peru_reisen_vielfalt_südamerika_touren_cusco_lima_rundreise

10 Peru Reisen für Entdecker: Welche Reise ist dein Favorit?

Peru Reisen mit dem gewissen „Etwas“

Wenn uns Peru in den Sinn kommt, denken wir sofort an Inka, alte Kulturen und archäologische Ausgrabungsstätten. Es ist tatsächlich das „Image“, welches Peru da hat – und das ist ok, denn Peru ist kulturell gesehen eine wahre Schatztruhe. Doch, was viele nicht wissen – Peru ist soviel mehr als nur „Ausgegrabenes“ – Peru hat einfach alles.

 

Stell dir vor, alle Länder dieser Welt würden in einem Klassenraum sitzen und einen Test schreiben. Die Aufgabe lautet: Beschreibe das perfekte Reiseland. Ich bin mir sicher, einige Länder würden bei Peru „abgucken“ ;)

 

In Peru ist „Vielfalt“ Programm: welche Reiseart ist dein Favorit oder doch ein Mix aus allem?

 

Nummer 1: Kulturreise durch Peru

Die Geschichte der Inka ist Zweifellos die Spannendste. Es ranken so viele Mythen um die Entstehungsgeschichte der Inka, imposante Bauwerke aus Stein lassen uns über das Ingenieurgeschick dieser Kultur rätseln. Wir können spektakulärste Ruinenstätten wie Machu Picchu besuchen, erfahren über den Andenkosmos und die Glaubensweise der Inka und erfahren von der Eroberungsgeschichte, die sich spannender anhört, als jeder Krimi. Aber was wären die Inka, ohne eine 3000-jährige Entwicklungsgeschichte, in denen andere Kulturen wie die Chimú, Moche oder Chavín Kultur das Fundament für die Inka gelegt haben? Peru Reisen sind nicht nur Reisen in der Gegenwart – es sind Zeitreisen. In landesweiten Museen wird dafür gesorgt, dass du dir ein Bild machen kannst, von der kulturellen Vielfalts Perus. Erfahre mehr von den Prä-Inka-Kulturen in Peru.

 

chan_chan_kultur_chimu_trujillo_ruinen_lehmziegel_küste_inka_archäologische_stätte_ornamente_mauern

 

Nummer 2: Naturreise in Peru

Nach kulturellen Höhepunkten stehen Natur-Highlights gleich an Stelle zwei. Die Rede ist nicht nur von „schönen Landschaften“, sondern von einzigartigen Superlativen. Da hätten wir den höchstgelegenen schiffbaren See der Welt (Titicaca See), die höchsten Sanddünen in Südamerika (rund um Ica), den wasserreichsten Fluss (Amazonas) und den dritthöchsten Wasserfall der Erde (Gocta), den höchsten Berg von Peru (Huascaran) und den zeitweise schönsten Berg der Welt (Alpamayo). Daneben gibt es türkis-blaue Andenlagunen, grüne Täler, reißende Flüsse, weite Sandstrände, Regenwälder, die voller Leben vibrieren. Wer Natur liebt, liebt Peru.

 

wanderung_wasserfälle_wasserfall_tarapoto_peru_regenwald_dschungel_erlebnis_natur_landschaft_weg_lagune_200

 

Nummer 3: Peru Trekking-Reise 

Peru ist das perfekte Land für Bergsteiger und Wanderfreunde. Es gibt zahlreiche Trekking-Routen durch die Anden, teilweise hinein in die Bergregenwälder der Osthänge, den sogenannten Yungas. Gerade die Trekkings nach Machu Picchu bieten diesen beeindruckenden Mix aus Andenlandschaft und Dschungel-Feeling. Gutes Beispiel dafür ist der Salkantay Trek. Trekkings in der Cordillera Blanca bei Huaraz wiederum bestechen mit den höchsten Bergen von Peru, einmaligen Bergpanoramas, Eis, Schnee und blau-schimmernden Lagunen. Einige archäologische Stätten lassen sich nur auf Wanderungen durch die Natur besichtigen, da den alten Kulturen kein Bergrücken und keine Felswand zu entfernt oder weit oben war, um dort ein heiliges Zentrum zu bauen oder ihre Toten zu bestatten. So kommst du zu den Felsgräbern von Revash oder zur „Laguna de los Condores“ nur auf einer Wanderung. Finde hier mehr Infos zu Tages-Trekkings in Peru.

