe Grüße & einen tollen Trip!

          Nora

  • Andi

    13. März 2016 at 22:10 Antworten

    Guten Abend Nora,
    erst mal danke für die ganzen nützlichen Infos zu Peru.
    Ich habe vor mit einer Gruppe nach Peru zu reisen und natürlich darf Machu Picchu nicht fehlen.
    Vielleicht habe ich es überlesen oder nicht ganz verstanden, aber müssen wir die Eintrittskarten für Machu Picchu und die benötigten Fahrten mit den Zügen und Bussen immer im Voraus buchen?

    Oder können wir einfach vor Ort in Cusco die Fahrt nach Ollantaytambo und dann weiter nach Aguas Calientas kaufen und wenn wir dann direkt vor dem Eingang von Machu Picchu stehen, dort direkt auch die Eintrittskarten besorgen?

    Danke schon mal für deine Mühen

    Gruß Andi

    • Nora

      14. März 2016 at 12:27 Antworten

      Hi Andi,

      zu welcher Jahreszeit reist ihr denn nach Peru?

      In der Hauptsaison von Mai – September ist es besser, wenn man alles im Voraus bucht. Wenn ihr als Gruppe (ich weiß nicht wie groß?) auch zusammenhängende Plätze im Zug haben wollt, dann solltet ihr diese Fahrt ein paar Wochen im Voraus buchen. Ihr bekommt auch ein paar Tage vorher noch Plätze aber wie es halt so ist, vielleicht nicht zusammen oder teurer etc. Planung macht also gerade in der Hochsaison Sinn!

      Den Eintritt nach Mapi würde ich in Cusco im Büro der INC in der Calle Garcilaso kaufen. Erst oben in Machu Picchu geht das nicht, beziehungsweise ist es dann auch zu spät. Wenn ihr auch nach Huayna Picchu hoch wandern wollt, dann solltet ihr den Eintritt nach Mapi bestenfalls schon einen Monat im Voraus buchen!

      Hilft das? :)

      Saludos & buen viaje!

      Nora

  • Andi

    14. März 2016 at 21:25 Antworten

    Guten Abend, danke für die schnelle Info.

    Wir reisen wahrscheinlich im Juni / Juli und sind zu viert.
    Also die Eintrittskarten für Mapi kaufe ich unter: http://tickets-machupicchu.com/?
    Wo können wir die Fahrkarten nach Aguas Calientas reservieren?

    Gruß Andi

    • Nora

      15. März 2016 at 12:11 Antworten

      Hi Andi,

      die Seite die du mir zeigst, ist ein Reisebüro und dementsprechend kosten die Eintritt dort mehr. Ich würde dir die offizielle Seite von der INC empfehlen: http://www.machupicchu.gob.pe/ … darüber müsste es auch gehen! Fahrkarten nach Aguas Calientes gibt es entweder bei Peru-Rail: http://perurail.com/ oder bei Inca-Rail: http://inca-rail.com/ .. oder über eine Reiseagentur.

      Saludos :)

      Nora

  • Felizitas Kneissler

    17. März 2016 at 14:36 Antworten

    Hi Nora :)
    Ich bin für ein Auslandssemester in Lima und plane Ende Juli/ Anfang August den Inca Trail mit meinem Freund zu machen. Klar, dass ich gern den Rabatt als Student hätte ;) In Lima gibt es kein Büro wo ich eine 4 Tages Tour buchen kann und den Studentenrabatt bekomme ?
    Dank schon mal :)
    Feli

    • Nora

      17. März 2016 at 14:43 Antworten

      Hey Feli,

      In Lima kenne ich die Agentur von http://www.peruviansoul.com/ – Calle Esperanza 184… Da kannst du den Trek sicher buchen. Einfach mal vorbei schauen und Hallo von mir sagen.

      Saludos :)

      Nora

      • Felizitas Kneissler

        18. März 2016 at 3:10 Antworten

        Okay super vielen Dank!! Das werd ich dann direkt mal machen :)) Ich lass dich wissen was dabei raus kam :)

  • Christine

    19. März 2016 at 13:57 Antworten

    Hi Nora,

    auf die Frage von Andi bezüglich dem Vorausbuchen der Züge im Juni/Juli hattest du geantwortet, dass es gerade in der Hochsaison sinnvoll ist alles im Voraus zu reservieren.
    Bezieht sich das nur auf die Zugtickets zum/vom Macchu Pichu und die Eintrittskarten für den Macchu Pichu oder auf die komplette Reise durch Peru?
    Kann es sonst passieren, dass man in Cusco ankommt und es überhaupt keine verfügbaren Zugtickets mehr gibt für z.B den übernächsten Tag?
    Die komplette Reise im Voraus buchen wird sich denke ich etwas schwierig erweisen. Wenn einmal etwas mit einem Bus nicht klappt, kommt ja die gesamte weitere Reiseplanung und die Busresevierungen durcheinander… :)

    Viele Grüße
    Christine

    • Nora

      21. März 2016 at 15:14 Antworten

      Hey Christine,

      danke für deine Nachricht! Kann sein, dass ich vielleicht etwas „übervorsichtig“ bin, da ich lange Zeit bei lokalen Agenturen gearbeitet habe und es immer wichtig war, dass die Kunden super happy sind :)

      Wenn man allein oder zu zweit durch Peru reist, kann man alles super spontan auch buchen, allerdings mit gewissen Einschränkungen. Zum Beispiel muss der Huayna Picchu definitiv im Voraus gebucht werden, vor Ort geht da nix mehr. Machu Picchu an sich, könnt ihr vor Ort in Cusco buchen, die Züge ebenfalls, es kann aber sein, dass beliebte Uhrzeiten ausgebucht sind. Irgendwie kommt man aber immer nach Mapi. Wenn es irgendwie geht, würde ich die Züge ein paar Tage bis eine Woche im Voraus buchen. Unterkünfte findet man immer auch spontan, wobei man auch hier in der Hochsaison Abstriche machen muss. Kritisch wird es vor allem über Inti Raymi am 24. Juni und den Nationalfeiertag am 28./29. Juli, da reisen auch viele Peruaner durchs Land.

      Liebe Grüße

      Nora

  • Igor (7 Kontinente)

    20. März 2016 at 12:13 Antworten

    Ciao Nora!
    Vielen Dank für die grossartige Anleitung und die vielen Tipps!
    Für mich geht es im September nach Peru und da ist der Machu Picchu sicherlich eins der Hauptziele. Ich werde mir mal all deine Tipps und Alternativmöglichkeiten etwas aufzeichnen um dann die ideale Route zu wählen.
    Falls mir dabei neue Fragen aufkommen, melde ich mich bei dir! :)
    Viele Grüsse, Igor

    • Nora

      21. März 2016 at 15:16 Antworten

      Hi Igor,

      buenazo! Das freut mich, melde dich, wenn der Schuh irgendwo drückt.

      Saludos & Buen viaje,

      Nora

  • Caroline Bermes

    24. März 2016 at 5:16 Antworten

    Hallo Nora,
    in einem Beitrag hast du geschrieben, man müsse zunächst auf der Seite des Kulturministeriums unter „Camino Inka“ den Eintritt buchen. Dort erscheint mir für meinen Reisezeitraum kein freier Platz mehr (Ende Mai). Wenn ich jedoch „Machupicchu“ auswähle, sind plötzlich über 2000 pro Tag verfügbar. Wie kann das sein? Ich bin generell verwirrt über die Vielzahl an Buchungsmöglichkeiten auf der Ministeriumsseite, Seiten von den von dir angegebenen Agenturen und auch darüber, dass ich nicht alles bei einer Agentur alleine buchen kann, sondern über verschiedene Schritte zusammen sammeln muss…(Eintritt, „Reisebegleitung“ oder eben das was diese Agenturen bieten, Unterkunft, Fahrten verschiedener Art“) Kann ich jetzt einfach „Machupicchu“ auswählen und darf doch noch hoch?
    Viele Grüße,
    Caroline

    • Nora

      24. März 2016 at 15:11 Antworten

      Hallo liebe Caroline,

      natürlich kannst du alles über eine Reiseagentur buchen. Ich sage nicht, dass das nicht geht, es ist natürlich teurer, da Zusatzgebühren hinzukommen – aber absolut machbar :) Auf der Seite von http://www.machupicchu.gob.pe kannst du nur den Eintritt nach Machu Picchu (ggf. + Huayna oder Montaña) buchen. Den Inka Trail musst du über eine Reiseagentur buchen, du kannst auf dieser Seite aber die freien Plätze nachvollziehen (aber eben nicht buchen), das können nur lizenzierte Reiseagenturen, wie diese z.B.: http://info-peru.de/lokale-reiseagenturen-in-peru/

      Für Machu Picchu gibt es auch am Vortag meist noch viele freie Plätze. Ob du sie online buchst oder vor Ort sei dir überlassen.

      Saludos!

      Nora

  • Andi

    25. März 2016 at 14:59 Antworten

    Hallo Nora,
    ich muss nochmal kurz was fragen ;)
    Bei der oben genannten Seite zur Reservierung der Eintrittskarten für Mapu kann man ja für den jeweiligen Tag sehen, wie viel noch verfügbar sind.
    Diese Seite ist ja die direkte Seite, also kein „Reisebüro“, der als Vermittler auftaucht.
    Wenn ich jetzt auf so einer Vermittlungsseite gehe (http://tickets-machupicchu.com/ticket-machu-picchu-nur-verfugbarkeit/), dann sind dann viel weniger verfügbare Plätze für Mapu.

    Hat das den Grund, dass der Vermittler nicht über alle 2500 freien Plätze pro Tag verfügen kann oder woher kommt der große Unterschied?

    Gruß Andi

    • Nora

      25. März 2016 at 15:18 Antworten

      Hi Andi,

      keine Ahnung, um ehrlich zu sein.

      Vielleicht möchte das Reisebüro damit „Druck“ machen oder die Daten werden falsch angegeben.

      Ich würde mich daran halten, was bei http://www.machupicchu.gob.pe/ steht.

      Saludos :)

      Nora

  • Christiane Feichtinger

    3. April 2016 at 11:46 Antworten

    Hallo Nora, hab ich das auf machupicchu.gob.pe richtig übersetzt, dass es ein Nachmittagsticket ab 13:00 Uhr gibt?
    LG Christiane

    • Nora

      4. April 2016 at 14:48 Antworten

      Hey Christiane,

      ich lerne nie aus! Scheint es tatsächlich zu geben. Ich kann dir leider nicht sagen, ab welche Uhrzeit, jedenfalls steht es nicht dabei.

      Liebe Grüße

      Nora

  • Kristin

    10. April 2016 at 21:48 Antworten

    Hi Nora,

    wir fahren demnächst nach Peru und wollen morgens den Machu Picchu besichtigen und abends wieder in Cusco sein. Wie spät fahren noch Busse von Ollantaytambo nach Cusco? Muss man Angst haben, wenn man spät abends fährt? Oder wie lange soll man ab morgens für den Machu Picchu und Bergbesteigung (Montana) einplanen?

    Liebe Grüße, Ps. dein Blog hilft viel!!

    • Nora

      11. April 2016 at 10:36 Antworten

      Hi Kristin,

      Combis und Sammeltaxis fahren auch noch spät abends nach Cusco.
      Wenn es nicht so umständlich sein soll, würde ich versuchen einen Zug von Aguas Calientes bis nach Cusco (Poroy) zu buchen. Mit Montaña oder Huayna solltet ihr so früh wie möglich hoch nach Machu Picchu und am späten Nachmittag zurück nach Aguas Calientes. Mir hat es damals gereicht, es gibt Leute, die wollen noch länger bleiben. Die Anlage ist groß und es gibt viel zu sehen.

      Liebe Grüße

      Nora

  • Daniel

    20. April 2016 at 18:14 Antworten

    Hey Nora,

    kann es sein das Inca Rail inwischen auch von Cusco nach Macchu Piccu fährt?
    Ich plane früh am 19.09.16 eine Heilige-Tal-Tour von Cusco nach Ollantaytambo zu machen, dort zu übernachten und am anschließenden Morgen (20.09.16) um 05:05h mit dem ersten Zug mit Peru Rail nach Macchu Piccu (68 US$) zu fahren. Entsprechend Deiner Empfehlung soll es dann am gleichen Tag um 16:12h zurück gehen. Allerdings mit Inca Rail für 85 US$ direkt one way nach Cusco. Dies ist im Gegensatz zu den 107 US$, die Peru Rail verlangt, deutlicher günstiger.
    Habe ich da richtig recherchiert?

    Ich danke Dir schon mal vorab für Deine Antwort!

    Beste Grüße
    Daniel

    P.S. Dein Blog ist Top!

    • Nora

      21. April 2016 at 9:55 Antworten

      Hallo Daniel,

      IncaRail fährt nur zwischen Ollantaytambo nach Machu Picchu. Auch auf der Seite von IncaRail kann ich nicht nachvollziehen, dass die Züge ab Cusco fahren. Wo hast du das gelesen? Trotzdem klingt deine Planung gut so! Ab Ollantaytambo kannst du dann auch mit dem Bus zurück nach Cusco fahren.

      LG

      Nora

  • Martina Haagen

    24. April 2016 at 12:22 Antworten

    Hallo Nora,
    wir hatten ja auch schon häufig Kontakt und ich muss jetzt doch auch noch was zum Thema Machu Picchu loswerden. da ich ja erst vor 2 Wochen da war – sozusagen ganz frisch:
    Wir haben die Tour so gestaltet : Cosco- Ollantaytambo mit dem Collectivo, dann mit Peru Rail weiter, mit dem Bus gegen 11.30 hoch hoch und das ganze Abends um 17.30 über Ollantaytambo wieder zurück.
    Das hatte drei Vorteile:
    1. man schafft alles an einem Tag ohne dass man um 2:00 Uhr aufstehen muss – 5:30 Uhr hat gereicht.
    2. es gab ein unschlagbares Sonderangebot von Peru Rail: Einer zahlt, zwei fahren!
    3. man war nicht so früh auf dem Machu Picchu, denn es regnet häufig am Morgen oder ist zumindest diesig! So war es auch bei uns: Als wir ankamen wollten alle schon wieder runter, weil schlechtes Wetter war. Als wir dann auch durchgeweicht waren, riss nach ca. 1 Std. der Himmel auf und die Sonne kam. Wir waren ruckzuck wieder trocken, hatten eine super Sicht und hatten den MiPi fast ganz für uns!
    Wir blieben insgesamt fast 5 Std. dort und es war einmalig!

    Zum buchend er ganzen Tour: Wir haben das allein gemacht. An einer Ecke am Plaza de Armas in Cusco gibt es das Eintrittsticketbüro, eine Ecke weiter gibt es Peru Rail. Das Sonderangebot galt nur für bestimmte Züge (die waren uns aber recht) und ich weiß auch nicht, wie lange die Aktion läuft. So haben wir aber für die Bahn 120 USD gespart für die zweite Person! Wer im Moment vor Ort ist, der sollte einfach mal nachfragen!