 

trekking_huaraz_lago_69_wanderung_tour_llanganuco

 

Nummer 4: Kulinarische Peru Reisen

Auf meinem Blog findest du nicht ohne Grund die Kategorie „Tigermilch„. Die peruanische Küche ist zum Aushängeschild erstklassiger Gastronomie geworden; weltweit gesehen ist Perus Küche der Shooting-Star, Ceviche hat längst internationale Gourmet-Teller erobert und auch das Nationalgetränk Pisco Sour, das leckere Lomo Saltado und die süß-gelbe Inca Kola haben das altbackene Meerschwein von dem „Bekanntheits-Barometer“ herunter geschubst. Lima gilt als die kulinarische Hauptstadt Südamerikas, Spitzenrestaurants sprießen wie Pilze aus dem Boden; kein Wunder, hier befindet sich die Speisekammer landesweiter Produkte. Maniok aus dem Regenwald, die Muña-Minze aus den Anden und Meeresfrüchte aus den Gewässern des pazifischen Ozeans. Perus Köche sind kreativ und so wird es niemals langweilig in der „Cocina Novoandina“ (Neuen Andenküche), welche von Star-Koch Gastón Acurio vorangebracht wurde. Eine kulinarische Reise durch Peru bringt dich nicht nur dem Essen näher, sondern auch seinen Produzenten. Lerne auf Marktbesuchen die Produktvielfalt kennen und nehme an Kochkursen teil, die du mittlerweile in allen großen Städten findest. Mehr zur peruanischen Küche, hier.

 

ceviche_fisch_gericht_peruanische_küche_nationalgericht_speisen_cebiche_markt_chicha_peru_lima

 

Nummer 5: Aktive Peru Reisen

Wer denkt, in Peru sitzt man nur im Bus und macht Fotos von Steinen und Lamas, täuscht sich. Du kannst Peru aus den verschiedensten Perspektiven kennen lernen. Zum Beispiel aus der Luft, während du im Paragliding über die Steilküste von Lima schwebst. Entdecke die Anden und archäologischen Stätten vom Fahrrad- oder Pferdesattel und den Titicaca See aus dem Kajak heraus. Bewundere Andentäler, während du im Affenzahn im Schlauchboot über reißende Flüsse braust. Überblicke weite Berglandschaften von Perus höchsten Bergen und lerne Peru auch mal Unterwasser kennen, wenn du nach ersten Surfversuchen ins kalte Nass fällst. Wie du siehst, es gibt genug Aktiv-Touren für Leute, die nicht lange still sitzen können und zusätzlich nach einer ordentlichen Portion Adrenalin suchen! 12 Aktiv-Touren findest du hier.

 

paragliding_in_lima_peru_sport_fliegen_südamerika_outdoor_aktiv_urlaub

 

Nummer 6: Spiritueller Tourismus in Peru

Von einer sehr spirituellen Person habe ich mir sagen lassen: das spirituelle Zentrum hat sich von Asien in die Anden verlegt. Ob da was dran ist, kann ich dir nicht sagen; aber was ich dir verraten kann: für Sinnsuchende ist Peru ein gutes Pflaster. Es lässt sich schlecht an einer Religion festmachen, vielmehr sind es Traditionen und Weisheiten alter Völker, die bis heute praktiziert werden. In Peru unterscheidet man zwischen Schamanen und Paqo’s. In den Anden findest du Lehrmeister, sogenannte Paqo’s, die sich durch spirituelle Zeremonien und Opfergaben in Verbindung setzen mit den Energien des Universums. Als Schamane versteht man mehr die Heiler aus den Regenwäldern, die mit Heilpflanzen praktizieren und sich durch den Trank von beispielsweise Ayahuasca in die Seelen kranker Menschen hineinversetzen oder mit den Geistern kommunizieren. In Peru lässt sich sehr viel spannendes erfahren über die Kosmovision alter Völker und man kann, wenn man sich seelisch dazu bereit fühlt, auch an Zeremonien teilnehmen.

 

Ñaupa_iglesia_archäologische_stätte_pachar_heiliges_tal_der_inka_cusco_peru_ausflug_opfergabe_altar_pachamama

 

Nummer 7: Peru Kommunaltourismus

In Kommunalprojekten kannst du dir nicht nur ein Bild von dem Leben der indigenen Bevölkerung der Anden machen, sondern kannst auch von deren Traditionen und Lebensweisen lernen. In Peru gibt es verschiedene Öko-Tourismus-Projekte, die meist verschiedene Themen haben. Zum Beispiel gibt es Kochprojekte mit den Einheimischen, Textil-Programme, bei denen du lernst, ein Alpaka zu scheren, Pflanzen in Farbe umzuwandeln, Wolle zu färben und Textilien herzustellen. Ebenso gibt es Projekten bei denen du alles rund um medizinische Pflanzen lernst oder wo du an einer Pachamanca oder Opfergabe teilnimmst. Eines meiner Lieblingsprojekte ist „La tierra de los Yachaqs“ im Heiligen Tal von Cusco.