    • Nora

      25. April 2016 at 8:39 Antworten

      Hallo Martina,

      ich freue mich sehr, dass bei eurer Machu Picchu Tour alles so gut geklappt hat und du deine Erfahrungen hier teilst :)
      Stimmt bei den Zügen kann man Glück haben und „Ofertas“ (Angebote) bekommen, meist in der Nebensaison. Man sollte unbedingt fragen, das bringt oft einiges.

      Liebe Grüße & Muchas gracias,

      Nora

  • Daniel

    25. April 2016 at 16:54 Antworten

    Hallo Nora, ich nochmal :P.
    1. Bei wem würdest du ab Cusco die Heilige Tal Tour nach Ollantaytambo buchen?
    2. Mich verwirrt das mit dem Zug von Machu Picchu nach Cusco (Poroy) immer noch. MaPi buche ich vor Ort in Cusco, da wir den Huayna Picchu nicht besteigen wollen. So bekomme ich als Student ja auch noch 50% Rabatt. Die Züge hingegen würde ich allerdings gerne fix machen, weil September in der Hauptsaison liegt. Ich will jetzt aber auch nichts falsches buchen. Nicht, dass ich Geld im voraus verschwende und Inca Rail dann doch nicht nach Cusco fährt. Hast du vielleicht noch was in Erfahrung bringen können?

    Gruß

    Daniel

    • Nora

      27. April 2016 at 14:48 Antworten

      Hallo Daniel,

      1. Das Heilige Tal kann man sehr einfach auf eigene Faust machen (find ich persönlich schöner), dazu fahren öffentliche Busse regelmäßig nach Pisac und weiter nach Ollantaytambo. Hier hat man mehr Zeit für eigene Erkundungen und Fotos. Eine Tour kannst du in allen Straßenreisebüros buchen, ansonsten auch vorab bei Agenturen wie http://www.cocatours.de/ zum Beispiel.
      2. Ich habe leider keine neue Infos für dich. Schreib doch einfach mal eine Mail an IncaRail. Ansonsten müsste diese Route online auch buchbar sein und wenn das nicht der Fall ist, wird es die Verbindung nicht geben.

      Das mit dem MaPi vor Ort kaufen ist eine gute Idee, so bekommt ihr auch den 50% Rabatt mit ISIC-Ausweis.

      Liebe Grüße

      Nora

  • Isa

    2. Mai 2016 at 21:46 Antworten

    Hallo Nora,
    erstmal einen ganz lieben Dank für deine tollen Informationen und Erfahrungen, die du mit uns allen teilst :) Habe schon dein eBook gekauft und gelesen und es wird mich nächste Woche mit nach Peru begleiten. Wirklich super gemacht! So viele Insider-Infos!! :)
    Ich habe noch konkrete Fragen zur Reiseplanung nach Cusco, ins Heilige Tal und natürlich zu Machu Picchu. Ich habe mir einen Plan zurechtgelegt, wie die Tour aussehen soll, bin aber nicht ganz sicher, ob das so stimmig und alles zeitlich machbar ist. Hier der grobe Plan:
    – Sonntag Abend: Landung in Lima, Montag und Dienstag komplett in Lima
    – Mittwoch Nachmittag: Flug von Lima nach Cusco, danach direkt Weiterfahrt nach Ollantaytambo, Übernachtung
    – Donnerstag: Es etwas ruhiger angehen, Ruinen von Ollantaytambo besichtigen
    – Freitag: Zug zu Machu Picchu, Besichtigung, Abends zurück nach Ollantaytambo
    – Samstag: Besichtigung von Maras, Moray, Chinchero, Übernachtung in Cusco
    – Sonntag: Markt in Pisac besuchen, Fahrt nach Tipon, Übernachtung in Cusco
    – Montag: Museen in Cusco besuchen, Stadt anschauen, Übernachtung in Cusco,
    – Dienstag: Ruinen nahe bei Cusco besuchen (Saqsayhuman, Tambomachay, Puma Pukura, Qenko), letzte Übernachtung in Cusco,
    – Mittwoch: Rückflug nach Lima

    Da habe ich jetzt ne ganze Weile dran getüftelt und würde mich über deine Einschätzung, Tipps oder Verbesserungsvorschläge freuen :) Ich hab Cusco wegen der Höhenanpassung an den Schluss gelegt.
    Danke dir und liebe Grüße!!
    Isa

    • Nora

      6. Mai 2016 at 17:33 Antworten

      Hallo Isa,

      danke für deine Nachricht :)

      Das sieht doch nach einem sehr guten Plan aus, vor allem finde ich es super, wie du den Sonntagsmarkt in Pisac mit eingebastelt hast :) Ich würde einen frühen Flug nach Cusco wählen, wenn du es nicht eh schon getan hast. Du kommst mit dem Taxi dann bequem zum Terminal wo die Busse nach Ollantaytambo abfahren (Puente Grau / Avenida Grau). Nach Machu Picchu würde ich den allerersten Zug am morgen nehmen, damit du ausreichend Zeit hast.
      Pisac und Tipon an einem Tag wird wahrscheinlich nicht machbar sein, da die Orte in komplett verschiedener Richtung liegen. Ich würde dir empfehlen nur Pisac zu besuchen und nach dem Marktbesuch auch die Ruinen anzusehen, die sind absolut sehenswert! Dafür geht dann schon ein ganzer Tag drauf.
      Alles andere hört sich super an!

      Bist du schon der Facebook-Gruppe beigetreten? Wir freuen uns über Foto-Grüße :)

      Saludos & Buen Viaje,

      Nora

  • Filip

    4. Mai 2016 at 18:45 Antworten

    Hallo Nora,

    zuerst einmal vielen Dank für den tollen Reiseblog. Er hat mir sehr für meine Reise geholfen. Ich hätte ein paar Fragen zwecks Machu Picchu. Wir möchten im September zu zweit dort hin und hätten uns folgendes überlegt.
    Am 03. September möchten wir mit dem Zug von Ollantaytambo nach Aguas Calientes fahren und dort übernachten, damit wir am 04. September morgens zu Fuß zu Machu Picchu hinauf gehen können. Dort würden wir bis zum Nachmittag bleiben und dann mit dem Zug zurück nach Ollantaytambo fahren.
    Wir sind 2 Studenten, haben ein knappes Budget und wollen daher unsere ISIC-Ausweise nutzen.
    Gilt dieser nur für den Eintritt der Ruinen oder auch für die Zugfahrt? Denn über die Website (http://www.machupicchu.gob.pe/) können wir keine reduzierten Tickets kaufen?
    Wie wäre es den am geschicktesten? Die Zugttickets und den Eintritt für die Ruinen gemeinsam zu buchen? Wenn ja, welcher Anbieter wäre da am billigsten?
    Oder nur die Zugtickets online zu buchen und die Eintrittskarte dann in Peru vor Ort zu kaufen?
    Oder beides vor Ort zu kaufen? Wir wären ab 21. August in Peru.
    Vielen Dank im Voraus!
    Liebe Grüße aus Österreich
    Filip

    • Nora

      6. Mai 2016 at 17:40 Antworten

      Hallo Filip,

      danke für eure Nachricht :)

      Leider gibt es den Rabatt nicht online, sondern nur, wenn ihr die Tickets direkt vor Ort in Cusco kauft. Ihr müsst euren Ausweis nämlich im Original vorlegen. Ihr könntet aber das Ticket auch über eine Reiseagentur buchen, die können für euch eine Kopie vom ISIC vorlegen. Dafür wird es etwas teurer, da ihr über eine Agentur bucht aber unterm Strich immer noch günstiger, als ohne Rabatt. Für die Züge gibt es leider keinen Rabatt für Studenten. Wenn ihr nicht den Huayna Picchu bzw. Montaña hochwandern wollt (muss 1 – 2 Monate im Voraus gebucht werden) würde ich euch empfehlen, die Tickets vor Ort zu kaufen und mit ISIC-Rabatt. Die Züge kommt ihr am günstigsten, wenn ihr diese selbst bucht. Eine Alternative für Low-Budget-Reisende ist mit dem Bus nach Hidroelectrica zu fahren und von dort 3 Stunden nach Aguas Calientes zu wandern. Es gibt Agenturen, die das so organisieren und es ist wesentlich günstiger als die Züge. Mehr dazu in diesem Artikel: http://info-peru.de/machu-picchu-mit-dem-bus-wie-du-mit-wenig-geld-nach-mapi-kommst/

      Liebe Grüße & Schöne Reise!

      Nora

      • Filip

        6. Mai 2016 at 17:49 Antworten

        Liebe Nora,

        vielen lieben Dank für die schnelle Antwort! Zusammengefasst: wenn man mit dem Zug fahren möchte- am besten selber über die Website (http://www.machupicchu.gob.pe/) buchen und den Eintritt für die Ruinen und Huayna Picchu über eine Reiseagentur mit ISIC-Rabatt buchen? Dh.: wir würden so ca. zwischen 120 und 160 Euro kommen?
        Nochmals vielen Dank für deine Hilfe!
        Liebe Grüße
        Filip

  • Meike

    12. Mai 2016 at 22:34 Antworten

    Hola Nora,
    danke für den tollen Artikel! Wir hätten auch noch eine Frage, vielleicht kannst Du uns ja weiterhelfen :)
    Unseren Machu Picchu-Besuch planen wir Ende Juli im Rahmen einer längeren Südamerika-Reise. Wir möchten allerdings wandern (z.B. Lares-Trek). Nun sind diese Treks im Internet sehr teuer und wir haben gehört, dass man das deutlich günstiger vor Ort organisieren kann. Allerdings würden wir gerne auf Huayna Picchu oder Montana und müssten uns dafür ja auf einen bestimmten Tag festlegen. Hälst du es eine sinnvolle Idee, die Eintrittskarten schon jetzt zu buchen und dann von Cusco einen Trek zu organisieren, der pünktlich oben ankommt? Oder ist das gerade zur Hauptsaison riskant?
    Über Deine Einschätzung würden wir uns sehr freuen.
    Liebe Grüße aus Ecuador :) Meike & Tobi

    • Nora

      14. Mai 2016 at 9:41 Antworten

      Hi Meike & Tobi,

      ja das macht Sinn :)

      Der Lares-Trek führt über eine andere Strecke und ihr werdet am 3. oder 4. Tag (je nach Trekking-Dauer) mit dem Zug von Ollantaytambo nach Aguas Calientes fahren (Salkantay Trek kommt zum Beispiel in Aguas Calientes an). Von dort gehts dann am letzten Tag hoch nach Machu Picchu und dort könnt ihr dann zur jeweiligen Zeit einen der Berge besteigen. Ich weiß grad nur nicht, ob die Trekking-Agentur mit der ihr den Lares dann macht, den Preis reduziert, wenn ihr den Eintritt nach Machu Picchu schon selbst gebucht habt. Normalerweise sind die in den Preisen bereits enthalten. Aber eigentlich sollte das kein Problem sein.

      Ganz viel Spaß wünsche ich,

      LG

      Nora

  • Karin

    18. Mai 2016 at 20:12 Antworten

    Hallo Nora,

    ich habe so geplant:

    17.10.16 Flug nach Cusco 13:05 bis 14:00 / Ü Cusco
    18.10.16 Cusco / Ü Cusco
    19.10.16 Pisac Maras Moray/ Ü Ollantaytambo
    20.10.16 Fahrt nach Aguas Caliente und erster Besuch in MaPi / Ü Aguas Caliente
    21.10.16 Macchu Pichu Besichtigung /Wandern? / Ü Aguas Caliente
    22.10.16 Fahrt mit Zug zurück nach Cusco /Ü Cusco

    Passt das so? Wir könnten auch einen Tag länger in der Gegend bleiben, wenn das sinnvoll ist. Wie würdest du das planen?

    1000 Dank!

    Karin

    • Nora

      23. Mai 2016 at 9:03 Antworten

      Hallo Karin,

      das sieht doch gut aus. Wenn ihr Pisac, Maras und Moray an einem Tag machen wollt, müsst ihr sehr zeitig starten ansonsten wird es eng mit der Zeit. Wenn ihr von Pisac kommt, würde ich zuerst nach Urubamba fahren. Dort könnt ihr ein Combi nach Cusco nehmen und unterwegs beim Abzweig Maras & Moray aussteigen. Schneller geht es mit dem Taxi. Von dort fahrt ihr dann mit dem Taxi bis nach Moray. Am besten fragt ihr den Taxifahrer ob er auf euch warten kann und euch direkt weiter nach Maras bringt. Von dort könntet ihr mit dem selben Taxifahrer zurück fahren (dann wirds natürlich teurer) oder quer durch die Anlage von Maras laufen und dem Pfad bis ins Tal und zum Fluss Urubamba folgen. Dort kommt ihr zur Hauptstraße zwischen Urubamba und Ollantaytambo und könnt ein Combi anhalten, um nach Ollantaytambo zu kommen.

      Ihr könntet auch am 21.10. gegen 16 Uhr von Aguas Calientes zurück fahren nach Cusco. Aguas Calientes ist überhaupt nicht schön und die Übernachtungspreise sind teuer, deswegen lieber nur eine Übernachtung. Generell lieber mehr Zeit für Cusco und das Heilige Tal einplanen. Ihr könntet Pisac auch an einem Tag machen (Markt und Ruinen sind sehr schön und braucht Zeit) und Maras und Moray an einem anderen.

      Liebste Grüße,

      Nora

  • Markus

    21. Mai 2016 at 0:46 Antworten

    Hallo Nora,

    vielen Dank für die vielen Infos und die tolle Seite. Ich möchte individuell auf dem Salcantay Trek bis nach Aguas Calientes und dann Mapi ausgiebig besichtigen. Auf dem Rückweg möchte ich mit dem Zug zurück nach Cusco fahren. Das Problem ist nun, dass ich nun einen ziemlich großen Rucksack mit Zelt, etc. und somit relativ Gepäck dabei habe. Du hattest von einem Gepäcklimit von 5kg geschrieben….Gibt es im Zug bei dem Preis nicht noch irgendwelche Aufbewahrungsmöglichkeiten? Welche Alternativen würde es sonst für die Rückfahrt geben?