 

la_tierra_de_los_yachaqs_sozialprojekt_kommunaler_tourismus_cusco_anden

 

Nummer 8: Vogelbeobachtungen in Peru

Peru ist ein Paradies für Tierbeobachtungen im Allgemeinen und Vogelbeobachtungen im Speziellen. Peru besitzt über 1800 Vogelarten, einige davon gibt es nur in Peru. Nationalvogel von Peru ist der rote Felsenhahn, der sogenannte „Cock of the Rock“. Auf Touren durch den Regenwald kannst du Papageien, Tukane, Eulen, Kolibris und viele weitere, teils sehr exotische Vögel beobachten. Im Norden von Peru lebt die Wundersylphe, ein wunderschöne Kolibriart mit zwei langen Federn, die eigentlich wie zwei Schwänze mit blau-schimmernden Flaggen aussehen. Ein gutes Zoom-Objektiv ist für alle Hobby-Fotografen eine Pflicht! Mehr Infos zu Vogelarten in Peru findest du auf dieser Seite.

 

moyobamba_nordperu_colibri_vogel_regenwald_park_orchideen_200

 

Nummer 9: Peru Fotoreise

Fotografen kommen in Peru auf ihre Kosten; die landschaftliche Vielfalt und zahlreiche lebendige Feste sind guter Grund, mit ausreichend Speicherkarten und Ersatz-Akkus zu planen! Foto-Motive findest du landesweit, am besten lässt du dich von dieser Seite „Perú Pais de Ensueño“ bei Facebook inspirieren. Ständig sehe ich Fotos von Orten, die selbst mir völlig unbekannt sind und mich aufs neue motivieren, Perus letzte Winkel zu erkunden. Meine Foto-Tipps für Peru liest du hier!

 

fotografieren_peru_reisefotografie_südamerika_kamera_reisen_fotos

 

Nummer 10: Peru Luxusreisen

Wer sich etwas gönnen möchte, findet in Peru eine erstaunliche Vielfalt an komfortablen Unterkünften und Luxus-Touren für diejenigen, die nicht jeden Euro zweimal umdrehen müssen. Ob mit dem Kreuzschiff auf dem Amazonas-Fluss (Delphin Cruise), mit der Andenbahn von Puno nach Cusco (Andean Explorer), via Salkantay Trek in komfortablen Lodges (Mountain Lodges), ob in einer Glas-Kapsel am Berghang schlafend (Skylodge), Übernachtung mit Blick auf den Titicaca See (Titilaka Lodge) oder mit Blick auf Machu Picchu (Sanctuary Lodge).

 

zugfahrt_perurail_juliaca_markt_gleise_andenbahn_andean_explorer_bahnstrecke_puno_cusco_anden_hochland_peru_gourmet_menu

 

Was darf auf deiner Peru Reise auf gar keinen Fall fehlen?
Ich bin gespannt, was du sagst ;)

DAS PERU-E-Book!

Du möchtest quer durch Peru reisen? Hol dir unseren digitalen Peru Reiseführer QUER DURCH PERU! Der 370 Seiten Reise-Guide im PDF-Format beinhaltet unser Wissen aus 5 Jahren Leben, Arbeiten und Reisen in Peru. Es ist eine Fundgrube voller persönlicher Erfahrungen und Insidertipps von Locals und Expats, gehüllt in einem tollen Design und bestückt mit vielen Farbfotos, die zum „sich mal eben wegträumen“ einladen. Hol dir das E-Book auf www.querdurchperu.de

ebook_peru_vorschau
IMG_2600
nora

Hola! Ich bin’s die Nora, das Gesicht hinter Info-Peru.

Ich habe über zwei Jahre bei lokalen Reiseagenturen in Cusco gearbeitet und bin schon viel durch Peru gereist. Für mich bedeutet dieses Land „Vielfalt“. Vielleicht ist es die peruanische Höhenluft, die mich zum Schreiben inspiriert – auf jeden Fall könnte ich mir nichts schöneres vorstellen.

 

Was glaubst du, wie sehr dich eine Reise nach Peru inspirieren kann?

Folge mir auf Facebook, Instagram und Twitter!

Hast du deine Reisekosten im Blick?
Hol dir meine kostenlose Excel-Reisekosten-Planung zum Download in dein Postfach PLUS eine 3-teilige E-Mail-Serie mit hilfreichen Tipps zur Reiseplanung!
Kein Spam. Pure Planungshilfen.

1 Kommentar
  • Nord-Peru Reisen

    29. März 2016 at 17:27 Antworten

    Eine ganz hervorragende Aufteilung ! Wenn da nicht jeder etwas für sich findet … Wahrscheinlich ist es die Mischung, die die Reise dann unvergesslich macht.

Kommentar senden

*

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Newsletter
Facebook
Instagram
Pinterest
Twitter