    Viele Grüße und besten Dank schonmal,

    Markus

    • Nora

      23. Mai 2016 at 8:51 Antworten

      Hi Markus,

      gracias für deine Nachricht :)

      Du kannst ab Aguas Calientes entlang der Bahngleise auch bis nach Hidroelectrica wandern (rund 3 Stunden). Von dort gelangst du mit den öffentlichen Verkehrsmitteln über Santa Teresa und Santa Maria bis nach Cusco. Das ganze ist recht umständlich aber machbar. Man muss sehr früh am morgen starten, damit man alles schafft, wenn nicht kannst du natürlich auch in Santa Teresa übernachten. Ansonsten wird diese Tour Cusco – Hidroelectrica + Wanderung auch von Reiseagenturen organisiert, d.h. du müsstest dich lediglich um die Rücktour kümmern. In diesem Fall müsstest du trotzdem bis nach Hidroelectrica laufen aber von dort geht es dann mit dem Van bis nach Cusco. Mehr Infos dazu hier: http://www.info-peru.de/machu-picchu-mit-dem-bus-wie-du-mit-wenig-geld-nach-mapi-kommst

      Ich hoffe das hilft,

      LG

      Nora

  • Karin

    7. Juni 2016 at 15:35 Antworten

    Hallo Nora,

    ich habe umgeplant:

    17.10.16 Flug nach Cusco 13:05 bis 14:00 / Ü Cusco
    18.10.16 Cusco / Ü Cusco
    19.10.16 Pisac Hallo Nora,

    ich habe so geplant:

    17.10.16 Flug nach Cusco 13:05 bis 14:00 / Ü Cusco
    18.10.16 Cusco / Ü Cusco
    19.10.16 Fahrt nach Pisac mit „kleinem Gepäck“ für die nächsten 3 Ü (mit Collectivo??)/ Ü Pisac
    20.10.16 Fahrt nach Ollantaytambo (mit Taxi??) unterwegs Moray, Maras / Ü Ollantaytambo
    21.10.16 Besichtigung Ollantaytambo, nachm. Zugfahrt nach Aguas Caliente / Ü Aguas Caliente
    22.10.16 Besichtigung MaPi nachm.Fahrt mit Zug zurück nach Cusco /Ü Cusco
    23.10.16 Cusco / Ü Cusco

    Meinst du, dass das so eine „entspannte“ und sinnvolle Tour / Aufteilung ist?
    Weißt du, was am 20.10. für die Tour ca. ein Taxi kosten würde?

    Nochmals vielen Dank für deine Hilfe!

    VG
    Karin

    • Nora

      11. Juni 2016 at 13:46 Antworten

      Hi Karin,

      das sieht sehr gut so aus :)

      Du kommst von Cusco ohne Probleme mit dem Collectivo oder öffentlichen Bus nach Pisac. Diese fahren in der Straße „Puputi“ ab. Am besten ein Taxi für rund 3 Soles dorthin nehmen. Von Pisac kommst du auch mit dem Combi/Collectivo nach Ollantaytambo. Allerdings solltest du erstmal nur bis Urubamba fahren, um von dort (am besten mit einem privaten Taxi) nach Moray und Maras zu fahren. Du solltest in Pisac aber sehr früh am morgen starten, damit du das schaffst. Nicht später als 8 Uhr würde ich sagen. Zum Taxipreis, das variiert natürlich. Wenn du ein privates Taxi findest, welches dich erst nach Moray bringt, dort auf dich wartet und dann nach Maras und ebenfalls dort auf dich wartet, würde ich mal schätzen 60 – 100 Soles.

      Viel Spaß!

      LG

      Nora

  • Claudia

    11. Juni 2016 at 16:12 Antworten

    Hallo Nora,

    vielen Dank für die vielen Infos. Ich fliege in einem Monat nach Peru und will unbedingt Machu Picchu sehen.

    Was ist der Unterschied zwischen Machu Picchu; Machu Picchu + Huayna Picchu und Machu Picchu + Montaña? Ich würde gerne auf dem Berg stehen, wo man auf Machu Picchu sieht (Typische Aufahme von Machu Picchu)

    Leider ist die Reise sehr kurzfristig geplant und die Kombinationen in meinem Zeitraum schon ausgebucht. Hat man die Möglichkeit Tickets über eine Reiseagentur (geführte Tour) zu bekommen?

    Vielen Dank
    Gruß
    Claudia

    • Nora

      12. Juni 2016 at 18:22 Antworten

      Hi Claudia,

      danke für dein Kommentar :)

      Genau zu dieser Frage (Montaña oder Huayna) habe ich einen Artikel geschrieben: http://info-peru.de/machu-picchu-montana-oder-huayna-picchu-welcher-berg-ist-besser/ … du musst einen dieser Berge allerdings weit im Voraus buchen.

      Natürlich kannst du Machu Picchu über eine Reiseagentur organisieren lassen. Wenn einer der Berge dabei sein soll, dann bestenfalls ebenfalls im Voraus.

      Ganz liebe Grüße,

      Nora

  • Igor (7 Kontinente)

    12. Juni 2016 at 11:50 Antworten

    Hej Nora – Ich mal wieder. :)
    Kurze Frage: Wir haben nun die Tickets für Machu und Huayna Picchu gekauft. Die Hostels und Hotels sind ebenfalls gebucht. Nun würde mich interessieren, ob wir für die Zugfahrt ebenfalls etwas reservieren müssen, oder ob hier immer genug Platz vorhanden ist? Wir werden es locker nehmen und von Cusco nach Urubamba fahren, dort verweilen und am nächsten Tag nach Aguas Caliente.
    Vielen Dank für die tollen Tipps! Falls du in der Nähe wohnst, zahle ich dir einen Kaffee. :)
    Grüsse, Igor

    • Nora

      12. Juni 2016 at 18:26 Antworten

      Hey ho Igor :)

      wann ist es soweit?

      Zugtickets am besten eine Woche bis ein paar Tage im Voraus. Du bekommst auch vor Ort noch welche, vllt aber nicht die Uhrzeit die du möchtest.

      Ich liebe Kaffee, doch momentan bin ich in Deutschland. Ab Oktober geht es wieder nach Peru :)

      Saludos!

      Nora

      • Igor (7 Kontinente)

        21. Juni 2016 at 9:40 Antworten

        Vielen Dank Nora!
        Dann werden wir uns knapp verpassen. MP ist an meinem Geburtstag im September eingeplant. :)
        Grüsse, Igor

        • Nora

          21. Juni 2016 at 9:57 Antworten

          Oh, das ist ja ein besonders schönes Geburtstagsgeschenk ;) Viel Spaß wünsch ich! Saludos

  • Sophie Tummescheit

    14. Juni 2016 at 22:02 Antworten

    Hallo Nora,
    erst mal herzlichen Glückwunsch zu Deiner wirklich gelungenen informativen Seite.
    Ich möchte meine Reise nach Machu Picchu + Huayna Picchu reservieren. Über http://www.machupicchu.gob.pe/ erhalte ich auch dann eine Reservierungsbestätigung, die für ein paar Stunden gültig ist. Aber wie zahle ich dann? Ich habe erst angenommen, es kommt einen Zahlungsaufforderung per Mail… dem ist aber nicht so. ( Auch nicht im Spam) Ich würde mich über Unterstützung freuen. Die Plätze für Huayna Picchu werden täglich weniger. ;(
    Saludos! Sophie

    • Nora

      16. Juni 2016 at 10:15 Antworten

      Hallo Sophie,

      du hast mit deiner Reservierung einen Reservierungscode erhalten. Du bekommst keine E-Mail,sondern es öffnet sich nach der Reservierung ein Fenster mit einer Reservierungsbestätigung. Darauf befindet sich der Code und dann gehst du unter „Pagos“ und fügst dort diesen Code ein, um im Anschluss den Eintritt zu kaufen.

      Wenn du das Ticket noch nicht gekauft hast, einfach neu reservieren und dann mit Visa bezahlen.

      Liebe Grüße,

      Nora

  • Marie

    26. Juni 2016 at 19:55 Antworten

    Hey :)

    Ich fliege bald für 2 Wochen nach Peru und besuche eine Freundin in Lima, mit der ich dann auch nochmal im
    Land mit dem Flugzeug reise. Ich hätte da paar Fragen die wohlmöglich keiner so gut beantworten könnte, wie du. ;P
    1) Wie viel Geld würdest du für 2 Wochen einpacken? Also wir haben eingeplant zu Machu Picchu zu fahren, da braucht man ja dann beispielsweise auch nochmal bisschen was an Eintrittsgeld.
    2) Ich habe ein bisschen Angst, weil Peru ca. 3000m über meinem Wohnort liegen. Das ist ja schon ein großer Unterschied. Ich weiß halt nicht wie mein Körper sich dann verhält, gegen Übelkeit und so weiter, da ich auch Asthmatikerin bin. Hättest du da spezielle für Leute mit Asthma, Tipps? (die anderen Tipps habe ich mir hier schon durchgelesen).
    3) Meine Freundin und ich sind ein bisschen überfordert mit dem Trip nach Mapi. Wir haben vereinbart das sie in Peru schon alles bucht. Was muss sie da machen?

    Liebe Grüße
    Marie :)

  • Marie

    26. Juni 2016 at 20:12 Antworten

    Noch eine Frage:
    4)Ist es sinnvoll sich für 2 Wochen eine Versicherung zu holen? Wenn ja wo und welche?

    • Nora

      28. Juni 2016 at 16:26 Antworten

      Hey Marie,

      ich würde mich auslandskrankenversichern egal wie lange du unterwegs bist. Vielleicht ist die Hansemerkur eine Option für dich.

      LG

      Nora

  • Marie

    6. Juli 2016 at 19:00 Antworten

    Erstmal vielen lieben Dank für deine informativen Antworten.

    Mir ist allerdings noch eine Frage eingefallen: Wie sieht das mit dem Lebensmittelimport nach Peru aus?
    Kann man da auch Wein oder sonstige Lebensmittel mitbringen? Beziehungsweise wie ist das bei der
    Rückreise? Was kann man da alles mit nach Hause nehmen?

    Liebe Grüße

    • Nora

      12. Juli 2016 at 15:01 Antworten

      Hi Marie,

      am besten erkundigst du dich diesbezüglich mal beim Zoll oder Auswärtigen Amt, ich möchte keine falschen Aussagen treffen. Nicht verderbliche Lebensmittel wie Schokolade, Müsliriegel, etc. sollten kein Problem sein. Auch Wein sollte kein Problem sein. Hauptsache nicht in Massen. Zurücknehmen darfst du definitiv keine Koka-Blätter, da diese in Deutschland verboten sind.

      LG

      Nora

  • Christina

    9. Juli 2016 at 20:26 Antworten

    Hey, ich habe mir mein Knie verletzt und bin im Moment humpelnd mit Schiene unterwegs und darf das Knie nicht allzu sehr belasten. Siehst du eine Möglichkeit, dass ich es trotzdem auf den Machu Picchu schaffe?
    Danke für deine Hilfe!!
    Beste Grüße

    • Nora

      10. Juli 2016 at 9:28 Antworten

      Hi Christina,

      bist du denn schon in Peru?
      In Machu Picchu gibt es sehr viele Stufen und die Anlage ist sehr groß. Hoch geht es aber mit dem Bus. Du könntest also bequem hochfahren und innerhalb der Anlage einfach schauen, was du laufen kannst. Aber ich denke, dass musst du wissen. Viel Glück!!

      Nora

  • axel engelhardt

    10. Juli 2016 at 20:26 Antworten

    hi nora, wir (3 personen) weilen vom 16.-30.7. in peru & fliegen am 19.7. nach cuzco. gibt es die möglichkeit mit dem taxi von ollantaytambo nach hidroelectrica zu fahren, um dann von dort aus entlang der zugstrecke nach aguas calientes zu wandern?wenn ja, kannst du was sagen zu dauer & kosten einer solchen taxifahrt?

    vielen,vielen dank für deine hilfe!

    vg axel

    PS: kompliment, tolle & extrem informative seite!!!

    • Nora

      11. Juli 2016 at 13:21 Antworten

      Hallo Axel,

      in Peru ist alles machbar. Ihr würdet bestimmt jemanden finden, der euch diesen Weg fährt, allerdings könnte es sehr teuer werden. Ich weiß nicht wie viel. Der Taxifahrer würde wahrscheinlich auch seinen Rückweg mitberechnen. Aber ich kann dazu keine verlässliche Auskunft geben.

      LG

      Nora

  • Daniel Kopf

    26. Juli 2016 at 5:46 Antworten

    Hi Nora,

    also meine Recherche bezüglich IncaRail war richtig. Ich habe ihnen eine Mail geschrieben.
    Hier die Antwort für Dich/für Euch zur Info:

    Dear Daniel,

    Thanks for contacting with Inca Rail!

    Yes! This year we started operating from Poroy, so it is almost a new route.

    From Poroy we only have one itinerary:

    Poroy – Machu Picchu: 05:55 (USD 73.00)

    Machu Picchu – Poroy: 16:12 (USD 85.00)

    The rest of our services and times operates from Ollantaytambo.

  • Anne

    26. Juli 2016 at 17:35 Antworten

    Hallo Nora,

    mein Freund und ich machen nächsten Monat eine Reise nach Peru und da steht natürlich auch MaPi auf dem Programm. Wir wollten eigentlich die Zugfahrkarten im Voraus buchen, da ja Hauptsaison ist und die Eintrittskarten für Mapi dann vor Ort um den Studentenrabatt zu bekommen. Ist das zu riskant, oder gibt es einen Tag vorher im INC Büro immer noch Tickets für Mapi? Wir haben leider nicht so viel Zeit in Cusco und damit keinen zeitlichen Spielraum, wann wir nach Mapi fahren können.
    Kannst du uns auch sagen, wie lange das INC Büro unter der Woche geöffnet hat? Wir sind leider aus der Internetseite nicht ganz schlau geworden.

    Beste Grüße

    Anne

  • Patrick

    16. August 2016 at 23:12 Antworten

    Hi Nora,

    erst mal Respekt für den tollen Blog! :) Habe die Planung unserer Peru-Reise zu wahrscheinlich 80% daran orientiert!
    Wir würden gerne „als Erste des Tages“ auf dem MP sein, also in Aguas Calientes nächtigen. Da wir am Tag davor eine Sacred Valley Tour machen wollen, würden wir also einen Zug am Abend von Ollantaytambo nach AC nehmen. Da wir gerne den ganzen Tag in MP verbringen wollen (und auch den Montana-Berg besteigen wollen) würden wir auch einen Zug Abends zurück nehmen.

    Jetzt heißt es immer, die Zugfahrt sei so spektakulär. Wenn wir jetzt aber jeweils Abends fahren, also im Dunklen, würden wir das ja total verpassen?!
    Dann also lieber MP früher verlassen? Oder nochmal eine Nacht in AC verbringen und dann einen halben Tag weniger is Cusco haben? Oder ist die Zugfahrt überbewertet?

    Vielen Dank für Deine Hilfe und schöne Grüße aus Deutschland :)
    Patrick

    • Nora

      18. August 2016 at 9:33 Antworten

      Hi Patrick,

      ja das kann ich gut verstehen! Die Zugfahrt ist schon sehenswert. Ab Ollantaytambo müssten gegen 15 Uhr Züge fahren. Wenn ihr eure Heilige Tal Tour sehr früh startet, könnt ihr auch mit diesem Nachmittag-Zug fahren und verpasst nicht die schöne Landschaft. Ab AC könntet ihr ebenfalls einen Zug bis 15:30 Uhr nach Ollanta nehmen, um noch die Landschaft zu sehen. Dann bleibt euch aber nicht so viel Zeit in Mapi. Wenn ihr bei den Touren keine Abstriche machen wollt, dann ist es wohl besser noch eine Übernachtung in AC dranzuhängen :)

      Liebe Grüße,

      Nora

  • Jessi

    25. August 2016 at 11:59 Antworten

    Hallo liebe Nora!

    Dein Blog hat uns schon unglaublich viel weitergeholfen! Und auch das E-Book ist es wirklich wert! :)
    Die Route steht, und in zweieinhalb Wochen beginnt unsere Reise nach Peru. Gestern abend wollte ich noch schnell unsere Tickets zum MaPi buchen (+ Montana 9:00) … das hat aber leider nicht funktioniert, da unsere Kreditkarte eine Mastercard ist und nicht VISA :/ ..habe ich nur nicht richtig hingeschaut, oder ist es bei der online-Zahlung wirklich nur mit der Visa möglich?
    Im worst case würden wir die tickets auch vor Ort kaufen, aber dann wird das mit der Montana wahrscheinlich nichts mehr (aktuell noch ca 300 Plätze) … könntest du uns eine Agentur/webseite empfehlen, über die man auch an die Tickets ran kommt? (Ich bin mir da so unsicher, welche Anbieter da wirklich seriös sind.)

    Dann noch eine Frage, kann man vor Ort auch noch eine Führung buchen? Wo? Und wenn ja, lohnt sich das?

    Vielen Dank schon mal im voraus! Das würde uns sehr weiterhelfen! :)

    • Nora

      30. August 2016 at 8:03 Antworten

      Hallo Jessi,

      ja auf dieser offiziellen Buchungsseite geht das nur mit VISA. Ich kann euch die Agentur Viva Peru Tours empfehlen, die machen einen guten Job und haben dennoch moderate Preise: http://www.vivaperutours.com/ … Einen Guide würde ich auch mal bei dieser Agentur anfragen.

      Liebe Grüße,

      Nora

  • Lisa Brauner

    7. September 2016 at 20:40 Antworten

    Hallo liebe Nora,
    zuerst einmal herzlichen Dank für die tolle Seite und deine hilfreichen Tipps. Man liest in Blogs so viel, aber nichts in so nützlich wie deine Seite.

    Wir fliegen am 07.10. von Lima nach Cusco. Da wir auf dem Weg von Cusco nach Ollantaytambo gerne einen Stop in Mars einlegen möchten, wollte ich wissen, welches Verkehrsmittel du empfiehlst. Wir haben lediglich den einen Tag Zeit und müssen abends im Hotel in Ollantaytambo sein. Ist somit ein Taxi am einfachsten und sinnvollsten?

    Am nächsten Tag möchten wir von Ollantaytambo nach Chachabamba aufbrechen. Buche ich somit über perurail.com ein Ticket bis Machu Picchu und versuche am km 104 auszusteigen? Ist dies vorher erkennbar? Liegt die Ruine Chachabamba in der Nähe von km 104 oder brauchen wir ein weiteres Verkehrsmittel? Oder kann man laufen? Wie lange dauert dies ungefähr?
    Kannst du einen Fußmarsch von Chachabamba über Huinay Hauyna bis Intipunku alleine ohne Guide empfehlen? Sind die Wege gut ausgeschildert?

    Ich danke dir vielmals für deine Hilfe, liebe Grüße Lisa

    • Nora

      8. September 2016 at 8:23 Antworten

      Hi Lisa :)

      fahrt ihr nach Ankunft in Cusco sofort weiter nach Ollantaytambo oder übernachtet ihr eine Nacht in Cusco? Wenn der Tag schon angebrochen ist und ihr noch nach Maras möchtet, ist der schnellste Weg mit Combi + Taxi. Also die Combis nach Urubamba und Ollantaytambo fahren in der Avenida Grau / Puente Grau ab und ihr sagt, ihr möchtet zur Abzweigung Maras & Moray. Dort warten bereits ein paar Taxis und ihr könnt aushandeln, dass euch der Fahrer nach Maras und anschließend weiter nach Urubamba oder Ollantaytambo bringt.

      Darf ich fragen, wie ihr auf die Idee gekommen seid, nach Chachabamba zu fahren? :) Die Sache ist, die Ruinen liegen auf dem Inka Trail und diesen darf man nicht ohne Guide und Genehmigung laufen. Es ist das einzige Trekking mit sehr strengen Auflagen, weil der Weg Weltkulturerbe ist. Ich kann dir gerade nicht sagen, ob man auf eigene Faust nur die Ruinen von Chachabamba besuchen kann. Es gibt alternative Trekkings nach Machu Picchu wie den Salkantay oder Lares, diese könnt ihr auch auf eigene Faust machen, wobei man die Höhe nicht unterschätzen sollte, es ist sehr anstrengend die komplette Ausrüstung selbst zu befördern, aber es gibt Leute, die machen das.

      LG

      Nora

  • Markus Willner

    14. September 2016 at 17:02 Antworten

    Hi Nora,
    wenn man auf der Seite von Perurail Ollantantambo als Destination angibt, kann man als Route nur Machu Picchu -> Ollantantambo wählen. Wenn ich Machu Picchu als Destination eingebe, kann ich Cuzco -> Machu Picchu als Route wählen. Meine Frage. Ist es möglich mit dem Ticket Cuzco -> Machu Picchu morgens von Cuzco nach Ollantantambo zu fahren, dort auszusteigen und im Laufe des nachmittags/abends von Ollantantambo weiter nach Aguas Calientes zu fahren? Oder muss ich direkt nach Aguas Calientes durchfahren bzw. ein zweites Ticket Ollantantambo Machu Picchu kaufen?

    • Nora

      17. September 2016 at 10:14 Antworten

      Hallo Markus, in diesem Fall musst du zwei separate Tickets kaufen. Es gelten die Uhrzeiten, welche auf den Tickets angegeben sind, das heißt, sie sind nicht für den ganzen Tag gültig.
      LG, Nora

  • Christina

    19. September 2016 at 21:38 Antworten

    Hallo Nora, wir fahren im Oktober nach Peru und wollen von Cusco nach Ollantaytambo fahren, übernachten und von dort mit dem Zug nach Aguas caliente zum Machu Picchu. Weißt du, ob wir in Ollantaytambo auch Zugtickets und Eintrittskarten für den Machu Picchu kaufen können? Oder müssen wir alles in Cusco bzw. Lima besorgen? Lieben Dank für deine Unterstützung.
    Christina

    • Nora

      20. September 2016 at 12:43 Antworten

      Hi Christina,
      das würde ich alles schon in Cusco organisieren, das ist entspannter ;)
      LG
      Nora

  • Thorsten

    30. September 2016 at 5:56 Antworten

    Hallo Nora,

    erstmal vielen Dank für diese super Seite! Echt verdammt hilfreich! 😊
    Trotzdem habe ich noch eine Frage!
    Und bin ich Anfang Dezember in Peru und werde per klassischem Inkatrail dort hoch wandern! Oben machen wir auch noch Huayna Picchu!
    Der Anbieter gibt an, dass die Rückfahrt von Aguas Calientes um 21:30 Uhr geht! Was auch möglich ist, ist einen früheren Zug zu nehmen! 16:22 und 18:45 Uhr!
    Ich würde eigentlich gerne spätestens den Zug um 18:45 Uhr nehmen!
    Ist das Zeitlich dann zu knapp bemessen? Oder ist es ohne Stress möglich auch um 16:22 Uhr zurück zu fahren?

    Viele Grüße
    Thorsten

    • Nora

      30. September 2016 at 11:01 Antworten

      Hallo Thorsten,

      Ich finde 18:45 Uhr ist eine gute (sehr beliebte) Zeit! Wir sind damals um 16:22 Uhr gefahren, haben auch den Huayna Picchu am Morgen gemacht und es war zeitlich ausreichend aber dennoch wäre ich gerne 2 Stunden länger geblieben, einfach nur so, zum Verweilen, die Sicht genießen. Klar, man kommt spät abends in Cusco an aber es ist halt Machu Picchu und dafür lohnt es sich.

      Anderseits habt ihr den Inka-Trail gemacht und seid ggf. müde von der Wanderung, dann geht natürlich auch 16:22 Uhr.

      Saludos!

      Nora

  • Sabine

    9. Oktober 2016 at 9:33 Antworten

    Liebe Nora!

    immer wieder erwische ich mich stundenlang auf Deinem Blog! ;-) Großes Kompliment an Dich!

    Mein Mann und ich fahren ab Mitte Januar für 3,5 Wochen nach Perú. Jetzt bin ich dabei unseren Trip zu MaPi zu planen. Ich habe schon gelernt, dass in der Regenzeit nur Busse nach AC fahren. Gibt es hier auch eine Gepäckbeschränkung wie in den Zügen?
    Und kann es uns passieren, dass an manchen Tagen kein Zutritt zu MaPi möglich ist auf Grund von Witterungsverhältnissen? Was ist hier Deine Erfahrung?
    Vielen Dank und liebe Grüße
    Sabine

    • Nora

      9. Oktober 2016 at 16:39 Antworten

      Hallo Sabine,

      danke für dein Kompliment :)

      Du schreibst „… dass in der Regenzeit nur Busse nach AC fahren“ – also das stimmt so nicht, die Züge fahren ganzjährig von Cusco oder Ollantaytambo nach AC. Ich würde in der Regenzeit sogar den Zug bevorzugen, da die Straßenverhältnisse auf der Strecke der öffentlichen Busse nicht die besten sind und es in der Regenzeit immer mal wieder zu Erdrutschen und Schutt auf den Straßen kommen kann. Gepäckbeschränkung gibt es in den öffentlichen Bussen nicht, allerdings muss man ja die letzte Strecke von Hidroelectrica nach AC laufen (3 Stunden) und sein Gepäck tragen, wenn man mit den öffentlichen Bus fährt.
      Ich habe noch nie mitbekommen, dass Machu Picchu wegen schlechtem Wetter geschlossen wurde.

      Liebe Grüße aus Lima und viel Spaß in Peru :)

      Nora

  • Sabine

    9. Oktober 2016 at 17:10 Antworten

    Hallo Nora,

    super, vielen Dank für deine schnelle Antwort. Im Lonely Planet steht, dass zumindest auf der Teilstrecke von Cusco nach Ollantaytambo zwischen Dezember und März statt Zügen Busse eingesetzt werden. Ab Ollantaytambo gehen dann wieder Züge. Aber man sollte nicht alles glauben! ;-)

    Liebe Grüße nach Lima aus dem kalten Frankfurt
    Sabine

    • Nora

      9. Oktober 2016 at 17:18 Antworten

      Achso, du meinst von Cusco nach Ollantaytambo, ja das kann sein. Dann ändert sich aber nichts an den Gepäckbeschränkungen :) LG

  • […] die Tickets bis auf Monate im Voraus ausverkauft. Also halten wir uns ran und schmieden einen Plan. Mit […]

  • Julia

    6. November 2016 at 18:06 Antworten

    Hallo Nora, wir würden gern um Weihnachten eine 3 oder 4 Tages Trekking Tour durch das heilige Tal unternehmen mit Endziel Machu Picchu. Kannst Du einen Anbieter empfehlen? Was genau muss ich denn schon weit im Voraus buchen? Das Zugticket? Den Eintritt für Machu Picchu? Beides? Ist das nicht in den meisten Touren enthalten und ich würde dann doppelt buchen? Kann ich auch eine Tour erst vor Ort buchen?
    Danke schon mal und liebe Grüße

    • Nora

      7. November 2016 at 23:09 Antworten

      Hallo Julia,

      ja richtig, wenn du eine Trekking-Tour buchst, brauchst du dich um nichts weiter mehr kümmern. Das ist echt der Vorteil. Allerdings ist es immer wichtig, sich alle Inklusiv-Leistungen genau anzusehen, um sicher zu stellen, dass auch wirklich alles wichtige enthalten ist. Wenn ihr den Huanya Picchu oder Montaña besteigen wollt, solltet ihr das der Reiseagentur im Voraus mitteilen. Hier eine Übersicht mit guten Agenturen: http://info-peru.de/lokale-reiseagenturen-in-peru/

      Liebe Grüße aus Chachapoyas :)

      Nora

  • Hansueli Wartenweiler

    22. November 2016 at 3:01 Antworten

    Hallo Nora
    wir sind mit dem Womo unterwegs. Gibt es eine Möglichkeit in Ollantaytambo das Womo sicher sehen zu lassen. Rsp. wir haben noch unseren Hund dabei und bräuchten für zwei Tage einen „Hundesitter“
    Kannst Du mir etwas empfehlen ??
    herzlichen Dank
    Liebe Grüsse
    Hansueli

    • Nora

      22. November 2016 at 16:24 Antworten

      Hallo Hansueli,

      das ist ja mal eine besondere Frage ;)
      Ich habe in Ollantaytambo leider keine Kontakte, aber als ich damals mit meinem Vater dort war, haben wir in dem Hotel Ccapac Inka übernachtet, das ist das Hotel von einem Deutschen und seiner peruanischen Frau. Sie waren sehr nett und können euch ggf. weiterhelfen.
      http://www.hotelinkaollanta.com/

      Liebe Grüße aus Chachapoyas,

      Nora

  • Ralph

    1. Dezember 2016 at 22:50 Antworten

    Hallo Nora,

    ich weiß nicht mehr, in welchem Deiner Beiträge Du geschrieben hast, dass man nach Aquas Calientes kommen, dort eine Nacht übernachten, sich dann Machu Picchu ansehen, eine weitere Nacht i Aquas Calientes übernachten und dann erst zurück bzw. weiterfahren sollte.

    Ich kann das, nachdem ich das derart gestaltet habe, nur bestätigen.

    Mit nur einer Übernachtung wird das ein unentspanntes Unterfangen:

    Ist man nur zu Fuß, muß man durch Machu Picchu hetzen, um dann wieder rechtzeitig in Aquas calientes zurück auch noch zur Hidroelectrica zu laufen und dort, will man nicht dort teuer übernachten, einen Bus gen Cuzco / Ollantaytambo zu bekommen, wo man dann in finsterer Nacht total k. o. ankommen wird.

    Selbst wenn man den Zug zurück gebucht hat, hat man einen sehr straffen Zeitplan – und die Meisten, die ich getroffen habe, die dergestalt unterwegs waren, waren den nächsten Tag auch kaputt.

    Übernachtet man also nur eine Nacht in Aquas Calientes spart man nicht wirklich etwas: Man hetzt , hat keine wirklichen entspannten Eindruck der Stätte und bezahlt das für eine Nacht ersparte mit dem Verlust des nächsten Tages, an dem man physisch nicht mehr einsetzbar ist.

    Das alles entfällt, wenn man die zweite Nacht in Aquas Calientes verbringt und am nächsten Morgen entspannt, bevor die große Hitze kommt, zur Hidroelectrica wandert und von dort aus weiterfährt.

    Ralph

Kommentar senden

*

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Newsletter
Facebook
Instagram
Pinterest
Twitter